Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Modekrankheit ADHS: Psychopharmaka bei Kindern


Neuer Barmer-Report: Glaeske warnt vor immer mehr Antipsychotika bei Kindern und Jugendlichen und weist noch einmal auf ADHS als Modekrankheit hin:
Modekrankheit ADHS



Also die BARMER wird mir immer sympathischer. Ich finde ihre Gesundheitsreporte mit dem hochqualifizierten und wirklich unabhängigen Prof. Glaeske ausgezeichnet. Da ich ohnedies schon dort versichert bin, muss ich erst gar nicht dorthin wechseln. Aber der eine oder andere von Euch vielleicht...

Mit vielen Grüßen,
Dörte



HALLO;

UND BALD GIBTS EINEN FILM ZUM THEMA (KINO):

http://www.cineastentreff.de/content/view/9558/31/

GRUSS
BERTRAM



hallo,

kritische anmerkungen zum thema kinder-medikation von einem bekannten buchautor und fachmann:

http://bazonline.ch/wissen/medizin-und-psychologie/Die-Situation-ist-sicher-anders-als-beim-Ritalin/story/23984775

gruss
bertram



Peter Schönhöfer, Professor, Arzt und Pharmakologe, ist Mitherausgeber des Arznei-Telegramms. Sein Beitrag ist lesenswert:
Trotzkind


Zuletzt bearbeitet: 05.05.14 22:26 von Dolfin


HALLO!

SAGT DER HERR PROFESSOR IM FOLGENDEN ARTIKEL:

ADHS: Aktiv sein ist nicht krank


http://www.onmeda.de/g-psychologie/adhs-2876.html

SCHÖNE PFINGSTFERIEN

BERTRAM



Hallo!

Wieder einmal zeigt sich, dass zu viele Oberschlauberger meinen, sie könnten ADHS diagnostizieren u. schießen - wie die Studie zeigt - weit über das Ziel hinaus:

http://www.news4teachers.de/2014/08/studie-lehrer-bewerten-auffaelliges-verhalten-von-schuelern-zu-oft-als-adhs/

Das dürfte Alltag in deutschen Landen sein...

Wäre auch etwas für die Website.

Gruss
Bertram



hallo,

schaut mal:

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/neuro-psychiatrische_krankheiten/adhs/article/874654/adhs-unterschaetzt-ueberdiagnostiziert.html

gruss
bertram



Hallo,
Interview mit dem Prof. enthält einige gute Argumente:

http://www.ksta.de/familie/adhs-und-ritalin-brauchen-unsere-kinder-pillen-,15971768,29491030.html

Gruss + happy new year
Bertram




HALLO!

DIE KRITIK des UNO-Kinderrechtsausschusses LÄSST DIE RITALIN-BEFÜRWORTER NATÜRLICH AUFSCHREIEN:

Schweizer Fachleute weisen die Vorwürfe des UNO-Kinderrechtsausschusses zurück. Dieser zeigte sich in seinem jüngsten Bericht besorgt über die hohen ADHS- und Ritalin-Zahlen.

http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/medizin-und-psychologie/UNOKritik-irritiert-ADHSExperten/story/10190931

MIT ERFREUTEN GRÜSSEN
BERTRAM



hallo,

guckt:

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/remscheid/ibach-kinder-werden-mit-drogen-kalt-gestellt-aid-1.5678689

gruss
bertram



Danke, Bertram. Das kommt demnächst auf die facebook-Seite. Und mit dem Arzt nehmen wir mal Kontakt auf, auch mit Largo.



hi,
und noch ein arzt ist stocksauer auf die verbreibe-itis:

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/ein-arzt-empoert-sich-lasst-die-kinder-in-ruhe-12815971.html

gruss
bertram



Hallo werter Leser(in)!

Schaut Euch das mal an:

http://www.sz-online.de/nachrichten/immer-mehr-kinder-psychisch-krank-3511887.html

Ist doch interessant, wie der Ki.-Psychiater gesellschaftliche Ursachen für ADHS u. andere psych. Auffälligkeiten benennt (Bewegungsmangel, elektronische Reizüberflutung etc.), aber therapeutisch nur die Medikamente erwähnt.

Bedenklich ist freilich, dass man selbst bei Fachleuten einem Dreijährigen nicht mehr Herr wird, das hat es definitiv vor einigen Jahren in diesem Ausmaß nicht gegeben. Was ist da los?

Gruss
Bertram

Zurück zur Übersicht


Zum Café Holunder: