Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: ÄLTERE VÄTER UND ADHS-KIDS...


hallo,
das stimmt nachdenklich:

ADHS-Risiko stark erhöht

Über das Ergebnis der Berechnungen waren die Wissenschaftler selbst geschockt – denn es ergab sich ein viel stärkerer Zusammenhang als bisher angenommen. Im Vergleich zu Kindern, deren Väter bei ihrer Geburt 25 Jahre alt waren, erkrankten Sprösslinge 45-Jahre alter Väter 24 Mal häufiger an einer bipolaren Störung. Bei ADHS war das Risiko 12-fach erhöht.


http://www.netdoktor.de/News/Alte-Vaeter-Mehr-Psychoprob-1138183.html?utm_source=Newsletter+04.03.2014&utm_medium=E-Mail&utm_term=Alte-Vaeter-Mehr-Psychoprobleme-beim-Nachwuchs&utm_content=1

was spielt da hinein? wie kommt das?

also (ältere) männer - haltet Euch zurück...

gruss
bertram



Dass das Gesundheitsrisiko der Kinder mit dem Alter der Mutter steigt, weiß man schon lange. Vielleicht ist das auch hier nur die Erklärung, denn ältere Väter haben in der Regel ja auch ältere Frauen. Ich habe die Originalstudie nicht gelesen, aber womöglich haben die Forscher hier wieder mal einen blinden Fleck gehabt und übersehen, dass:
It takes two to dance tango!



Wenn das stimmt, lieber Brabo, würde es ja Sinn machen, wenn alte Männer junge Frauen wählen, um ein Kind zu zeugen...



Es fehlt einfach eine Kontrollgruppe aus jungen Männern und alten Frauen...



da wurden -soviel ich weiss- Zahlen von 1973 bis 2013 genommen. da ist ja schon mal sehr fraglich, wie die Diagnosen über die Jahre gemacht wurden. Und wir sind ja sowieso der Meinung, dass es "ADHS" nicht gibt, oder?



Die Diagnostik ist sicherlich zweifelhaft, bei "ADHS" sowieso. Aber das Alter der Mutter (der Väter?) bei der Geburt eines Kindes hat wohl doch einen (wohl unspezifischen) Einfluss auf die Entwicklung des Kindes. Woran das aber liegen mag, an den Genen, am anderen Elternverhalten, an beidem...who knows? Mongolismus ist ja ein genetisches Beispiel.
Aber ob das dann angesichts solch zweifelhafter Diagnosen wie "ADHS", "Borderline" oder "bipolar" krankhaft ist, ist tatsächlich fraglich.



hallo,

hmmm....., die frauen älterer Männer sind nicht zwangsläufig älter. wie wir wissen, tendiert man(n) ja zu jüngeren frauen :-).
ok, eine leichte tendenz zur älteren frau dürfte - bei den älteren männern bzw. partnerschaften - trotzdem imponieren.

jedoch stellt sich die frage, warum ALTER der Eltern die kinder "verrückt" machen soll? wie wir wissen, ist STRESS wohl der häufigste grund für psycho-probleme. ältere eltern dürften sogar gelassener sein und stressfreier erziehen. also wieder einmal fragezeichen. sollten ausnahmsweise doch genetische faktoren hier mit hineinspielen?

an den diagnosen würde ich nicht zweifeln, denn für die nicht erkrankten u. die erkrankten dürfte die gleiche zweifelhafte diagnostik verwendet worden sein; deshalb wären große unterschiede hier schon aussagekräftig. by the way: die diagnose sagt freilich wenig über die ätiologie aus.
wie dem auch sei, ich hab die studie nicht gelesen...

gruss
bertram

Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten