Seiten: Anfang ... 2 3 4 5 6 ... Ende Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Stärken und Schwächen eurer Pferde


Jacqueline:
Danilo:
Als Schwäche würd ich ev. seinen Hang zum Hysterisch werden aufzählen, doch auch da bin ich nicht wirklich sicher ob ich die hysterische bin...


Man ist als Mensch nicht an allem Schuld. Pferde haben auch einen eigenen Charakter.

Es ist ja schon ok, wenn man den Fehler erstmal bei sich sucht, bevor man übers Pferd schimpft. Aber man kanns auch übertreiben... *find*


PFUI!!!!!! DU schwurbelst zuwenig! Du musst jetzt Busse tun. Nämli!

_____________________________________________________________________________

Passend zum 10-jährigen Hübeli-Geburi:

Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)



Muss ich irgendwie grad mal studieren, aber tut vielleicht ganz gut..

- Brav, gelassen, ruhig in allen Situationen
- Interessiert und motiviert, Neues zu lernen
- Testet mich nicht, probiert nie, ob sie nicht doch kann..
- Freundlich, offen, verschmust, am Menschen interessiert (war am Anfang genau das Gegenteil)
- Springt gut, ist rittig
- Zeigt mir meine Reiterfehler auf, ohne dabei schwierig zu werden
- Super Einstellung zum Sport, hilft, wenn der Pilot versagt

Schwächen muss ich echt zusammenkratzen..

- Setzt ihre Nr-1-Position zT ziemlich lautstark durch
- Hat im Gelände einen Ort, an dem sie regelmässig Krise schiebt, obwohl wir praktisch immer dort durchreiten
- Ihr liebstes Hobby ist es, alles umzuwerfen, kaputt zu machen, zu verbeissen..darum kann ich sie zB nicht alleine frei in die Halle lassen, danach sind alle Sprünge am Boden, der Spiegel von der Wand gerissen, etc..




Jacqueline:
Danilo:
Als Schwäche würd ich ev. seinen Hang zum Hysterisch werden aufzählen, doch auch da bin ich nicht wirklich sicher ob ich die hysterische bin...


Man ist als Mensch nicht an allem Schuld. Pferde haben auch einen eigenen Charakter.

Es ist ja schon ok, wenn man den Fehler erstmal bei sich sucht, bevor man übers Pferd schimpft. Aber man kanns auch übertreiben... *find*


Es war ja auch nicht ganz ernst gemeint...vielleicht ist es ein Charakterzug von uns beiden? (wer uns kennt weiss was ich meine )

Und ja, ich gestehe meinem Pferd sicher einen eigenen Charakter zu, doch ich weiss nicht was Stark oder Schwach daran ist- er ist toll wie er halt ist

_____________________________________________

Die Seele hätte keinen Regenbogen, wenn die Augen keine Tränen hätten...


Jacqueline:
Danilo:
Als Schwäche würd ich ev. seinen Hang zum Hysterisch werden aufzählen, doch auch da bin ich nicht wirklich sicher ob ich die hysterische bin...


Man ist als Mensch nicht an allem Schuld. Pferde haben auch einen eigenen Charakter.

Es ist ja schon ok, wenn man den Fehler erstmal bei sich sucht, bevor man übers Pferd schimpft. Aber man kanns auch übertreiben... *find*


Seh das ähnlich wie Jacqueline.
Mir kam es schon oft zugute, dass mein Pferd mich nicht immer spiegelt und ab und an auch einfach ihr Ding durchzieht.



silenzia:
Bei uns ist es ganz einfach:

Ihre Stärken sind meine Stärken, ihre Schwächen sind meine Schwächen.




______________________________________________

Alles ist Energie. Das Universum ist grenzenlos.




Schimmelis Stärken:
- hat einen tollen Charakter
- man kann alles mit ihm machen
- geht mit einem durchs Feuer
- verzeiht Fehler
- will immer gefallen und gibt sich total Mühe
- hat grundsätzlich schöne Gänge und ein grosses Springvermögen
- hat viel Mut, sei es im Parcours früher oder sonst bei unbekannten Sachen
- ist sehr vorsichtig

Seine Schwächen:
- verliert sehr schnell die Nerven
- wenn er auf 180 ist, kommt er schwer wieder runter
- muss alles ins Maul nehmen und an allem rumnagen
- ist total verfressen
- kann nicht stillstehen, wenn er sollte

__________________________________________________________

Wir brauchen nicht zu tun, was andere von uns erwarten.
Es genügt vollkommen, wenn wir tun, was wir von anderen erwarten.



Ich kann noch nicht so viel sagen, aber bisher:

Stärken:
- begreift/lernt sehr schnell (leider auch Quatsch )
- weiches und treues Herz
- sehr neugierig (auch bei viel Unsicherheit)
- sehr sozial
- gutmütig, würde niemandem was zu leide tun
- verspielt (auch nicht immer nur toll, alles landet in seinem Mund )
- liebevoll
- es sieht so aus, als hätte er gute Gänge

Schwächen:
- schnelle Stimmungswechsel
- bullt auch mal
- bisschen ein Schutzli
- zeigt Probleme nicht an, spielt/ist äusserlich der Harte
- schnell eingeschüchtert



Danilo:
Jacqueline:
Danilo:
Als Schwäche würd ich ev. seinen Hang zum Hysterisch werden aufzählen, doch auch da bin ich nicht wirklich sicher ob ich die hysterische bin...


Man ist als Mensch nicht an allem Schuld. Pferde haben auch einen eigenen Charakter.

Es ist ja schon ok, wenn man den Fehler erstmal bei sich sucht, bevor man übers Pferd schimpft. Aber man kanns auch übertreiben... *find*


Es war ja auch nicht ganz ernst gemeint...vielleicht ist es ein Charakterzug von uns beiden? (wer uns kennt weiss was ich meine )


Ja, ich kenn das ja auch... siehe Ablenkbarkeit. Das haben wir beide. Ich hätte es wohl einfacher mit einem Pferd, das nicht so leicht ablenkbar ist, und sie hätte es leichter mit einer fokussierteren Reiterin.

Danilo:

Und ja, ich gestehe meinem Pferd sicher einen eigenen Charakter zu, doch ich weiss nicht was Stark oder Schwach daran ist- er ist toll wie er halt ist


Ich habe mit einigen Dingen machmal schon Mühe, v.a. weil meine ehem. RB-Pferde anders waren. z.B. die sporadische Dünnhäutigkeit im Gelände. Aber mein Pferd ist halt so, wie es ist, ich lebe damit, versuche daran zu arbeiten, und manchmal muss ich halt auch einfach sagen, heute war halt ein suboptimaler Tag...



Jacqueline:
Danilo:
Jacqueline:
Danilo:
Als Schwäche würd ich ev. seinen Hang zum Hysterisch werden aufzählen, doch auch da bin ich nicht wirklich sicher ob ich die hysterische bin...


Man ist als Mensch nicht an allem Schuld. Pferde haben auch einen eigenen Charakter.

Es ist ja schon ok, wenn man den Fehler erstmal bei sich sucht, bevor man übers Pferd schimpft. Aber man kanns auch übertreiben... *find*


Es war ja auch nicht ganz ernst gemeint...vielleicht ist es ein Charakterzug von uns beiden? (wer uns kennt weiss was ich meine )


Ja, ich kenn das ja auch... siehe Ablenkbarkeit. Das haben wir beide. Ich hätte es wohl einfacher mit einem Pferd, das nicht so leicht ablenkbar ist, und sie hätte es leichter mit einer fokussierteren Reiterin.

Danilo:

Und ja, ich gestehe meinem Pferd sicher einen eigenen Charakter zu, doch ich weiss nicht was Stark oder Schwach daran ist- er ist toll wie er halt ist


Ich habe mit einigen Dingen machmal schon Mühe, v.a. weil meine ehem. RB-Pferde anders waren. z.B. die sporadische Dünnhäutigkeit im Gelände. Aber mein Pferd ist halt so, wie es ist, ich lebe damit, versuche daran zu arbeiten, und manchmal muss ich halt auch einfach sagen, heute war halt ein suboptimaler Tag...


Logisch gibt es Tage an denen ich weniger zufrieden bin, ich bin sehr kritisch (mit mir). Manchmal aber auch mit Danilo zB wenn er meint er könne im Wald keine Schecken kreuzen und sich panisch in den Wald verabschiedet- da finde ich ihn schon mal ein bisschen "doof"

_____________________________________________

Die Seele hätte keinen Regenbogen, wenn die Augen keine Tränen hätten...


Stärken oder besser: was ich an meinem Pummel sehr gerne mag:
-sehr Eigenständig in seinem Wesen
-lernt gerne
-fast immer motiviert, denkt mit und bringt Vorschläge
-Gibt mir das Gefühl, dass er mich ans Ende der Welt begleiten würde und alles für mich Tun würde
-holt bei Schmerzen Hilfe beim Menschen und versucht ihn allerliebst zu zeigen was und wo nicht i.O. ist
-Ist sichtlich dankbar wenn ihm bei Schmerzen geholfen wird
-ist ein Kämpfer
-eine Schmusebacke
-manchmal ein Rüppeli
-wendet gelerntes Selbständig "gezielt" in anderen Situationen an und schaut ob es Erfolgsgekrönt ist. Lachen oder ev. sogar ein Rüeblistückli oder Guddi von Zweibeiner?
-er hat Humor
-Trotz seiner lieben Art eher ein schwieriger Charakter den ich nicht mehr so einfach unterschätze. Die Mischung gibt aber genau die richtige Würze die mir sehr gefällt an ihm.

Beim Nachdenken über "Schwächen" kamen mir die Gedanken:
Eine Stärke von Pferd wird durch sein vorhandenes Wesen definiert über schon vorhandene Eigenschaften die dem dem Menschen gefallen. (Gegenwart: Mensch denkt in der gleichen Zeit Ebene wo sich das Pferd befindet. Ohne wenn und aber)

Eine Schwäche beinhaltet automatisch eine Stärke. Es ist nur eine Fokus Frage des Menschen.
Denn das Pferd ist einfach ein Pferd, dass in der Gegenwart in einer aufgezwungen Wohnform als grosses Haustier lebt.
Eine Schwäche existiert nur in Bezug zu den Erwartungen und Wünsche vom Menschen, die nicht in der gewünschten Form erreicht/ erreichbar sind und ev. immer Träume bleiben werden.


Seiten: Anfang ... 2 3 4 5 6 ... Ende Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten

Webdesign - Shop-System - Newsletter-System - Homepage-Verzeichnis