Triumph Herald & Vitesse Forum
Seiten: 1 2 3 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Welches Fett zum abschmieren ???


Na da habe ich ja einen Stein ins rollen gebracht *grins*
Ok ich werde mich dann erstmal dazu durchringen und prüfen ob alles vernünftig gängig ist .
Ich glaube es muß wohl wirklich jeder einwenig für sich selbst entscheiden welcher Lösung er am meisten Vertrauen schenkt , hauptsache ER TUT ÜBERHAUPT ETWAS und das regelmäßig .
Super Link übrigens .
Super Tipps und klasse Bilder dazu.
Besonders gut ist die Übersetzung HA HA HA .
Was da alles so übersetzt wird , einfach herrlich
Danke Jungs ich bin erschlagen von Info´s

Gruß
Sascha



Blöde (?) Frage:

Vitesse Mk 2: Müssen die Radlager hinten geschmiert werden? In der Anleitung für die Mk2 steht davon nichts.

Vorne habe ich gerade geschmiert.

Grüße aus Berlin

Joachim



Lager müssen natürlich geschmiert ! Gutes lagerfett, genügent und nicht soviel das es in die bremstrommel kommt (mahl öffnen und ansehen ob nichts drin isst - hängt von die zustand von deine dichtung ab).

Kreuzgelenke und 'slidinng joint' auch mit lagerfett. Nicht alle kreuzgelenke haben schmiernippel, ist auch nicht klar ob es hilfft.

Vorne ...
Officiel sollte getriebeöl benützt werden.
Bei Range Rover war das auch so.
Heute benützen die ein speziëlles dünnes fett dass nicht ausläuft ('one shot'). So etwas würde ich nehmen.
Habe mir aber für die kugelkonstruktion von Caterham entschlossen (vermarktet von Canley). Da ist nichts zu schmieren. Habe zu viele abgebrochene vertical link achsen gesehen. das Caterham concept ist so 6 jahre drin zu vollem zufriedenheit.

Getriebe und diff: 80W90 oder nahe. Sollte GL4 sein wegen kupfer, auch so eine diskussion. Ich nehme GL4 weil es günstiger ist und GL5 keine vorteile für uns hat.




Danke für die wichtige Info.
Dann noch eine blöde Frage :-)
Wo ist der Schmiernippel hinten? Finde den nicht.

schmierige Grüße

Joachim





Lager hintenachse, wo es aufgehangen ist in vertical link. Möglich abgedichtet mit bolz. Die ausdrehen, schmiernippel drin. Die schmiernippel kann mann besser drin lassen.



Tut mir leid, ich war gerade unterm Auto und habe weder Schmiernippel noch Bolzen gefunden. Hat vielleicht wer eine Zeichnung, Foto oder so?

Grüße

Joachim



Hallo Joachim,
bei der Mk2 gibt es für die Achslager hinten keinen Abschmiernippel.
Da sind zwei Schrägrollenwalzenlager drin, die hoffentlich mit einer ordentlichen Fettpackung montiert wurden.
Keine Möglichkeit nachzufüllen.
Ich würde auch nicht dran denken den Hub (das Teil mit den Radmuttern) abzuziehen um Fett rein zu tun, das Lagerspiel ist (hoffentlich) aufs Hundertstel genau eingestellt.
Gruß
Alex



Habe es Auch entdeckt, sind keine schmiernippel da.
Klar fahre ich selber keine roto achsen ..



Hallo Joachim,

Ich frage mich gerade wie du die Lager vorne im eingebauten Zustand geschmiert hast ? Ich wüsste nämlich nicht, wo. Da kommt man ohne Demontage der Radnabe doch gar nicht dran.

Gruß

Ole



Hochbocken, Rad abschrauben, Fettkappe lösen und rein damit.
Ich benutzte leichte Hammerschläge, um die Fettkappe zu lösen, ging auf einer Seite sehr einfach, auf der anderen war eine jungfräuliche eingebaut, die saß sehr stramm.
Lagerspiel war noch in Ordnung.

Grüße

Joachim

Seiten: 1 2 3 Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten