Triumph Herald & Vitesse Forum
Seiten: Anfang ... 3 4 5 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: meine 69er Vitesse CV aus Holland


Hallo Joachim,

nun ist es geschehen - da helfen auch kein Aspirin und keine Wadenwickel mehr: Du hast Vitesse!

Das einzige, was vorübergehend Linderung schafft, ist zügiges Vitessefahren - aber da bist ja schon selber drauf gekommen!

Viele Grüsse
Marcus

Herald 13/60 Convertible LHD - 1968
Vitesse 6 Convertible LHD - 1966


Auch wenn wahrscheinlich ein Aufschrei durch die Runde geht....

Ich habe einen "modernen" Lüfter aus dem Golf 1 eingebaut.
Der Originale war mir zu schwachbrüstig und dafür brutal laut.

Der Lüfter hat einen eingebauten Widerstand, so dass mit einem 2 Stufen-Schalter auch zwei Leistungsstufen gehen.

im Lüftergehäuse:


der notwendige Ausschnitt:


Typenschild:


von der Seite:


da das Lüfterrad nicht so tief ist wie der Originale, habe ich ein Stück PU Schaum eingebaut und später durch ein Rohr ersetzt (eingeschweisst, hab leider vergessen ein Foto zu machen):


Bei mir hat's geholfen....
die Heizung macht beim Fahren im Herbst deutlich wärmere Füße




Ja, ich habe Vitesse. Ich werde jetzt – wenn es klappt – sogar mein Reihenhaus verkaufen, um mit dem Geld ein neues mit Garage und genügend Platz für Tessi und potentielle Artgenossen zu erwerben. Wenn das nicht Liebe ist :-)

Übrigens: Die Türscharniere links sind seit Mittwoch kurz vor Mitternacht drin. War das ein Krampf. Die Tür wollte einfach mit den neuen Bastuck Scharnieren nicht mehr reinpassen. Wir hatten in die Scharniere schon Langlöcher gefräst, hat nicht gereicht. Dann haben wir die Langlöcher von Hand länger gefeilt. Hat nicht gereicht. Den Bereich des Gegenstücks A-Säule, dort wo die 3 Gegenmuttern sitzen, aufgeschliffen, um noch einen mm zu holen. Hat nicht gereicht. Letztlich merkten wir, dass die neuen Scharniere keinen genauen 90° Winkel bildeten, dadurch saß die Tür immer zu sehr in Richtung B-Säule. Da fehlt vielleicht 1° aber das macht auf der Türlänge ne Menge aus. Also Scharniere in Schraubstock und mit GROSSEM Hammer den Winkel angepasst. Nun sitzt die Tür endlich richtig. Von genauen Spaltmaßen wollen wir eh nicht reden. Wir hatten dieses mal das Verdeck bei den Einstellarbeiten zu. Als wir das Verdeck dann öffneten, klemmte noch der Sicherheitshaken. Aber das war mit einer Feile leicht zu beheben.

So langsam dämmert mir, warum der Händler die Scharniere vertragswidrig nicht tauschte... Aber jetzt kann ich die Tür ganz leicht zufallen lassen. Und mit montiertem Sicherheitshaken fühlt sich das auch besser an, besonders, wenn der Stammhalter vorne mitfährt.



So hinter uns liegt der erste gemeinsame Urlaub (Waren/Müritz). Irgendwie haben wir auch ohne Gepäckträger alles reinbekommen und die Fahrt über Autobahn und Landstraße war problemlos. Nur der Sportauspuff hat uns von unten gut gegrillt...

Heute aber kann ich plötzlich während der Heimfahrt aus dem Büro nicht mehr in den zweiten Gang runterschalten bzw. es geht nur sehr schwer und kracht. Ich hatte das vorher nur, wenn ich aus relativ hohen Geschwindigkeiten in den zweiten runterschaltete. Jetzt ist es schlagartig auch bei langsamen Geschwindigkeiten da.

Beim Hochschalten in den zweiten kein Problem. Auch alle anderen Gänge samt Overdrive OK.

Was kann das sein?

Tippe ja auf die Synchronisation (worst case). Oder könnte das auch was anderes sein?



Zum Lüfter:

Kann man nicht einfach den Lüfter vom GT6 einbauen? Der hat doch 2 Stufen. Oder ist der auch nicht stärker?

zum Getriebe:

ich habe mal meinen Bruder fahren lassen. Bei dem geht der zweite Gang deutlich besser rein. Wir haben das daraufhin analysiert: er fasst den Knüppel anders an und drückt dadurch auch mehr nach links rüber. Also vermute ich, dass die Lagerung der Schaltung ausgelutscht ist.

Es gibt doch dieses "Bush Kit" bei Rimmer Bros usw. Ob das Abhilfe bringt oder liegt das Spiel doch tiefer?

Die Synchro ist leider nicht mehr neu, das ist schon klar.





So, erste Fahrt seit 5 Monaten. Sofort angesprungen und ebenfalls sofort war der rechte Vergaser fest. Fast auf Vollgas. War das ein Höllenritt...

Zu Hause haben wir die Welle dann mit viel Kriechöl, Zeit und vorsichtigem hin und herdrehen ganz langsam wieder gangbar gemacht. War vollkommen festgegammelt. Wie kann denn das sein???
Das Öl schwemmte so ein weißes Zeug raus. Benzinrückstände? Keine Ahnung, ob so ein Wellenfrass nach 5 Monasten sein muss und was man dagegen tun kann (außer lange Fahrpausen zu vermeiden).

Aber sonst ist alles gut und laut und wunderbar :-)

Joachim



So, habe jetzt zurückgerüstet auf 155er mit Spitfire 1500 Felgen und Nabenabdeckung vom GT6. Die alten Spitfire Felgen hatte ich sandstrahlen und danach pulverbeschichten lassen.

http://www.brandenburg1260.de/ZZ_Felgen1607.JPG

Davor hatte ich 185er auf Minilite drauf. Sah zwar auch gut aus aber die 185 waren mir zu breit.

Jetzt ist er mit den 155ern gut 3 cm höher gekommen, das Einparken geht deutlich leichter und er nimmt nicht mehr jedes Schlagloch und jeden Kanaldeckel so mit, dass man denkt, die Kiste fällt auseinander.

Die Straßen in Berlin haben einen langjährigen Wartungsstau, Parkplätze sind rar und eng und irgendein Sadist sorgt dafür, dass die Kanaldeckel alle ein paar cm unter Straßenniveau liegen, von daher rüstete ich zurück. Die Kurvenlage ist natürlich nicht besser geworden, das muss ich halt in Kauf nehmen.

Am WE geht es erst mal auf nach Quedlinburg, mal schauen, wie er sich da so verhält mit den neuen Reifen.

Die schicken Classic Reifen von Vredestein gibt es in 155 übrigens leider nicht mehr. Musste modernes Profil kaufen.

Grüße

Joachim

PS
Die 4 Minilite in top Zustand mit nicht mehr ganz so neuen Reifen brauche ich dann wohl nicht mehr...





Hat eine Weile gedauert ... aber jetzt habe ich die Innenraumbelüftung modifiziert. Verwendet habe ich einen Gebläsemotor von einem Nissan Micra II bis Bj 97 (einstufig). Für wenig Geld auf ebay. Das Lüfterrad ist größer als beim Original, deswegen haben wir mit einer Flex (flach angesetzt) den Durchmesser der Öffnung im Gebläsekasten vergrößert. Ging super, schaut sauber aus. Achtung, wegen Luftleitblech im Kasten die Öffnung asymetrisch in Richtung oben rechts vergrößern. Das neue Lüfterrad ist zwar größer und länger als das originale, ragt aber nicht weit genug in den Kasten, um sauber Luft aus der Ansaugöffnung ansaugen zu können. Wir haben ein Stück Plastikrohr mit dem Durchmesser des Lüfterrads vorne auf dem Lüfterrad befestigt. Alternativ hätte man das natürlich auch im Kasten um die Ansaugöffnung herum befestigen können. Wichtig ist nur, das Lüfterrad möglichst nah an die Ansaugöffnung zu bringen. Also dann neuer Gebläsemotor rein, 3 neue Befestigungsbohrungen, fertig.

Achtung, vor endgültiger Verdrahtung (ich habe einfach die alten Kabel angeschlossen) unbedingt Drehrichtung testen, ggf. umpolen. Sonst bläst er nicht. Kann man ja einfach an den Luftaustrittsöffungen im Innenraum testen.

Optisch sieht das nur der Experte. Ist jetzt halt ein Kunststoffgehäuse statt Blech. OK, der Bosch Aufkleber muss heute noch ab :-)

Es kommt deutlich mehr Luft aus den Austrittsöffnungen. Deutlich! Ich erhoffe mir davon, freie Scheiben bei Regen und im Winter (also in diesem sog. Sommer) warme Füsse.

luftige Grüße

Joachim

PS
Im Blechkasten unten zur Karosserie bzw. Luftaustrittsöffnung hin am Besten gleich noch alles mit selbstklebenden Dichtungsbändern und Klebeband abdichten, sonst bläst viel Luft ungewollt in den Motorraum statt in den Innenraum.


Zuletzt bearbeitet: 28.09.17 08:35 von Joachim


Gestern vor lauter Tatendrang noch schnell mal den Zündzeitpunkt überprüft. Soll: 10 Grad. Ist: 4 Grad... Die Verschraubung vom Zündverteiler hatte sich gelöst, wer hätte das gedacht. Auf 11-12 Grad eingestellt. Ein völlig neues Fahrgefühl. Viel besserer Anzug besonders unten rum. Der Wahnsinn. Und wieder muss ich mich fragen, warum ich das nicht schon gleich nach dem Kauf geprüft habe. Ist wohl bei den ganzen anderen Baustellen untergegangen.

Jedenfalls geht der jetzt viel besser ab.

Seiten: Anfang ... 3 4 5 Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten

Webdesign - Shop-System - Newsletter-System - Homepage-Verzeichnis