Triumph Herald & Vitesse Forum
Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Schlagen ab 100


Hallo,
ich habe noch ein Problem.

Bei höheren Geschwindigkeiten, ab 100 geht es los, 120 ist nicht mehr fahrbar, ein heftiges "Schlagen".

Habe ich schon von Anfang an.

Jetzt habe ich mir eine neue Antriebswelle in D machen lassen.
Räder sind gewuchtet. Auch von vorne nach hinten getauscht.

Das Problem bleibt.

Weiß jemand was?

Vielen Dank,
Carsten.




Hallo Carsten,
das "Schlagen" hatte ich auch
begann bei 80 km/h.
Am Ende war es das Differential, wahrscheinlich zu viel Lagerspiel am Pinnion (Kegelrad).
Nach der Überholung des Diff war es weg.

Gruß Alex



Hallo Alex,

Diff und Getriebe habe ich überholen lassen!?
Beim Hermann in Essen, denke das ist in Ordnung.
Werde das aber natürlich im Auge behalten.

Was ist denn eigentlich mit den Antriebswellen?

Danke schön mal,
Carsten.





Hallo Carsten,

natürlich sind auch die Antriebswellen ein Grund für Schlagen aber eher nicht wahrscheinlich. Die Kardanwelle kannst du wuchten lassen.
Am ehesten sinds die Räder, aber wenn du die schon wuchten hast lassen wohl nicht. Trotzdem würde ich da noch einmal genau nachsehen.
Möglich wären auch die Bremsscheiben. Aber auch diverse Lager von der Aufhängung...
Leider gibts da unzählige Möglichkeiten. Vielleicht kannst du auf einem Rollenprüfstand etwas herausfinden oder Fahrzeug aufbocken und laufen lassen.

Herzliche Grüße
Ricca



Hallo Carsten,

in englische Foren kann man regelmäßig über das Auswuchten mit Schlauchschellen lesen.
Das funktioniert dann so:
Zwei Schlauchschellen 180Grad versetzt anschrauben (Kardanwelle)
Die zwei gleichen sich aus.
Wird eine Schelle verschoben wird eine vorhandene Unwucht ausgeglichen oder aber verstärkt.
Ich habe dazu mein Auto aufgebockt und bin mit 100km/h drehenden Reifen unter dem Auto gelegen. Very frightening
Dabei kam heraus dass es bei jedem Versuch schlimmer wurde (also wars nicht die Kardanwelle).
Es half aber beim Lokalisieren des Schlagens.
Mach das aber bloß nicht mit nem Wagenheber!
sicher blockierte Vorderräder und Unterstellböcke.
Am sichersten ist da immer noch der Rollenprüfstand

Sollten es die Reifen sein, findest Du es so auch, die hüpfen dann ordentlich.

Viel Glück und Spürsinn
Gruß
Alex



Mir erzählte am WE auf der Messe ein vielfach Triumph Besitzer, dass die Rotoflex-Gummis längere Standzeiten übelnehmen. Nun weiß ich aber gar nicht, ob bei Dir welche verbaut sind.

Ich habe an einigen Tagen so ein regelrechtes Schütteln im Auto, kommt und geht, keine Ahnung.

Grüße

Joachim



Ne, kein Rotoflex.

Habe mir eine neue Blattfeder gegönnt.
Wenn ich die gewechselt habe, greif ich noch mal an.

Wäre doch gelacht.

Vielen Dank schon mal,
Carsten.



Hallo Zusammen,

leider habe ich das selbe Problem beim Herald und bin wohl nicht der einzige. Es fing bei ca 90 an zu dröhnen, wurde aber ab 120 wieder bischen weniger. Ich hatte noch die alte Kardanwelle ohne Längenausgleich wie Plättchen oder Schiebestück verbaut. Also letzten Sommer neue Kardanwelle mit Schiebestück bei einer sehr netten und kompetenten Firma in Hannover bauen lassen, und gleich auf 4Synchro- Getriebe aus dem MK 4 1300 umgerüstet. Auto fährt jetzt viel ruhiger und geschmeidiger, aber nur bis 100 , dann wird's wieder rauher, aber anders als früher???.
Ich vermute Alex hat recht, mein Diff ist auch alt und hat auch schon das typische hochtonige helle Singen. Ich frage mich auch wie es bei dieser Sch... Achse mit folgenden Komponenten Aussieht?
Sind die Gummis in denen das Diff hängt noch ok?
Sind die Radlager der Halbwellen noch OK?
Sind alle Kreuzgelenke und die Schwenklager- Buchsen in den hinteren Achsträgern noch ok?
Ich werd wohl mal alles erneuern müssen.
Wer noch einen TIP hat , bin sehr dankbar für jeden Hinweis.

viele Grüße
Jost



Hallo Jost,

ich bin leider noch nicht mit der neuen Blattfeder Probe gefahren. Kann also auch noch nix weiter sagen.

Aber, wie schon geschrieben, ist mein Diff ja eigentlich überholt und sonst sieht auch alles gut aus.

Allerdings habe ich ja meine neue Kardanwelle auch aus Hannover!?



Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten