Triumph Herald & Vitesse Forum
Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: neues Projekt: Herald Kombi Elektroantrieb


Das mit den Akkus wird sicherlich ein interessantes Thema.
Da so ein Oldie eher ein Stehzeug als ein Fahrzeug ist wird es interessant wie lange die Akkus das mitmachen. Ein Austausch der Akkus nach 8 Jahren geringer Laufleistung wird dann in der Umweltbilanz einen deutlichen Nachteil gegenüber einem Verbrenner darstellen...und so teuer sein als würde man den gesamten Antriebsstrang eines Benziners erneuern wollen.
2030 ist mal wieder die alljährliche "Sau die durchs Dorf gejagt wird". Ich bin nur eben froh, dass meine Restlaufzeit mich nicht dazu zwingen wird in einer Elektrokarre zu fahren.




www.heraldvitesse.de - das WIKI zum Triumph Herald & Vitesse


Da wir heute ein von Russland unterstürzte president im weissen haus haben (im kurzem)
Da Russland für mindestens 100 jahre gaz im boden hat
Das Nato im kurzem nur noch die gaz produktion fordern wird
Glaube ich das ich wohl auf elektro verzichten kann ..



Hallo Ricca,

vor ein paar Jahren habe ich auch schon einmal über Elektroantrieb nachgedacht, es aber auf Grund von der damaligen möglichen Reichweite wieder aufgegeben.
Dein Basisfahrzeug find ich aber sehr interessant. Doppelvergaser Herald 1200 Estate mit LHD, ist genau das was ich immer gesucht habe. Vielleicht können wir ja tauschen, bevor Du mit den Arbeiten anfängst. (Scherz) Meiner ist ein ´65 Estate RHD und an den C-Säulen ziemlich durch.
Meine Lösung wäre: Das überholte Vitesse MK II Chassis aus Berlin mit einem 6-Zylinder 2,5L Motor unter deine ganz gut aussehende Estate-Karosse zu schrauben.
Ich hatte schon einmal einen 2,5L Estate. Der hatte allerdings ein 13/60 Chassis. Mit der Rotofex-Achse müsste das Auto noch besser gehen. Ich weiß allerdings nicht, ob dann die 1200er Haube noch drauf passt.;-)

Viel Spaß mit deinem neuen Projekt.

Carl
Herald 1200 Coupé
1200 Convertible
1200 Estate
Vitesse 1600 Saloon
Triumph Italia 2000GT
Swallow Doretti
Triumph Gloria 6 Southern Cross


Hallo Carl,

sorry, meinen Estate gebe ich nicht mehr her. Zudem er ja noch dazu ein echter Österreicher ist. Ich glaube es gibt nicht mal einen 2. Hierzulande.
Dein Projekt hat Cai in der Garage stehen. Estate mit 6 Zylinder und alter Motorhaube. Er musste beim Kühlergrill ein wenig tricksen, sonst ging das.
Ich würde mir an deiner Stelle ein neues Bulkhead von Cai holen und deinen als LHD neu aufbauen. Vielleicht hat Cai ja auch noch ein Estate Dach.

Mein Projekt verschiebt sich leider um ein paar Monate, weil ich unvorhersehbare Sonderzahlungen von 8000 Euro ausgefasst habe.

Herzliche Grüße
Ricca


Zuletzt bearbeitet: 13.02.17 11:23 von Ricca


Sodala, Zwischenbericht.

Der Elektroumbau ist noch nicht sicher. Ich kann mich momentan einfach nicht entscheiden was ich will. Den Estate würde ich gerne als Alltagsfahrzeug verwenden und es gibt viel für und wider.
Zur Zeit ziehe ich Erkundigungen zum Umbau ein und beschäftige mich mal wieder mit Restaurierungsarbeiten. Da bin ich noch ein "Weilchen" damit beschäftigt und kann mich vor der Entscheidung drücken.

Die C-Säulen waren bei meinem Estate übrigens auch ziemlich durch. In Natura wars noch weit schlimmer als auf dem Foto zu sehen. Es musste der komplette Bereich beim Bogen neu angefertigt werden. Reparaturbleche gibts keine.
Da hatte mein Spengler seine Meisterarbeit hingelegt.










Zuletzt bearbeitet: 16.10.17 07:42 von Ricca
Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten

Webdesign - Shop-System - Newsletter-System - Homepage-Verzeichnis