Triumph Herald & Vitesse Forum
Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Suche Vitesse Armaturenbrett LHD


Hi Uli

Sieht echt super aus ! Da ich sowas noch nie gemacht habe, frage ich mich sofort wie man die Öffnung vom Handschuhfach und den Handschuhfachdeckel so passgenau aussägen kann ?
Egal ob ich mir das mit einer Stichsäge (feines Holzblatt) oder gar Laubsäge...vorstelle , bei mir würde das bestimmt ne recht krumme Nummer werden???? Klar, man kann noch nachschleifen.

Furnier: wo kauft man sowas? Hab über den Goggel schon 2 Adressen, aber gibt's ggf nen Geheimtipp?

Hat jemand Erfahrung mit den z.B. auf ebay angebotenen Furnieren mit Kleberücken (kann dann aufgebügelt werden) . Geht das im Auto oder könnte sich dann der Kleber im Sommer lösen?

Zu deinem Brettle: die ganzen "Metallteile" sehen so neu aus. Hast Du die alten Teile verzinken lassen oder gibt's die noch in neu?

Als Furnier habe ich als Idee derzeit
Amerikanischer Nussbaum, Apfel indisch oder Rosenholz.

Grüßlis, Brüchi


Zuletzt bearbeitet: 22.02.17 11:32 von Bruechi


Hallöchen zusammen
Dieses Thema ist erledigt. Ein Bekannter von mir hat ein Brettle gemacht. Ist zwar noch "roh" , aber die Grundform , Ausfräsungen hinten usw sind gemacht.
Fertig mache ich es dann, wenn es an der Reihe ist.
Grüßlis, Brüchi



Hatten alle Estate schwarze Armaturenbretter oder gabs die auch in schön? Meiner hat ein schwarzes was mich aber nicht so recht glücklich macht.



Hallo Ricca,

Soweit ich weiss, hatten nur die Courier schwarze Armaturenbretter. Je nachdem wo dein Estate herkommt, könnte es vielleicht sogar ein umgebauter Courier sein. In Skandinavien sind die meisten Estates als Courier importiert worden, da der Einfuhrzoll auf Lieferwagen geringer war. Erst vor Ort sind sie dann mit den Seitenscheiben ausgerüstet worden.
Der Estate ist ja erst 1961 auf den Markt gekommen, hat also immer ein MK2 Chassis und sollte auch das hölzerne Armaturenbrett haben.
Der Courier ist nur von 1962 bis 64 gebaut worden und hatte prinzipiell die gleiche Ausstattung wie das Sparmodel "Herald S".
Ausserdem hatte der Courier ein "V", wie van, hinter der Commission number.

Die beste Übersicht über die Unterschiede in der Modellreihe, gibt das Buch: "Complete Guide to Triumph Herald & Vitesse" von MIKE Costigan. Erschienen in "Bay View Book" 1992, ISBN 1-870979-27-3

Leider ist es nur noch antiquarisch zu bekommen aber es taucht immer mal wieder bei eBay auf.

Carl
Herald 1200 Coupé
1200 Convertible
1200 Estate
Vitesse 1600 Saloon
Triumph Italia 2000GT
Swallow Doretti
Triumph Gloria 6 Southern Cross


Danke für die ausführliche Info! Ich werde mich dann wenns an der Zeit ist auf die Suche nach einem Armaturenbrett machen.
Angebote sind natürlich gerne willkommen!

Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten

Webdesign - Shop-System - Newsletter-System - Homepage-Verzeichnis