Triumph Herald & Vitesse Forum
Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Tachonadel wackelt


Was ich schon immer mal fragen wollte:

Ist das eigentlich ein notwendiges Übel, dass meine Tachonadel je nach Geschwindigkeit zu hin- und herpendelt? Bei dem E-Type eines Freundes sah ich das auch.

Britischer Humor oder Defekt?

Mein Kollege am Platz gegenüber erwähnte was von einer Art Stromregler hinterm Tacho, der defekt sein könnte.

Grüße

Joachim

PS
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit in Berlin einen brauchbaren Job mit 40+ zu finden. Richtig, nicht sehr hoch. Aber wie "hoch" ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass der Kollege am Tisch gegenüber ebenfalls einen alten Triumph fährt (Spitfire Mk3).:-) Ja, manchmal reden wir auch nicht über Autos sondern arbeiten. Manchmal :-)



Hallo Joachim

Das ist wie bei den Hunden : Du wirst freudig begrüßt !!!

Ok, glaubst Du mir nicht ? OK:
Meistens ist nur die Seele der Tachowelle ungenügend geschmiert , dadurch gleitet das Ganze nicht mehr so gut und die Seele "ruckelt".
Seele aus der Welle ziehen, säubern und mit dünnflüssigem Öl (z.B: Nähmaschinenöl) wieder einölen.

Manchmal sind auch schon einzelne Drähte der Seele gebrochen ( Endstadium = defekt), dann kann man ne neue Tachowelle kaufen.
Stromregler für den Tachoanzeiger gibt es nicht.
Er meint u.U. den Spannungsregler, der für Tankanzeige/Temperaturanzeige zuständig ist?

Grüßlis, Brüchi



Vielfallt doch die tacho die nicht mehr stabil ist.
Etwas öl in tacho hilfft mahl, mahl auch nicht ..



... bei meinem Herald war das Problem eine gewisse Schwergängigkeit in der Lagerung (des riesigen) Tachos. Vorne (am "Tachoblatt") gibt es eine mit zwei Schräubchen einstellbare Lagerung (nach abziehend der Tachonadel sichtbar). Bei meinem war die anfänglich so stramm eingestellt dass der Zeiger sogar ganz hängen blieb. Man kann das etwas mit WD40 u.ä. behandeln und halt vorsichtig einstellen. Dadurch wurde es zumindest deutlich besser.

LG Volker



Dank Euch!
Das mit dem Regler kam mir auch zu SF-mäßig vor :-)
Will eh dies Jahr das Armaturenbrett wechseln, da schau ich mal nach der Welle und tausche/schmiere ggf

Joachim



Ich habe letzte Woche mein schickes neues (altes) Armaturenbrett eingebaut und dabei mal beide Pesen geölt. Der Drehzahlmesser läuft jetzt wieder leise und sauber. Da konnte ich auch bequem die Seite am Zündverteiler lösen/ölen. Beim Tacho hat sich leider nichts bzw. kaum was verbessert.

Eine ganz schöne Fingerbrecherei, die ganzen Instrumente aus- und einzubauen. Komischerweise hat hinterher alles wieder funktioniert (bis auf meinen Rücken.

Grüße

Joachim

Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten