Triumph Herald & Vitesse Forum
Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Geräusch bei Lastwechsel


Bin neulich mal wieder mit Verdeck gefahren und da habe ich deutlich bei jedem Lastwechsel ein "Klong" gehört. Egal welcher Gang. Ohne Verdeck muss man schon genauer hinhören.

Ich würde das Geräusch hinten oder unten lokalisieren - aber das ist immer schwer als Fahrer.

Hat jemand eine Ahnung, wo ich mal schauen sollte?

Grüße

Joachim



Differenzialspiel? Habe ich auch.
Kuppel mal langsam und sanft ein, dann sollte es nicht zu hören sein.

Gruß

-------------------
Der Saarländer mit einem weißem Herald Convertible (1500 Spiti Motor)




Ein klung ist etwas spiel, ist ja alles nicht neu.
Mehrere klung-klung ist meist ein kreuzgelenk. Das muss mann wechseln auch bei wenig spiel.



Das Klong kommt auch beim Lastwechsel ohne Kupplung/Schalten. Also man fährt, geht vom Gas und Klong, gibt wieder Gas und Klong usw.

Es ist immer nur 1 Klong



kann trotzdem das Diff sein, ist ja unabhängig vom Schalten.

-------------------
Der Saarländer mit einem weißem Herald Convertible (1500 Spiti Motor)




... hatte ich mal an meinem Spiti, da waren mehrere Schrauben von der Differenzialbefestigung (Blattfeder) lose... bei jedem Lastwechsel klong!
Hat mir echt die Schweissperlen auf die Stirn getrieben..
Die Bolzen kann man am besten fest kriegen in dem man eine Mutter zum kontern drauf schraubt und dann richtig fest ziehen!

LG Volker



Ein 'klong' ..
Muttern von rad lose
Oder die 4 schrauben bei einer der 4 kreuzgelenke
Oder befestigung feder an diff oder achse
Oder das plastic lager in hintenachse
Oder befestigung gestänge zwischen achse und karosse
Oder .. ?



Also ich habe jetzt die 2 Kreuzgelenke an den beiden Antriebswellen und das Kreuzgelenk Kardanwelle hinten am Differential überprüft: versucht zu verdrehen, versucht nach oben zu bewegen, mit Montiereisen in Achsrichtung gedrückt. Scheinen alle OK zu sein, keinerlei Spiel.

Ich habe am Differential und dem Gestänge fast alle Schrauben auf festen Sitz kontrolliert.

Das einzige, was mir aufgefallen ist: Ich kann die Kradanwelle ca. 2 Grad verdrehen. Ich denke, dass muss so sein aber keine Ahnung.

Volker, welche Schraubverbindungen meinst Du genau?

Grüße

Joachim



Hi,
die Schrauben mit denen die Blattfeder oben mit dem Diff verschraubt ist meine ich. Eigentlich sind es lange Bolzen mit Muttern. Im Spitiforum tauchte das Problem auf dass diese sich von alleine lösen, das hatte ich auch. Man muss die Bolzen sehr fest schrauben.
P.S. ja die Kardanwelle kann man bei mir auch ein ganzes Stück frei drehen

LG Volker



Hallo
Gibt es diese Verschraubung bei meinen Rotoflex-Hinterachse überhaupt?
Wie kontrolliere ich Schraubverbindungen? Von oben durch diese Montageöffnung unter der Rückbank (Blechdeckel)?

Grüße

Joachim

Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten