Triumph Herald & Vitesse Forum
Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Ölfilter undicht


Hallo zusammen,

ich würde gerne einmal Erfahrungswerte abfragen zu einem jetzt bei mir neu aufgetretenem Phänomen:

Meine 1600er Vitesse hat noch klassisch Ölfiltereinsatz und Filtergehäuseglocke verbaut. Nach dem Ölwechsel dieses Jahr und etlichen gefahrenen Kilometern stellte ich leider eine massive Ölinkontinenz fest - RIESENSAUEREI - zum Glück nur in der Garage...
Ich dachte schon das Schlimmste!

Die Fehlersuche ergab, dass das Öl an der Dichtfläche zw. Motorblock und Filtergehäuseglocke rauslief bzw. bei laufendem Motor rausgepresst wurde. Eine Viertelumdrehung an der Befestigungsschraube der Glocke löste das Problem umgehend.

Da ich nirgendwo einen Hinweis in der Literatur/den Handbüchern/den Foren gefunden habe:
Teilt ihr diese Erfahrung, dass nach Ölwechsel und einigen 100 gefahrenen Kilometern die Glocke undicht wird und die Mutter nachzuziehen ist?

Nach meinen vorherigen Ölwechseln ist diese Art von Undichtigkeit (Setzen der Dichtung? Leichtes Lösen der Schraube?) übrigens noch nie aufgetreten.

Hat wer ähnliche Erfahrungen gemacht, dann würde mich das interessieren.
Hat wer diese Erfahrung noch nicht gemacht, dann hier der Hinweis, dass die Befestigungsmutter nach Ölwechsel und ein paar 100 Kilometern zur Sicherheit noch mal zu kontrollieren ist.

Geniesst das kommende Wochenende, es soll noch mal richtig schön werden!

Viele Grüsse,
Marcus


Herald 13/60 Convertible LHD - 1968
Vitesse 6 Convertible LHD - 1966


Hallo Marcus,
eigentlich ist die Geschichte erstaunlich dicht.

Aber beim Wechseln des Filters hatte ich auch schon das Problem, das ich das Gehäuse nicht richtig gerade aufgesetzt habe, und es deshalb undicht war. Auch auf sauberes einlegen des Dichtrings ist natürlich zu achten.

Aber sonst!?

Carsten



Dichtring bei Montage immer mit etwas Öl benetzten!

Habe durch Zusatzölkühler nicht mehr das Originalsystem und breche mir regelmäßig die Finger bei der Demontage des Ölfilters, da da kein Platz ist. Schon gar nicht für übliches Werkzeug zum Lösen. Auch nicht schön.:-)



Hallo Carsten, hallo Joachim!

Danke für euer Feedback.

Auf eine moderne Patrone umzurüsten hatte ich auch schon überlegt, aber für die 1600er passt das leider nicht:
"Not suitable for early 1600 Vitesse with an external breather pipe on the side of the oil filter..."

Wir haben bei dem tollen Wetter heute eine wunderschöne Tour über die Dörfer gemacht: Vor dem Losfahren keine neue Sauerei in der Auffangwanne. Öldruck steht wie ne Eins.

Nutzt die nächsten Tage, der Winter kommt bestimmt!

Viele Grüsse
Marcus

Herald 13/60 Convertible LHD - 1968
Vitesse 6 Convertible LHD - 1966

Zuletzt bearbeitet: 16.10.17 15:01 von DrSchnell


Bei meiner Mk2 wurde wie gesagt ein Zusatzölkühler verbaut mit der typischen drehbaren Aufnahme am Motor für den Filter. Durch Rahmen und Karosserie ist da aber nur Platz für einen kurzen Ölfilter. Und an den kommt man mit den üblichen Ölfilterwerkzeugen nicht ran, keine Chance. Ich muss zuerst den Flansch lösen, ihn mit dem Filter drehen und dann hoffen, dass der Filter sich leicht löst, zur Not große Rohrzange oder Schraubenzieher mit Hammer reinschlagen. So oder so, immer eine riesen Sauerei, das Öl fließt auf den Rahmen usw. Den neuen Filter drehe ich nur von Hand fest, den Dichtring benetzte ich mit Öl. Ggf. ziehe ich den bei Undichtigkeit etwas nach. Also wie gesagt auch nicht alles optimal.

Kleine Anekdote: Weil es so günstig ist, lasse ich bei meinem 635 Csi das Öl in ne Werkstatt-Kette wechseln. Bin aber unterm Auto mit dabei. Der BMW hat schon so eine Patrone, in die der Filter kommt. Also Ölwechsel, Motor an und gut 5 L Öl fließen auf den Werkstattboden. Der Typ hatte den Dichtring vergessen. Also Öl aufsaugen, neues Öl rein, Motor an und wieder fließen 5 L Öl auf den Werkstattboden. Dieses Mal hatte der Typ den Filter beim reinschrauben verkantet. Beim dritten Mal hat dann der Meister Hand angelegt und siehe da... Will sagen: Auch bei den trivialsten Dingen kann viel schiefgehen und wenn ihr mal ne kostenlose unbeabsichtigte Motorspülung braucht, sag ich Euch ne gute Adresse in Berlin :-)


Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten