DISKUSSION OHNE ZENSUR
Freies Forum Werra Meissner

Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: CDU schreibt bei Linken ab




Nach dieser schwachen Leistung, mit der sich die CDU ein Armutszeugnis bzgl. Kommunalpolitik ausstellt und der nachfolgenden Reaktion von mir(Fettdruck), kommt dann ein paar Tage später eine Zeitungsmeldung bzgl. der Biogasanlage: "Das was wir an energetischen Potenzialen vor Ort selbst nutzen, brauchen wir nicht von anderen für teures Geld einzukaufen."
Womit einmal wieder eindeutig bewiesen ist, dass nicht nur die SPD sondern auch die CDU bei Linken "abkupfert".


Den feucht- bis nassen Inhalt der grünen Tonnen der Verbrennung zuzuführen,
kann sicher nicht ernst gemein sein,
auch wenn dies die CDU in ihrer Naivität von sich gibt.
(Man will auch mal einen Vorschlag machen, schließlich ist in 2011 Kommunalwahl.)

Sinnvoll wäre die Vergärung zusammen mit dem im Kreis anfallenden Klärschlamm
in der von den Stadtwerken geplanten Biogasanlage beim Eschweger Klärwerk.
Die Müllgebührenzahlen könnten davo profitieren, dass
der Transport nach Thüringen und die Kompostierung eingespart wird
und die Stadtwerke hätten kostenloses Substrat zum vergären.
Dazu müßte kein weiterer Energiemais im Werratal angebaut werden.

Aber da liegt der "Hase im Pfeffer". Es geht ja nicht um ein volkswirtschaftlich sinnvolles Vorgehen,
sondern um das Abgreifen von Subventionen und Provisionen.
Die Müllgebührenzahler und die öffentliche Hand müssen zur Kasse gebeten werden,
damit einige wenige ihren Reibach machen.


Vorschläge in dieser Richtung gab es schon früher.

Eine deutliche Reduzierung der Müllgebühren für die Gemeinden des AZV ist längst überfällig.

Während der Transport unseres Mülles von Weidenhausen zur Trocknung nach Rennerod (Rheinland-Pfalz) und von Rennerod zur Verbrennung nach Rüdersdorf (östlich von Berlin) über insgesamt 700 km nun mit der Verbrennung in Witzenhausen wegfällt, werden natürlich Kosten gespart, die bis zum Müllgebührenzahler durchschlagen müßten. Zumal es sich in Witzenhausen auch noch um eine Billig-Müllverbrennungsanlage handelt, in der auf Kosten der Umwelt und der Gesundheit der Witzenhäuser Bürger auf die zweistufige Naßwäsche der Rauchgase verzichtet wird


Dazu kommt, dass Witzenhausen 100 €/t für die Verbrennung des Müll bezahlt, unser Abfallzweckverband sich aber 200 €/t abnehmen läßt, wie aus informierten Kreisen zu hören ist.


Restmüll-Auftrag für BOHN und SCA - Kostensenkung auch für Haushalte?

28.10.08 - FULDA - Der Restabfall des Landkreises Fulda wird ab dem 1. Juni 2009 in der mechanischen Aufbereitungsanlage der Umweltdienste Bohn GmbH in Meißner-Weidenhausen (Werra-Meißner-Kreis) vorbehandelt und dann zum überwiegenden Teil in dem Ende 2008 in Betrieb gehenden Heizkraftwerk der Papierfabrik SCA bei Witzenhausen als Ersatzbrennstoff (EBS) verwertet. Dies haben die Landkreise Kassel und Fulda heute erklärt. Im Kern werden die Kosten von derzeit 175,19 auf 85,80 Euro gesenkt.




Dass bei Marktpreisen von 50 € - 75 € je Tonne unser ZVA 200 € zahlt, darüber darf man garnicht nachdenken.


Gülle und Grundwasser

Die Leichen im Kreistagskeller

Bodensee-Werratalsee

Zusammenfassung Werratalsee

Agitation und Propaganda



Zuletzt bearbeitet: 22.05.10 01:31 von Horst_Speck


Energiepark Bürstadt zahlungsunfähig

Der Energiepark hat jüngst Insolvenz angemeldet. Biogas- und Biomasse-Anlagen stehen still. Die Landwirte bleiben auf ihren Rohstoffen sitzen. «Wir wissen nicht, wie es weitergeht», seufzt der Vorsteher des Boden- und Beregnungsverbands Hofheim, Reiner Lameli. Er vertritt die mehr als 30 Landwirte, die Verträge mit dem Energiepark haben. Die Landwirte aus der Region hatten auf die Erneuerbaren Energien gesetzt und viel Geld in die benötigten Maschinen gesteckt.


Subventionsbetrug im Spiel?

Strittig sei die Frage, ob die vom Energiepark in Rechnung gestellten Boni für die Energieerzeugung aus der Biogasanlage für nachwachsende Rohstoffe gerechtfertigt waren,


Zur Erinnerung:
Auch wenn billiger Strom (3 Cent/kwh) aus lange abgeschriebenen Wasserkraftwerken über die Stromzähler für erneuerbare Energien ins Netz gespeist - bzw. vergoldet wird, ist das Subventionsbetrug.
-----------------------------------------------------------

Gülle und Grundwasser

Die Leichen im Kreistagskeller

Bodensee-Werratalsee

Zusammenfassung Werratalsee

Agitation und Propaganda



Zuletzt bearbeitet: 18.05.10 23:44 von Horst_Speck


Nachdem der obige Beitrag hier im Forum erschien, wurde der ursprungliche Artikel der HNA (siehe oben) mit "Zu prüfen sei aber auch die Entsorgung in lokalen Biogasanlagen" und weiteren Passagen bzgl. "Senkung der Müllgebühren" für die WR neu- bzw. umgeschrieben.
Soweit sind wir schon, dass Linke - nicht nur im Land und im Bund - "vordenken" müssen.
---------------------------------------------------------------

Gülle und Grundwasser

Die Leichen im Kreistagskeller

Bodensee-Werratalsee

Zusammenfassung Werratalsee

Agitation und Propaganda



Zuletzt bearbeitet: 19.05.10 06:31 von Horst_Speck


Die Müllentsorgung/verwertung privater Haushalte unterliegt dem Anschluss-und Benutzerzwang. Mitbewerber gibt es nicht. Kein Wunder, dass im Abfallzweckverband das Leeren einer 120- Liter-Restmülltonne rund 25,00 EURO kostet.

Zurück zur Übersicht


Willkommen im Freien Forum Werra Meissner
Homepage des Freien Forums Werra Meißner: http://www.fwg-wmk.de
Die Meldeseite für Bürger: http://petzerbutton.de