DISKUSSION OHNE ZENSUR
Freies Forum Werra Meissner

Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Riester und Blüm bei Maischberger


Riester-Rente – ein Flop für Millionen?

Die Riester-Rente boomt. Viele aber sparen in einen Vertrag, von dem sie am Ende nichts haben werden. Denn ihre gesetzliche Rente wird so niedrig sein, dass sie eigentlich Anspruch auf staatliche Hilfe zur Grundsicherung hätten. Diese Leistungen werden sie jedoch nicht erhalten, weil die Riester-Rente bei der Bedürftigkeitsprüfung mitberücksichtigt wird. Im Ergebnis stehen sie dann mit der Riester-Rente genauso so schlecht da, als wenn sie nicht privat vorgesorgt, sondern sich gleich auf die Sozialhilfe verlassen hätten. Sie bleiben trotz Riester arm – und haben eigentlich nur für das Sozialamt gespart.

Das ist die Quintessenz eines kritischen Berichts des Fernsehmagazins „Monitor“, der eine nachhaltige Debatte ausgelöst und viele Menschen auch verunsichert hat. Vor allem Geringverdiener, die angeblich am stärksten von Riester profitieren sollen, fragen sich zu Recht: Macht die private Vorsorge überhaupt Sinn?

Mehr...

http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/menschen-bei-maischberger/sendung/2012/renten-check-100.html

Frage:
Ich habe gehört das ein heutiger Verdienst von 8,00 € brutto die Stunde gerade so ausreicht um nach 45 Jahren des Niveau der Grundsicherung der gesetzlichen Altersrente zu erreichen. Da ich nur 2 Euro mehr pro Stunde verdiene frag ich mich ob sich der Aufwand ein Leben lang lohnt? Bitte nur ernstgemeinte und keine populistischen Antworten.

Antwort:
Rechne es dir doch einfach mal aus: Du bekommst also 10 € pro Stunde, ich gehe jetzt mal davon aus, dass Du normale 8h pro Tag arbeitest, also 80 € am Tag, jetzt nehmen wir die 80 € mal 20 Tage, also hast du durchschnittlich 1600 € pro Monat. Das macht dann knapp 20000 € im Jahr. Also, berechnen wir mal deine persönlichen Entgeltpunkte: 20000/30.084 (Durchschnittsverdienst aller Versicherten)= 0,665 persönliche Entgeltpunkte pro Jahr. Du meintest du arbeitest 45 Jahre, also: 0,665 X 45 Jahre = 29,925 PEP diese multiplizierst Du mit dem aktuellen Rentenfaktor: 27,20 € 27,20 € X 29,925 PEP = 813,96 € wäre unter den angenommenen Umständen deine monatliche Altersrente.

Um die Leistungen der Grundsicherung im Alter ermitteln zu können ist der nachfolgende LINK hilfreich.
Insbesondere Seite 33 ff.

Grundsicherung im Alter

Ich persönlich ziehe aus alledem den Schluss, dass für alle diejenigen, die nicht den Durchschnitts-Verdienst aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten erzielen (In dem obigen Beispiel also derzeit 30.084 € Brutto/Jahr) , im Alter auf Grundsicherung angewiesen sein werden.

Die Prekarisierung der Arbeitsverhältnisse durch die Rot/Grüne Bundesregierung in den 1990er Jahren wird zu einem dramatischen Absinken der Durchschnittsrenten führen und damit zu massenhafter Altersarmut der derzeit Beschäftigten!


Einige interessante Entwicklungen zu den sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnissen zeigt die Broschüre der Bundesagentur für Arbeit zur Entgeltstatistik in Deutschland auf.


Zuletzt bearbeitet: 08.02.12 09:35 von Michael_Kraemer


Heute abend wird um 19:15 die Sendung Das Riester-Dilemma auf Phoenix von gestern abend wiederholt. Zu Wort kommt unter anderen auch Herr Müller von den nachdenkseiten.

Sehr sehenswert und angesichts der Meldung über die starke Zunahme von Leih- und Zeitarbeit und "Aufstockern in Hartz IV" wird deutlich, dass die Arbeitsmarkt-Rafform einem, übertragen ganz ähnlichen Prinzip folgt wie die unselige Umverteilungsmaschinerie "Riester-Rente".

Aber war von ehemaligen Chefs des zuständigen Ministeriums nicht zu erwarten und sogar nahe liegend, dass sie sich als Sklavenverleiher eine goldene Nase "verdienen" wollen?
Schließlich will beim Wettbewerb um Vorteilsnahme jeder sein Bestes geben. Politik soll sich für die Politiker ja auch lohnen.

Und da fällt mir wieder auf, wie treffend der Vergleich mit der altrömischen Dekadenz ist. Auch da war Sklavenhaltung die Grundlage des Wohlstandes, Reichtums und Einkommens der Kaiser, Senatoren und Oberschicht.






Zuletzt bearbeitet: 09.02.12 14:27 von Braun_Roland


Willkommen im Freien Forum Werra Meissner
Homepage des Freien Forums Werra Meißner: http://www.fwg-wmk.de
Die Meldeseite für Bürger: http://petzerbutton.de