DISKUSSION OHNE ZENSUR
Freies Forum Werra Meissner

Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Die Neue (intellektuelle) rechte Elite...


....alte Ideen im neuen Gewand.

Am Samstag, den 10.06.2017, fand auf Burg Ludwigstein eine hochinteressante Vortragsveranstaltung statt.

Der Hamburger Historiker, Dr. Volker Weiß hielt einen Vortrag zum Thema: "Identitäre - Wie die politische Rechte auf Jugendbewegungsmodus schaltet". In einem einstündigen Vortrag berichtete Dr. Volker Weiß, über die Art und Weise der Auftritte der sogenannten "Identitären Bewegung" und der Inhalte, die diese "Neuen Rechten" vertreten.

Die Identitären bezeichnen sich selbst als am schnellsten wachsende Jugendbewegung in Europa und treten in Deutschland mit der Parole "O - Prozent rassistisch, aber 100 - Prozent identitär" auf. Ihr Emblem zeigt den griechischen Buchstaben Lambda mit einem gelben Ring auf schwarzem Grund. Ihre Forderungen nach "Erhalt der ethnokulturellen Identität", einem "gesunden Verhältnis zur Heimatliebe" und zur "Rückführung aller illegal Eingereisten" tragen sie mit modernen Medien dokumentierten und im Internet verbreiteten Youtube Videos in den öffentlichen Raum. Anlehnungen an spektakulär bebilderte mit poppiger Musik unterlegte Aktionen von Greenpeace und anderen NGOs sind dabei gewollt, schließlich will man ja intellektuelle junge Menschen auf moderne Art und Weise ansprechen und gewinnen. Videos und spektakuläre Bilder sind dabei ein ganz wichtiges Propagandamittel. Wie lange solche Aktionen dauern, und wie wenig Mitglieder der Identitären daran teilgenommen haben, spielt keine Rolle, nur der Effekt in der Öffentlichkeit, im Internet und in den sozialen Netzwerken zählt.

https://www.youtube.com/watch?v=smRj9Erq8Y4

Dr. Volker Weiß hat in seinem Vortrag dargelegt, an welchen rechten demokratie-verachtenden Vordenkern der Weimarer Republik (z.B. Ernst Jünger, Arthur Moeller van den Bruck, Oswald Spengler, Ernst von Salomon, den Juristen Carl Schmitt und Ernst Forsthoff) und an welchen Elitekonzepten sich die "Identitären" orientieren, und wem ihre Agitation gilt. Ihr Selbstverständnis zielt nicht auf Verständigung, sondern auf die Negation der Europäischen Aufklärung und der demokratischen Verfasstheit der Bundesrepublik Deutschland. Vordergründig vermeidet man eine Verbindung zur NS-Zeit und deren Protagonisten, deswegen beruft man sich ja auch auf die deutschnationalen Vordenker in der Weimarer Republik. Bei genauerer Betrachtung, läßt sich allerdings die Nähe zum völkischen, übertriebenen nationalen und rassistischen (neudeutsch:ethnokulturellen) Denken nicht übersehen.

In seinem vielbeachteten Buch "Die Autoritäre Revolte; Die NEUE RECHTE und der Untergang des Abendlandes",

https://www.amazon.de/Die-autorit%C3%A4re-Revolte-Untergang-Abendlandes/dp/3608949070

erschienen bei Klett Kotta, 20,00 €, hat Volker Weiß eine tiefgehende und historisch fundierte Zeitdiagnose zu den rechtspopulistischen Phänomenen Pegida, AfD, Identitäre Bewegung, Junge Freiheit, IFS, Antaios-Verlag, die Zeitschrift Sezesssion, sowie die Akteure Götz Kubitschek, Dr. Karlheinz Weißmann, zu Compact, dem Magazin des Jürgen Elsässer, abgeliefert.

Wer sich über den Autor und die "Alten Ideen im Neuen Gewandt" schnell einen Überblick verschaffen möchte, dem sei der nachfolgend verlinkte Beitrag im Deutschlandfunk empfohlen:


http://www.deutschlandfunk.de/neue-rechte-alte-ideen-in-neuem-gewand.1310.de.html?dram:article_id=381557





Zuletzt bearbeitet: 14.06.17 12:32 von Michael_Kraemer


Willkommen im Freien Forum Werra Meissner
Homepage des Freien Forums Werra Meißner: http://www.fwg-wmk.de
Die Meldeseite für Bürger: http://petzerbutton.de