DISKUSSION OHNE ZENSUR
Freies Forum Werra Meissner

Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Glyphosat-Skandal und kein Wort in der Zeitung


Kein Wort über die skandalöse Zustimmung von CDU-Agrarminister Schmitd in der heutigen Heimatzeitung vom 28.11.2017.

Daran können Sie absehen was im Werra-Meissner-Kreis abgeht. Nicht die Politik,
sondern der Bauernverband sagt bei uns im WMK wo es lang geht.
Und da müssen selbst die Grünen und die SPD im Werra-Meissner-Kreis dazu schweigen.
Allen voran ein grüner 1. Kreisbeigeordneter, der ohne den Bauernverband nicht gewählt worden wäre.
Wie werden wir Bürger im Werra-Meissner-Kreis doch von Kommunalpolitik und Zeitung verarscht.


Ja zu Glyphosat sorgt für Krach in Berlin

EU verlängert Glyphosat-Zulassung um fünf Jahre

Ob den Genossen ein Licht aufgeht, wie sie von der CDU über den Tisch gezogen werden?

Barbara Hendricks:



Deutschland gibt den Ausschlag im Glyphosat-Strei

Merkels Bettvorleger?

Keine Angst, im Bund sind es die Oppermänner, Lauterbachs, Scholzens, Roths usw., die an die Tröge drängen
und bei uns in der WMK-Kommunalpolitik kennen wir sie auch alle, die am Ende wieder an den Trögen sitzen
und neue unbelastete junge Leute zu verhindern wissen.
Und so wird sich nichts ändern, bevor die SPD nicht bei 5% ist.


Der "Spiegel" spekuliert schon um Gabriels Posten in einer neuen GroKo

Ein klares Jein aus Hessen

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ein rabenschwarzer Tag für die Umwelt.

Neue Groko Niedersachses verwässert mit neuer Mehrheit Düngerecht im Bundesrat.


VKU: Kein guter Tag für den Gewässerschutz. Große Betriebe können sich schönrechnen.

Von den Maßgaben des Bundesrats ist der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) nicht begeistert.
Für den Gewässerschutz sei der Beschluss des Bundesrats kein guter Tag.
Die Verabschiedung der Stoffstrombilanzverordnung in dieser Form schaffe eine Reihe neuer Schlupflöcher.
Vor allem große Betriebe könnten letztlich sogar mehr düngen als vorher,
so der VKU.
"Die Gewässerqualität kann man sich nicht schönrechnen", erklärt VKU-Hauptgeschäftsführerin Katherina Reiche.

Umweltverbände fordern Nährstoffbilanzierung ohne Schlupflöcher

Neue Schlupflöchern beim Düngen

Fazit:
Mit der durchgesetzten Methode, wonach jeder Betrieb seine Bilanz mit einem individuell festgelegten Wert vergleichen soll,
werden neue Schlupflöcher zugunsten von Tierfabriken und Güllehändlern geöffnet", kritisieren die Verbände in einer gemeinsamen Einschätzung.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Angst der Machteliten vor dem Volk

Gülle und Grundwasser

Bodensee-Werratalsee

Zusammenfassung Werratalsee

Agitation und Propaganda


Zuletzt bearbeitet: 28.11.17 19:50 von Horst_Speck


Schmidts Alleingang war offenbar vorbereitet

Schmidt hat sein Schäfchen im Trockenem, wird von Merkel auf Druck der SPD geopfert, die SPD jubelt und steigt freudig in die GroKo ein.

Monsanto wusste schon vor 35 Jahren, dass sein Glyphosan-getränktes Essen Krebs verursacht

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Angst der Machteliten vor dem Volk

Gülle und Grundwasser

Bodensee-Werratalsee

Zusammenfassung Werratalsee

Agitation und Propaganda


Zuletzt bearbeitet: 28.11.17 16:48 von Horst_Speck


------

Die Angst der Machteliten vor dem Volk

Gülle und Grundwasser

Bodensee-Werratalsee

Zusammenfassung Werratalsee

Agitation und Propaganda



Sagen Sie, Herr Speck, habe ich Ihre Eitelkeit verletzt?




Vielleicht, weil der überregionale Teil von der HNA kommt? Also über die beschweren. Oder meinen Sie, unsere bösen heimischen Landwirte haben es der WR verboten, darüber zu berichten?

Zurück zur Übersicht


Willkommen im Freien Forum Werra Meissner
Homepage des Freien Forums Werra Meißner: http://www.fwg-wmk.de
Die Meldeseite für Bürger: http://petzerbutton.de