DISKUSSION OHNE ZENSUR
Freies Forum Werra Meissner

Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Beginnt 2018 das große Löschen?


Beginnt jetzt das große Löschen?

Geht es hier wirklich um die vorgeschobenen Delikte oder darum,
ein Instrument gegen unliebsame Mitbürger in die Hand zu bekommen?

Volksverhetzung ist dann sicher schon, wenn die Machenschaften der herrschenden Eliten beleuchtet werden?
Oder wenn beleuchtet wird, wenn Politik und Justiz Hand in Hand solange ermitteln,
bis Bestechungs- und Untreue-Delikte verjährt sind und die "Lügenpresse" alles verschleiert hat.


Die Deutschen sind zu anspruchslos.
Gute Vorsätze fürs neue Jahr - die sollte vor allem der Staat fassen.
Hier sind fünf Dinge, die wir uns 2018 nicht mehr gefallen lassen sollten.

Was sich 2018 ändern muss

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Angst der Machteliten vor dem Volk

Gülle und Grundwasser

Bodensee-Werratalsee

Zusammenfassung Werratalsee

Agitation und Propaganda


Zuletzt bearbeitet: 01.01.18 14:00 von Horst_Speck




Wenn die Presse im Auftrag der herrschenden Eliten schon an Merkels Stuhl sägen muss,
ist das für mich ein gutes Zeichen, dass evtl. damit gerechnet werden kann, dass Martin Schulz
und die Mehrheit der SPD nicht umfallen wird,
um sich für ein ein paar Ministerpöstchen für die Altforderen, in einer weiteren GroKo schlachten zu lassen.

Bei Neuwahlen setzen unsere Mittelständler auf Schwarz/Gelb und beim Kanzlerkandidat auf Friedrich Merz



--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Angst der Machteliten vor dem Volk

Gülle und Grundwasser

Bodensee-Werratalsee

Zusammenfassung Werratalsee

Agitation und Propaganda


Zuletzt bearbeitet: 02.01.18 00:38 von Horst_Speck


SPD und Grüne gegen Volkspartei-Vorstoß. "Lafontaine ist als Ratgeber eine Fehlbesetzung"

Die Reaktion zeigt wohl, dass Oskar Lafontaine mit seinem Vorstoss,
wieder einmal den Nagel auf den Kopf getroffen hat und vielen Sozialdemokraten, Linken, Grünen,
aber auch Nichtwählern oder zur AfD abgewanderten Protestwählern, aus der Seele spricht.
Dagegen hetzen natürlich die Altvorderen von SPD und Grünen sowie die Altkommunisten der Linken,
die ihre Felle - besser gesagt gut bezahlten Mandate - davon schwimmen sehen.
Egal was passiert, die nächste GroKo oder Minderheitsregierung wird nur ein - bis zwei Jahre halten.
Bis dahin müsste dann eine neue soziale Volkspartei aus SPD, Grünen, Linken und Nichtwählern stehen.

Wenn ich an die Schwierigkeiten denke, die mir damals beim Anschieben einer Linken im WMK entgegen standen
- die Werra-Rundschau hat nicht einmal bezahlte Anzeigen zur Gründungsversammlung entgegen genommen, geschweige denn berichtet -
und auch in der Gewerkschaft gab es Widerstand gegen die Benutzung eines Versammlungsraumes am Marktplatz.
Heute mit den Foren und sozialen Netzwerken, dürfte eine Organisation einer Gründungsversammlung dagegen kein Problem sein.

In den sozialen Netzwerke profilieren sich einige intelligente Frauen und Männer,
aber auch vom Filz unbelastete Kommunalpolitiker, könnten mit ihrem Sachverstand,
einer Sammlungsbewegung im WMK für soziale Politik, richtig gut tun.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Angst der Machteliten vor dem Volk

Gülle und Grundwasser

Bodensee-Werratalsee

Zusammenfassung Werratalsee

Agitation und Propaganda


Zuletzt bearbeitet: 02.01.18 05:45 von Horst_Speck


Lafontaine plädiert für neue linke Volkspartei

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Angst der Machteliten vor dem Volk

Gülle und Grundwasser

Bodensee-Werratalsee

Zusammenfassung Werratalsee

Agitation und Propaganda


Zuletzt bearbeitet: 01.01.18 22:26 von Horst_Speck
Zurück zur Übersicht


Willkommen im Freien Forum Werra Meissner
Homepage des Freien Forums Werra Meißner: http://www.fwg-wmk.de
Die Meldeseite für Bürger: http://petzerbutton.de