DISKUSSION OHNE ZENSUR
Freies Forum Werra Meissner

Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Schulz machte gravierende Fehler


Zwei Weggabelungen falsch genommen

Genau genommen hat Martin Schulz zwei Weggabelungen falsch genommen. Die erste schon, als er sich von Sigmar Gabriel die Kanzlerkandidatur antragen ließ. Gabriel in seiner ganzen Schläue wusste bei diesem Zug zweierlei. Erstens, dass Schulz keine Chance haben würde, weil er sich vor aller Augen als nicht geeignet als Kanzler erweisen würde. Zweitens, dass Schulz in der tiefen Überzeugung von seiner Bedeutsamkeit dieses vergiftete Angebot annehmen würde. Mit 100 Prozent Unterstützung schickte ihn die SPD dann auf die Reise - um ihn dort weitgehend allein zu lassen, wie er hinterher beklagte.

Richtig konsequent ging Schulz aber seinen falschen Weg erst nach der schlimmsten aller schlimmen Wahlschlappen der SPD weiter. Statt den wichtigsten Oppositionsposten, die größte Plattform der kommenden vier Jahre für die SPD, selbst zu beanspruchen, überließ er den Fraktionsvorsitz der mit allen Wassern gewaschenen Andrea Nahles. Das erklärte dann im Nachhinein auch, warum die bisherige Arbeits- und Sozialministerin die einzige auf allen SPD-Bildern vom Wahlabend war, die von einem Ohr zum andern lachte.

Mit dieser Personalie (sowie mit einigen anderen auch wie jener des parlamentarischen Geschäftsführers und des Generalsekretärs) hat Martin Schulz bewiesen, dass er weder von Machtfragen noch von der Binnenmechanik der SPD auch nur einen Hauch von Ahnung hatte. Er war der Kaspar Hauser aus dem Brüsseler Wald, der durch Berlin und das Willy-Brandt-Haus stolperte.

Mehr...



Willkommen im Freien Forum Werra Meissner
Homepage des Freien Forums Werra Meißner: http://www.fwg-wmk.de
Die Meldeseite für Bürger: http://petzerbutton.de