DISKUSSION OHNE ZENSUR
Freies Forum Werra Meissner

Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Rechte Parolen grölendes Publikum bei der AfD


Das Auffallendste bei der jüngsten AfD-Veranstaltung am Aschermittwoch in Ostdeutschland war ausnahmsweise einmal nicht Hauptredner Björn Höcke, sondern das Publikum.

Es reichten schon harmlose Stichworte, um die rund 1200 Gäste beim „Politischen Aschermittwoch“ in Nentmannsdorf bei Dresden lauthals rechte Parolen grölen zu lassen.

Als der neue sächsische AfD-Fraktions- und Landesverbandschef Jörg Urban den Namen von Ex-Bundespräsident Joachim Gauck aussprach, skandierte die Menge „Volksverräter, Volksverräter, Volksverräter“, wie die „Welt“ berichtet. Beim Seitenhieb gegen Grünen-Politiker Cem Özdemir tönte es "Abschieben! Abschieben!" Und als der thüringische AfD-Chef Höcke die Kompromisse der Altparteien anprangerte, grölte das Publikum „Widerstand, Widerstand“. Und als die Identitäre Bewegung als „der AfD nahestehend“ bezeichnet wurde, schallte der Reim „Heimat, Freiheit, Tradition - Multikulti Endstation“ durch den Raum.
„AfD entwickelt sich zu Sammelbecken für Rechtsextreme“

Die Slogans stammen allesamt aus dem verbalen Repertoire von Pegida und den als rechtsextrem eingestuften Identitären, die in einigen Bundesländern vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Für den Extremismusforscher Steffen Kailitz von der TU Dresden ein „klares Indiz dafür, dass die AfD sich immer stärker zum Sammelbecken für Rechtsextreme entwickelt“. Vor allem in ostdeutschen Länderdreieck Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Kailitz wundert dies keinesfalls. „Seit mit Frauke Petry die letzte zumindest für AfD-Verhältnisse deutliche Stimme gegen eine Zusammenarbeit mit rechtsradikalen Gruppen verschwunden ist, die Gewicht hatte, gewinnen in der AfD immer stärker radikale Strömungen die Oberhand“, so Kailitz zu FOCUS Online. Die Sprechchöre bei der Aschermittwochsveranstaltung wertet er als „klares Indiz“ dafür, dass Anhänger von Pegida und Identitären inzwischen „völlig ungeniert und offen“ zusammenarbeiten.

Mein Fazit: Die AfD muss dringen vom Verfassungsschutz überwacht werden.





Willkommen im Freien Forum Werra Meissner
Homepage des Freien Forums Werra Meißner: http://www.fwg-wmk.de
Die Meldeseite für Bürger: http://petzerbutton.de