DISKUSSION OHNE ZENSUR
Freies Forum Werra Meissner

Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Gülleflut in der Sontra bei Cornberg


Fische sterben in Gülleflut in der Sontra bei Cornberg

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat sich der Vorfall bereits am vergangenen Wochenende ereignet.
Handfeste Beweise für die Auswirkungen der Gülleflut fanden aber erst am Sonntag den Weg zum Pächter.
Kinder aus dem Dorf standen mit einer ungewöhnlichen Zahl von toten Fischen vor dessen Tür.
(Was im Umkehrschluss gedeutet, dass nicht ermittelt - sondern vertuscht wird.)

Der Irrsinn mit der Gülle

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Irrsinn mit der Gülle

Zusammenfassung Werratalsee

Bodensee-Werratalsee

Nachdenkseiten

Die Angst der Machteliten vor dem Volk



Zuletzt bearbeitet: 14.04.18 00:19 von Horst_Speck


Gülle: Abgabekosten bleiben auf hohem Niveau
Normalerweise lässt sich überschüssige Gülle im Frühjahr noch am besten absetzen. Doch in diesem Jahr ist vieles anders. Die neue Düngerverordnung hat zur Folge, dass die Betriebe mehr Gülle abgeben müssen als in den vergangenen Jahren. Gleichzeitig verunsichert das komplexe Regelwerk viele Aufnehmer. Sie fürchten empfindliche Sanktionen, wenn sie unbeabsichtigt zu viel Gülle aufnehmen.
Außerdem lässt die verpflichtende Düngebedarfsermittlung keinen Raum mehr für Sicherheitszuschläge. Dadurch gerät der Naturdünger Gülle mit seinen schwankenden Inhaltsstoffen auch aus ackerbaulicher Sicht etwas ins Hintertreffen. Verhältnismäßig niedrige Mineraldüngerpreise tun ihr Übriges dazu. Unter diesen extrem ungünstigen Rahmenbedingungen ist von einigen in besonders viehdichten Regionen sitzenden Vermittlern zu hören, dass eine Standard-Mastschweinegülle dem Abgeber aktuell bis zu 15 € je Kubikmeter kostet. Somit hat sich die Gülleabgabe erheblich verteuert.

Gülle-Kosten explodieren
Im Nordwesten müssen Schweinehalter mit Gülle-Überschüssen im Herbst deutlich mehr bezahlen. In einigen besonders viehstarken Landkreisen sind die Kosten für die Gülle-Verwertung ab Hof auf deutlich über 10 €/m3 hochgeschnellt. Hintergrund ist die stärkere Reglementierung der Gülleausbringung im Herbst, die im Rahmen der Dünge-VO bundesweit greift. In einem neuen Erlass hat z.B. Nordrhein-Westfalen die Regeln zur Herbstdüngung konkretisiert. Hiernach muss sich die ausgebrachte Nährstoffmenge strikt am Entzug der Herbstkulturen sowie den N-Vorräten im Boden orientieren. Die Gülledüngung auf Kulturen nach Mais ist damit praktisch tabu. Bei Wintergetreide und Zwischenfrüchten sind ebenfalls keine bzw. nur minimale Güllemengen zulässig. Eine nennenswerte Herbstdüngung ist nur noch bei Winterraps möglich.Quelle: SUS

Leider gehen im Werra-Meissner-Kreis die Uhren anders.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Irrsinn mit der Gülle

Zusammenfassung Werratalsee

Bodensee-Werratalsee

Nachdenkseiten

Die Angst der Machteliten vor dem Volk




Willkommen im Freien Forum Werra Meissner
Homepage des Freien Forums Werra Meißner: http://www.fwg-wmk.de
Die Meldeseite für Bürger: http://petzerbutton.de