Anglerforum des ASV Dalbke e.V.

ASV Dalbke e.V. Der Angelsportverein im Raum Schloß Holte, Stukenbrock, Oerlinghausen, Sennestadt, Dalbke, Lippereihe, Brackwede und Bielefeld. Vereinsgewässer: Sennesee, Südstadtteich, Dalbker Teich und Bockschatzteich. 
Träumen Sie noch oder Angeln Sie schon? - www.asv-dalbke.de

Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Barsche im Sennesee


Hallo ich bin Lars . Ich war die letzte zeit öfters am Sennesee und wollte Barsche fangen . Das einzige was ich gefangen habe sind drei Hechte .Die auch super waren . Nur keine Barsche . Im Angelladen wurde mir nur gesagt wenn man gute Barsche fangen will muss man zum Sennnesee. Ich habe die erlaubten Uferzonen abgefischt, nur keine Barsche ?
Wie fischt ihr dort erfolgreich auf Barsche ?

Wäre super wenn ich von euch ein paar tipps bekommen könnte


LG Lars



Hallo Lars,

Vorweg erstmal: Ja, es gibt sie! Große und schöne Barsche im Sennesee!
Im Angelladen hatte man auch nicht ganz Unrecht mit dem Rat zum Sennesee zu fahren. Allerdings ist der Sennesee das am schwierigsten zu beangelnde Gewässer was wir haben. Die Tiefe und die Größe machen es den Fischen sehr leicht sich zu "verstecken", bzw. machen sie es dem Angler schwer sie zu finden.
Erschwerend kommt noch hinzu, dass die Barsche oft noch ziemlich tief stehen, da sich der Sennesee als großes Gewässer langsamer erwärmt. Vielleicht hast du schon die ersten Brutfische am Ufer gesehen, denen werden die Barsche bestimmt bald folgen. Dann hast du auch ufernah bald bessere Chancen.
Ansonsten kann ich dir nur raten, viel Fläche zu machen. Der Köder spielt mit Sicherheit auch ne große Rolle, natürlich die Köderführung und wie schon erwähnt die Tiefe.
Alles in allem ist es einfach schwierig und die schönen Fische müssen sich wirklich erarbeitet werden. Versuchs einfach weiter und freu dich über jeden Fang! Denn auch die Hecht sind momentan alles andere als leicht zu fangen!

Ich hoffe das hilft dir etwas weiter. Zumindest sollte es dir einen groben Überblick über die Situation am Sennesee geben!

Gruß Stefan



Danke für die schnelle Erklärung .
Wo ich tiefer gefischt habe , hatte ich immer das Problem mit dem Kraut.
Was sind für solche Situationen die besten Köder?

LG Lars





ASV Dalbke e.V. - www.asv-dalbke.de -