www.Lada-Welt.de Privates Diskussionsforum. Anmeldung/Registrierung nur per E-Mail möglich: heiko@lada-welt.de oder juergen@lada-welt.de. Dies ist ein PRIVATES Forum. Angebote über kostenpflichtige Dienstleistungen und/oder das anbahnen von Geschäften jeglicher Gewerblicher Art ist STRIKT untersagt. Ausnahme sind lediglich die LADA Deutschland Gmbh und jeder zertifizierte Lada Händler.
Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: plötzlich laute Geräusche der Reifen?


Hallo miteinander,

als unser Kalina Cross im Dezember (statt wie angekündigt im September) geliefert wurde, haben wir als erstes die werkseitig montierten Sommerreifen gegen Ganzjahresreifen der Marke Michelin tauschen lassen.

Bis vor ca. einer Woche war auch alles prima: Die Reifen weisen exzellente Eigenschaften bei Schnee und Regen auf und liefen stets sehr ruhig.

Inzwischen liegt die Laufleistung bei etwas über 6.000 km und auf einmal produzieren die Reifen Abrollgeräusche wie bei einem Traktor. Insbesondere bei richtig gutem glattem Fahrbahnbelag klingt es wie ein Bomber aus dem letzen Weltkrieg, das nervt total. Bei rauem Straßenbelag bleibt alles ruhig.

Zuletzt hatte ich eine solche Geräuschkulisse bei meinem ersten Auto in den 80ern, als ich damals auf meinem Ford Escort billige sehr grobstollige Winterreifen montiert hatte.

Mit Ganzjahresreifen habe ich bisher keine Erfahrungen. Werden die generell bei Temperaturen über 12 Grad lauter? Vielleicht speziell die Michelin-Reifen? Oder kann es sich um den sog. Sägezahneffekt handeln? Dann könnte der Wechsel von vorne nach hinten helfen?

Ich hab schon überlegt, doch echte Sommerreifen zu kaufen und die Ganzjahresreifen für den Winter zu lassen, aber eigentlich wollte ich ja diese ständige Reifenwechselei loswerden.

Viele Grüße
Reinhard

Автомобили ВАЗ для вас!
Счастливого пути!


Zuletzt bearbeitet: 12.03.17 22:30 von Reinhard


Ich gehe mal davon aus , das du den Reifenluftdruck schon überprüft und die Räder auch mal nachgezogen hast .

Un ddanch kann es viele sund alles sein , vielleicht sogar gar nichts .
Radlager , Antriebe , Achsen , am besten einmal den Wagen einem Techniker seines Vertrauens vorführen und die Geräusche während einer Probefahrt erklären .

Vielleicht hast du auch nur einen Nagel eingefahren und siehst in nicht .



Hallo Reinhard,

ein defektes Radlager kannst du ausschließen?
Leider ist es schwierig bis unmöglich, sich das Geräusch vorzustellen.

Gruß
Jan



Guten Morgen,

dir Ganzjahresreifen von Michelin kenne ich nicht, fahre aber seit Jahren die Sommer- und Winterreifen on Michelin (der guten Verbrauch- und geringen Abriebwertewegen). Aus der Erfahrung kann ich sagen, dass die Sommerreifen schon etwas ruhiger rollen, aber nicht dramatisch.

Einen Effekt, dass neue Reifen deutlich lauter werden kann ich nicht bestätigen. Das der Winterreifen bei trockener Fahrbahn etwas lauter ist kann schon sein, wäre mir aber bewußt nicht "dramatisch" aufgefallen.

Im Moment habe ich noch fast nagelneue Michelin-Winterreifen mit um die 6000 km Laufleistung drauf. Bisher habe ich mit allen Generationen Michelin (seit 10 Jahren) nur gute Erfahrungen gemacht.

Vergleiche mal das Reifenlabel (mit Sicherheit auf der Michelin-Webseite zu finden), was die an Geräuschwert angeben.
Vielleicht hängt auch irgendwo was an dickerem Steinen o.ä. im Profil?

Drücke die Daumen, dass es nur eine Kleinigkeit und nichts erstes an deinem Kalina ist.


---------------------------------------
www.rengsdorf-westerwald.de
www.suedtirol-dolomiten.de.vu


Bei Geräuschen im Fahrbetrieb, welche sich nicht eindeutig zuordnen lassen, insbesondere bei "regelmäßigem" Klackern, Tackern o.ä., überprüfe zuerst die Lauffläche. Nagel? Schraube? Steinchen? Verklemmtes Aststückchen? Sonstwas? Und wenn Du da nichts findest, aber überzeugt bist, dass es von den Reifen kommt - sprich mit einem Spezi oder Deinem Lada-Händler, ob er Dir versuchsweise andere Reifen dranschraubt - das Geräusch müßte ja dann weg sein ...

Sonst ist es etwas anderes und die Suche beginnt von Vorne, wobei die Reifen dann ausgeschlossen werden können



Vielen Dank für eure Antworten. Optisch habe ich an den Rerifen nichts Ungewöhnliches feststellen können und für Unregelmäßigeiten beim Reifendruck hat der Kalina doch jetzt diese tolle Sicherheitstechnik . Der Reifendruck stimmt meiner Messung nach aber auch.

Ihr habt Recht, dass da auch was ganz anderes dahinter stecken könnte. Ich habe also sicherheitshalber einen Kontrolltermin in der Vertragswerkstatt vereinbart. Mal sehen, ob etwas dabei raus kommt.

Автомобили ВАЗ для вас!
Счастливого пути!



Sicher das es die Reifen sind ?????
Werden die Geräusche bei Kurvenfahrt stärker?



Sowas hatte ich vor Jahren mal bei einem fast neuen Satz Semperit-Sommerreifen.
Da hatte sich ein kleiner Teil des Profils der Lauffläche gelöst, ist aber nicht komplett abgeflogen.
Bei optischer Prüfung hat man es nicht gesehen.
Mein Reifenhändler sah es erst, als er den betreffenden Reifen auf der Auswuchtmaschine hatte...




Geh mit der Hand mal an der Reifenschulter in Fahrtrichtung entlang (Vorderachse). Das Gleiche machst du dann in Gegenrichtung. Stellst du einen Unterschied fest, handelt es sich um den sogenannten "Sägezahn". Mitunter stellt der sich auch ein, wenn die Achsgeometrie korrekt eingestellt ist.
Dann passt, grob gesagt, das Reifenfabrikat nicht zum Auto. Klingt zwar blöd, ist aber so.

Gruß Ronny



Ich tippe auch auf Sägezah Bildung.Evt neigt Michelin dazu, denn mein Sohn hatte genau das gleiche am Audi



So, gerade komme ich vom Reifenfachmann. Seine eindeutige Diagnose ist tatsächlich Sägezahnbildung, wie einige von Euch ja bereits vermutet hatten.

Nach rund 6000 km Laufleistung ist das aber ja nicht so wirklich normal, oder? Als nächstes werde ich jetzt die Spur und die Stoßdämpfer kontrollieren lassen, schließlich muss der Effekt ja durch irgendwas ausgelöst werden.

Vielen Dank nochmals an alle, die sich für mich Gedanken gemacht haben.

Viele Grüße
Reinhard

Автомобили ВАЗ для вас!
Счастливого пути!



Stoßdämpfer denk ich nicht, dann hättest du flächige Auswaschungen auf der gesamten Lauffläche.
Eher Spur wäre so mein Gedanke.Kenne die Werte jetzt nicht, aber es soll Reifen geben die brauchen etwas andere Werte um vernünftig zu laufen.
Hast du die Reifengröße irgendwie geändert?



sortca:
Stoßdämpfer denk ich nicht, dann hättest du flächige Auswaschungen auf der gesamten Lauffläche.
Eher Spur wäre so mein Gedanke.Kenne die Werte jetzt nicht, aber es soll Reifen geben die brauchen etwas andere Werte um vernünftig zu laufen.
Hast du die Reifengröße irgendwie geändert?


Ja, Stoßdämpfer halte ich auch für eher unwahrscheinlich, aber bekanntlich hat man ja bereits Pferde vor der Apotheke kotzen sehen...

Die jetzt montierten Reifen sind lediglich etwas schmaler, als die ab Werk montierten Sommerreifen (185 statt 195). Aber die Michelin haben ein sehr ausgeprägtes V-förmiges Profil, das hatten die Pirelli-Schlappen nicht.

Автомобили ВАЗ для вас!
Счастливого пути!



Der cm den die schmaler sind kann schon reichen. Ich hatte mal 'nen Escort Cabrio, bei dem Teil hab ich im Winter 175er gefahren und im Sommer 185er. Da durfte ich jedes Mal die Spur um 2 mm zurück nehmen, sonst hat der die Sommerschlappen regelrecht gefressen und umgekehrt.
Mal 'ne gaaaanz blöde Frage, in der richtigen Richtung laufen sie aber? Weil V Profil und so, die sind doch sicher laufrichtungsgebunden.



Aber die Michelin haben ein sehr ausgeprägtes V-förmiges Profil

Ja, auf den Bildern von michelin.de deutlich zu sehen. SCheint eine Besonderheit vom Michelin Cross Climate im Vergleich zu anderen ganz Jahresreifen zu sein.

Gilt auch für den Winterreifen "Michelin Alpin", während der Sommerreifen "Energy Saver" eher blockartig mit umlaufenden Kanälen aufgebaut ist.

Mein obiger Erfahrenswert bezieht sich auf Sommer- und Winterreifen bei gleicher Größe (165/70R14).

---------------------------------------
www.rengsdorf-westerwald.de
www.suedtirol-dolomiten.de.vu
Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht