www.Lada-Welt.de Privates Diskussionsforum. Anmeldung/Registrierung nur per E-Mail möglich: heiko@lada-welt.de oder juergen@lada-welt.de. Dies ist ein PRIVATES Forum. Angebote über kostenpflichtige Dienstleistungen und/oder das anbahnen von Geschäften jeglicher Gewerblicher Art ist STRIKT untersagt. Ausnahme sind lediglich die LADA Deutschland Gmbh und jeder zertifizierte Lada Händler.
Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Fehlersuche am 21053


Thilo:
Bliebe zu wiederholen, daß der Motor während der Fahrt ausgegangen ist, wie Henning schrieb...
Von alleine kann sich wohl nichts verstellt haben.


Aber seitdem wurde gebastelt. Wie es so ist, könnten sich ja auch 2 Fehler addieren ... alleine schon deshalb sollten alle möglichen Randbedingungen ausgeschlossen werden. Das gilt z.B. auch für die Zündkerzen. Nur weil sie funken, heißt das nicht, dass sie auch das Gemisch entzünden - wobei es schon seltsam ist, dass nicht mal ein Zylinder spotzt ... wenn also der Sprit, die Zündanlage, die Ventile und die Kerzen i.O. sein sollten, dann würde ich erstmal auch die Zündreihenfolge kontrollieren. Und wenn die Logik bis dahin versagt würde ich zaubern und noch Startpilot verwenden ...

Es gibt immer wieder Überraschungen, aber in diesem Fall fällt mir auch nicht wirklich noch was ein. Ich bin auf die Lösung gespannt - spannender wie Sudoku




Kondensator schon getauscht? So war es bei mir: ohne Vorankündigung ausgegangen, gesucht, alles mögliche getauscht. Letztlich war es dieses 3-EURO-Bauteil.



Zündfunke kommt aber, wie schon beschrieben. Stünde das aber nicht da, würde ich noch zusätzlich sagen Widerstand im Verteilerläufer.



Hallo Jungs,

die Kerzen wurden freilich auch schon getauscht. Der verteilerläufer auch, ebenso das rechtliche Zündgeschirr.
Die Zündreihenfolge wurde auch noch mal geprüft, sie stimmt wirklich.

Der Wagen hat übrigens eine kontaktlose Zündung und daher keinen Kondensator.

VG
Henning



Schon mal mit'm normalen Verteiler versucht ?
Was mir noch einfällt..... Zündspule. Hab ich schon gehabt das wunderbare Funke da war, wenn Kerzen draußen. Kerzen eingebaut und nix war mehr mit Funke. Die Zündspule brachte zwar noch soviel das es für Funke unter Umgebungsdruck gereicht hat aber eben nicht mehr unter Kompressionsdruck.
Frag mich jetzt nicht warum und weshalb das so sein kann (würde länger dauern) probier's einfach aus.
Auch vermeintlich Superkerzen haben hin und wieder dieses Verhalten.



... Die wurde natürlich auch schon mal testweise getauscht. Ohne Ergebnis.



Probier doch mal mit Startpilot - wenn da die Maschine nicht mal spotzt, dann kommt entweder nichts im Brennraum an oder es wird nicht (rechtzeitig) gezündet. Gibt's doch nicht, sowas



Startpilot und Sprit in den Vergaser und Bremsenreiniger haben wir freilich doch auch schon durch....

VG Henning



... dann kommt entweder nichts im Brennraum an oder es wird nicht (rechtzeitig) gezündet ...

Eine weitere Überlegung wäre deshalb eine Glaszündkerze (ColorTune) - da sieht man vielleicht was ...

... und wenn Sprit ankommt, dann wäre auf jeden Fall die Kerze nass. Und wenn nichts ankommt, dann ist sie trocken. Ergo - wenn die Kerze nass ist, dann stimmt was mit der Zünderei nicht und wenn sie trocken bleibt, dann stimmt was mit dem Saft nicht .... und da die Kompression + die Zündreihenfolge stimmt (s.o.), muss die Lösung auf dieser einfachen Linie zu finden sein.

Gibt's doch nicht ...



Zuletzt bearbeitet: 23.06.17 13:55 von gerdK


Nachschauen, ob die Kerzenanschlußstücke
(oben an der Kerze)fest mit der Kerze verbunden sind,
oder als Mutter mit M4-Gewinde ausgeführt sind.
Bei Letzteren kann es zu Korrosion zwischen Kerzen-
anschlußgewinde und Mutterngewinde kommen.
Dann läuft der Strom auch nicht weiter.



Hallo Jungs,

aktueller Stand der Dinge ist: durchgebrannte Zylinderkopfdichtung aufgrund klemmendem Thermostaten und defektem Thermoschalter im Kühler.

Die Brennräume sind nass, um zwar Kühlwasser. Da kann der Motor auch nicht starten. Warum die Kerzen nicht nass waren, erklärt das alles nicht...

Ich berichte weiter, wenn die ZKD getauscht ist.

VG Henning



Dumme Sache
Wenn die Kopfdichtung nur einen kleinen Schaden hat, dann können die Kerzen trocken bleiben. Wie auch immer - sofern nicht alle 4 Zylinder geflutet werden, sollte aber zumindest ein Zylinder beim starten hüsteln ...

Schau Dir mal die Kopfdichtung an wo und wie sie kaputt war. Vielleicht kann man da irgendwelche Rückschlüsse daraus ziehen.


Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht