www.Lada-Welt.de Privates Diskussionsforum. Anmeldung/Registrierung nur per E-Mail möglich: heiko@lada-welt.de oder juergen@lada-welt.de. Dies ist ein PRIVATES Forum. Angebote über kostenpflichtige Dienstleistungen und/oder das anbahnen von Geschäften jeglicher Gewerblicher Art ist STRIKT untersagt. Ausnahme sind lediglich die LADA Deutschland Gmbh und jeder zertifizierte Lada Händler.
Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: 2104 Anlasser klackt nur...


Moin,

ich habe schon seit einiger Zeit Probleme beim Starten.

Batterie voll...Anlasser klickt... als wenn das Relais hängt...Zuerst den Anlasser zerlegt, Kohlen etc alles gut.
Dazu habe ich den orig. Anlasser mit einem neuen Anlasserrelais bestückt;
zuerst Besserung. Dann wieder Probleme und gesehen, das das Ritzel nicht mehr gut ist; zeitweise drehte es schwer.

Also einen anderen gebrauchten Anlasser eingebaut. Zuvor auch geöffnet, Kohlen gut.
Dieser ist sogar stärker, dreht kräftiger.

Heute früh, nach tadellosen 3000 Urlaubskilometer will er wieder nicht.

Macht nur Klack.

Habe früher mal gelesen, das auch die Zündschlösser Schuld haben können.
Fahrleistung bisher 49.000km.

Wenn das Zündschloss defekt ist, habe ich dann die gleichen Symptome? Wie kann ich prüfen, was ich ersetzen muss?

Denke, das der Anlasser es nicht sein sollte.

Gruß
Holger

Lada 2104 1987
Lada Samara Cabrio 1999
Lada Niva 2006

LADA = Understatement muss man sich leisten können
http://www.ural-fahrer.de/

Zuletzt bearbeitet: 08.08.17 14:14 von holger666


Masse am Motorblock liegt an.

Lada 2104 1987
Lada Samara Cabrio 1999
Lada Niva 2006

LADA = Understatement muss man sich leisten können
http://www.ural-fahrer.de/


Hallo Holger,
Zündschloß ist eher unwahrscheinlich, da beim Startversuch zum Anlasser (Magnetschalter) ja Spannung durchgeschalten wird. Das hörst Du am Klacken.
Ich würde ganz spontan auf schlechten Kontakt im Magnetschalten tippen. D. h., Spannung kommt vonm Zündschloß, geht auf's Relais (dieses zieht auch an - Klackert) und dann weiter zum Magnetschalter, der am Anlasser sitzt. Magnetschalter sollte dann so viel Strom erhalten, daß er anzieht, im hinteren Teil wird der Schaltkontakt geschlossenund der Anlasser erhält seine Energie, damit er durchdrehen kann. Gleichzeitig mit dem Anziehen des Magnetschalters spurt das Ritzel des Anlassers (ist mechanisch mit dem Magnetschalter verbunden) in den Zahnkranz des Motors ein und dreht diesen. Soweit zur Theorie.

Kannst Du den Anlasser außerhalb des Autos testen?
Also ab Schaltkontakt des Relais den Stromkreis mit 'ner Batterie aufbauen, um zu testen, ob der Magnetschalter richtig anzieht und den Anlasser zum Drehen bringt?
Achtung! Verwende entsprechend dicke Kabel, da sehr viel Strom fließen wird! Und achte beim "fliegenden Aufbau" auch darauf, daß der Anlasser am Arbeitstisch (o.ä.) befestigt ist, damit Du beide Hände frei hast!

Viel Erfolg
Bernd

Lada Samara Bj.2003
Lada Niva Bj.2006
"Außergewöhnliches ist für uns normal!"



Na, das ist aber eine schwieriges Rätsel ...
Also das mit dem Zündschloß ist möglich, z.B. bei korrodierten Anschlüssen ...
Wenn Du Dir sicher bist, dass die Batterie i.O. ist (und auch geladen wird) und nicht einbricht und dass der Anlasser auch o.k. ist, dann bleiben eigentlich nur das Plus- und Minus-Kabel als Hauptverdächtige. Nichts korrodiert? Kein Kabel gebrochen? Anschlüsse fest?

Bin auch auf die Lösung gespannt ...



... falls der Magnetschalter hängt, dann leicht auf den Anlasser klopfen - falls es dann funktioniert, ist der Fehler gefunden. Ansonsten - es ist seltsam, dass der Anlasser gewechselt wurde und dann nach kurzer Zeit wieder der Magnetschalter defekt sein sollte.




Hallo Holger,

hast du jedes Mal den Magnetschalter getauscht?
Für mich klingt das nach mangelnder Kontaktgabe im Magnetschalter....

VG Henning



Ahoj Holger,

auch Masse kommt manchmal nicht gerne durch korrodierte Bolzen und so ein Anlasser möchte schon mal mit bis zu 100 A bedient werden. Bekommst Du testweise ein Massekabel mit mind. 10 qmm direkt an den Anlasser geschaltet?

Beste Grüße

Micha aus Berlin

2194 8V (2015 - )
2111 8V (2007 - )
2108 1.3 (2009 - 2016)
2109 1.5i (1999 - 2007)
Niva 1600 (1999 - 2003)
2108 1.1 (1996 - 1999)


also alle Versuche vergebens,

Masse voll da
Batterie voll
Anlasser nur Klick...also muss ja Zündschloß ok sein.

Habe mir einen neuen Anlasser bei Fr.Jahn bestellt... bei knapp 80 Euro sollte es dann aber gut sein.

Gruß
Holger

Lada 2104 1987
Lada Samara Cabrio 1999
Lada Niva 2006

LADA = Understatement muss man sich leisten können
http://www.ural-fahrer.de/


Batterie voll bedeutet noch lange nicht das sie auch die volle Leistung abgibt.
Im Fall der Fälle reicht es eben das der Magnetschalter zwar anspricht (der braucht ja bloß paar Ampere) und dann die Batterie einbricht, so das es nicht mehr reicht um das der Anlasser dreht.
Typisches Zeichen dafür ist eben das "Klackern".
Was passiert?
Magnetschalter zieht an und schaltet durch, Spannung fällt durch die hohe Last ab. Dadurch fällt der Magnetschalter wieder ab weil es jetzt für ihn auch nicht mehr reicht. Wenn man jetzt am Zündschloß auf Startstellung bleibt, "erholt" sich die Spannung wieder und das Spiel beginnt von neuem.
Mal Batteriespannung im Moment des Startens messen, sie darf nicht wesentlich unter 11 V einbrechen.Oder am besten gleich Kapazitätsmessung der Batterie machen.
Alternativ kann man mal versuchen was passiert wenn man Fremdstartet.



Hallo Holger,

das hat sortca schon sehr gut zusammengefaßt. Du solltest mal die Batteriespannung beim Startversuch messen. Es reicht schon, wenn bei hohem Strombedarf eine Zelle zusammenbricht, um das von dir beschriebene Verhalten zu verursachen.

Gruß
Jan



Moin,

Danke für die Hinweiae.
Aber die Batterie scheidet wohl aus... habe zusätzlich noch ein Batterie Power Pack dran gehabt...kein Unterschied.

Nach all den Reparaturen am Anlasser, erscheint mir ein Neuteil ratsamer.

Mal hoffen.
Gruß
Holger

Lada 2104 1987
Lada Samara Cabrio 1999
Lada Niva 2006

LADA = Understatement muss man sich leisten können
http://www.ural-fahrer.de/


Hallo Jungs,

der Magnetschalter am Lada hat eine Stromaufnahme von ca. 30A im Einschaltmoment. Das ist nicht unerheblich. Sobald der angezogen hat, fällt ein Teil der Wicklung ab.

Wenn der Stempel des Magnetschalters bzw. die Kupferkontakte verschlissen sind, tritt ebenfalls das beschriebene Symptom auf.

Ebenso hatte ich mal den Defekt, dass es einen Wackler im Magnetschalter gab, der nur bei warmem Motor im Sommer auftrat.

VG Henning



so heute der von Parts gelieferte, neue Anlasser eingebaut.

Hoffe das war es dann auch.

Gruß
Holger


Lada 2104 1987
Lada Samara Cabrio 1999
Lada Niva 2006

LADA = Understatement muss man sich leisten können
http://www.ural-fahrer.de/
Zurück zur Übersicht