www.Lada-Welt.de Privates Diskussionsforum. Anmeldung/Registrierung nur per E-Mail möglich: heiko@lada-welt.de oder juergen@lada-welt.de. Dies ist ein PRIVATES Forum. Angebote über kostenpflichtige Dienstleistungen und/oder das anbahnen von Geschäften jeglicher Gewerblicher Art ist STRIKT untersagt. Ausnahme sind lediglich die LADA Deutschland Gmbh und jeder zertifizierte Lada Händler.
Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Diesel Betrug und Verschaukeln von Kunden geht ...


Diesel Betrug und Verschaukeln von Kunden geht weiter!

95% der EURO 6 Diesel sind genau so schmutzig wie ein EURO 4 Diesel... lt. Dudenhöfer gerade in Plus Minus TV...

die Leute werden mit Diesel Prämien geködert... bekommen miese Summen für den Alten geboten und sollen wieder eine Dreckschleuder kaufen!

Für wie dämlich halten uns die Konzerne?

Diesel-Umweltprämie – wirklich ein guter Deal?
http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/videos/vorschau-ladendiebstahl-sendung-vom-23-08-2017-video-100.html

beste Grüße
Holger

Ps.: ich weiß schon, warum ich niemals einen Diesel hatte oder kaufen würde.

Lada 2104 1987
Lada Samara Cabrio 1999
Lada Niva 2006

LADA = Understatement muss man sich leisten können
http://www.ural-fahrer.de/

Zuletzt bearbeitet: 23.08.17 22:27 von holger666


Verkaufsförderung für neue Autos/ Umsatz-kaufen, kaufen, Kaufen-Nachhaltigkeit Null

Indianer hatten keine Autos-jetzt fahren sie Wagen in ihren Reservaten !! Die "russischen Indianer" Nenzen haben immer noch keine Autos ?? (Satire)


Grundsätzlich gebe ich dir recht, für die Umwelt bringt das nichts, es ist mehr oder weniger eine Imagekampange, vielleicht auch ne Taktik um eine Umrüstung zu vermeiden.

Aber....es kann sich schon lohnen, nachdem ich so ziemlich alle Prämien verglichen haben, ist VW da am ehrlichsten, bedeutet du bekommst die Prämie zuzüglich des Hauspreises.

Bedeutet einen Golf in der Trendline Ausstattung (inkl. Klimaanlage)
Listenpreis 17.850 bekommst du für 9.770,88 inkl. Überführung.

Das ist schon ein gutes Angebot wenn man einen Golf will und
man zufällig einen alten Diesel hat der keinen/kaum Restwert hat.

Ähnlich sieht es auch bei anderen Modellen bei VW aus.
Wie z.B nen Mulitvan für ca. 17.000 Euro.







Was aber draus raus kommt?

Du bekommst wieder eine Dieseldreckschleuder..auch mit Euro 6 ändert sich nichts...

Siehe ganz aktuell aus Plusminus vor 2 Tagen:

95% der EURO 6 Diesel sind genau so schmutzig wie ein EURO 4 Diesel... lt. Dudenhöfer gerade in Plus Minus TV...

die Leute werden mit Diesel Prämien geködert... bekommen miese Summen für den Alten geboten und sollen wieder eine Dreckschleuder kaufen!

Für wie dämlich halten uns die Konzerne?

beste Grüße
Holger

Ps.: ich weiß schon, warum ich niemals einen Diesel hatte oder kaufen würde.

Diesel-Umweltprämie – wirklich ein guter Deal?
http://www.daserste.de/information/wirts...-video-100.html



Lada 2104 1987
Lada Samara Cabrio 1999
Lada Niva 2006

LADA = Understatement muss man sich leisten können
http://www.ural-fahrer.de/


Es stimmt, es gibt Euro 6 Diesel, welche schmutzig sind. Dies sind allerdings vor allem Import Diesel (extrem Renault / Dacia, FIAT, teilweise schlechter als der Schummel EA 189). Import Diesel stoßen 5x mehr NOX aus als aktuelle deutsche Diesel. Am besten derzeit BMW und VW, welche die neuen Vorgaben bereits erfüllen.
Es ist auch interessant, dass sich am Dieselgipfel kein einziger Importeur beteiligt...

Der eine oder andere sollte bergreifen, dass die aktuelle Diskussion nicht sachlich sondern vor allem politisch geführt wird. Ich persönlich habe in den letzten Monaten extrem viel Dünnschiss gehört.
Fahrverbote für Diesel - zuerst gehören Motorräder von der Straße! Die Dinger stinken wie mein 40 Jahre alter Shiguli und fressen mehr Sprit auf 100km als mein EU 6 TDI! Vom Krach ganz zu schweigen!

Vor allem Dudenhöfer und Resch versuchen sich hier zu profilieren. Beide vertreten auch eine gewisse Lobby und sind auf Suche nach Sponsorengeldern...

Wir Deutschen sind aktuell wieder mal dabei, uns selber zu zu zerfleischen - ohne Sinn und Verstand! Statt in die Zukunft zu schauen und E Mobilität in Großstädten zu fordern und zu fördern, reden wir über Fahrzeuge, die vor 15 Jahren konstruiert wurden!

Ein neuer Diesel mit EU 6 Norm (Speicher Kat bzw. SCR) bringt angeblich nichts, aber eine Umrüstung von alten Dieseln bringts? Klar, dass der Händlerverein Umrüstungen fordert, es ist ein Milliardengeschäft für alle Händler - also auch Lobbyarbeit!

Holger, dass Du das nicht bergreifst, wundert mich nicht! Deine Sicht der Dinge ist sehr einseitig, auch wirkst Du sehr verbittert! Warum? Wir leben auf der Sonnenseite des Lebens! Es gibt Nationen und Menschen die haben wichtigere Probleme als wir Deutschen.

Aber was zum Teufel hat das in einem Lada Forum zu suchen?
Ist es etwa " Ich mache mich selber größer, indem ich andere klein mache?"

"Nachdenkliche" Grüße





Leute bitte , vergeßt doch nicht die Großdiesel in Schiffen und Lokmotiven und Flugzeugturbinen . Da kommt ordentlich Grobstaub raus ! In der großen rechnung fallen die PKW in den 0,000 xxx Bereich , also nicht erwähnenswert , deren Dieselstäubchen .
Abe reben in der Kombination PKW und dummer Mensch läßt sich eben viel Geld verdienen !

Wäre ich noch Langstreckenpendler so mit 60.000 km im Jahr , ich würde sofort wieder Diesel fahren .

Und nun erst mal einen Feierabendkaffee , zum besseren einschlafen !



Ich fahre jetzt seit über 15 Jahren nur Diesel und will keinen Benziner mehr (außer meine zwei alten, russischen Lieblinge natürlich). Mir geht's dabei vorrangig um die Fahrleistung, wobei ich keinen Wert auf hohe Geschwindigkeit lege. Was bei meinem japanischen, jedoch in England gebauten, Diesel hinten raus kommt ist mir dabei gelinde gesagt Bockwurst. Ich suche mir mein Auto, mit dem ich die nächsten Jahre unterwegs sein werde doch nicht nach dessen Umweltverträglichkeit aus - HALLO !!! Solange Millionen-Nationen wie USA oder China auf die Umwelt sch...ßen werde ich kleines Licht mit meinem 2.000-ccm-Diesel doch keine Gewissensbisse bekommen. Natürlich wird hier derzeit etwas mächtig aufgebauscht und mit Sicherheit wird auch bei den ausländischen Herstellern geschummelt, nur anscheinend stellen die sich dabei etwas cleverer an. Und das die selbstgefällige deutsche Autoindustrie endlich mal einen richtig heftigen Tritt in den Arsch bekommt, geht mir ehrlich gesagt runter wie Öl.



zu dem "Beitrag des Ande"

95% der EURO 6 Diesel sind genau so schmutzig wie ein EURO 4 Diesel... lt. Dudenhöfer gerade in Plus Minus TV...

DAS sind dann nicht nur ein paar Diesel:
"""Es stimmt, es gibt Euro 6 Diesel, welche schmutzig sind. """

Dazu noch Experten, die langjährig und anerkannt in der Branche sind, zu diffamieren, scheint ja zu Deiner Art zu passen.

Das speziell die deutschen Autobauer sich mit politischen Manöver bedienen, hat sogar Merkel verstanden, die darüber maßlos enttäuscht ist.

Gerade die deutsche Autoindustrie hatte sich ihren "Vorteil" im Markt aufgebaut...mit Unterstützung der Politik...das zeigt, das bei uns bis heute der Dieselanteil extrem hoch ist;
im Vergleich anderer Länder.

Wenn DU das nicht verstehst, warum über Diesel in einem Lada Forum geschrieben wird, hast Du die letzten Beiträge nicht gelesen.
Wenn hier über angeblich günstige Angebote des Wettbewerbs geschrieben wurde, die sich auf Dieselautos beziehen.

Denn diese sind z.Zt. fast unverkäuflich und werden mit horrenden Prämien angeboten.

Lieber sachlich bleiben, als persönliche Anmache zu versuchen.

Gruß
Holger


Lada 2104 1987
Lada Samara Cabrio 1999
Lada Niva 2006

LADA = Understatement muss man sich leisten können
http://www.ural-fahrer.de/

Zuletzt bearbeitet: 26.08.17 11:31 von holger666


Kehren wir zur Sachlichkeit und Benzinern zurück ...

Ich habe hier einen Artikel, der zwar schon 3 Jahre alt ist, aber von seiner Brisanz nach wie vor aktuell ist - vielleicht kennt ihr ihn schon.
http://www.t-online.de/auto/technik/id_68767898/benzin-direkteinspritzung-sparsam-aber-noch-nicht-sauber.html

Interessant ist dabei folgender Satz: "Doch um auch darüber hinaus das Geschäft am Laufen zu halten, muss die Benzindirekteinspritzung sauberer werden. Denn 2017 tritt die Abgasnorm Euro 6c in Kraft, die den Partikelausstoß von Benzinern auf den heute für Diesel erlaubten Grenzwert senkt - eine Herausforderung für viele Direkteinspritzer."

Ich frage mich also - wenn die Leute das nicht für die Diesel in den Griff bekommen, wie wollen die das dann für die Benziner schaffen? Und noch was - das Downsizing im Benzinerbereich ist ja mittlerweile eine (fast) globale Seuche geworden ... darf man da Lobby-Arbeit vermuten, Volksverdummung oder beides zusammen?

Gut, dass Lada auf dieser Welle noch nicht mitschwimmt und sich
hoffentlich noch lange dagegegen wehren kann. Autofahren scheint zu einem echten Gewissensproblem zu werden




@holger666

man muss nicht wieder einen Diesel nehmen. Bei uns liegt halt
der Umstieg auf nen Benziner an. Das ist ebenfalls möglich.

und ja....wenn man sich jetzt einen Diesel kauft, kann man dieses nicht mit ruhigem Gewissen machen.

Das VW bei solch einer Prämie nicht viel draufzahlt ist klar,
1. Musst du einen Diesel haben dessen Restwert niedriger als die Prämie und du musst es dir leisten können.

Da war die Abwrackprämie vom Staat ökologischer, da sind viele auf Kleinwagen umgestiegen und konnten den Hersteller frei wählen.





Mal ganz ehrlich , was will man mit einem Kleinwagen ?? Denn in der Unterhaltung macht auch Kleinvieh Mist , sprich verursacht Kosten auf Mittelklasseniveau , ohne das ich den Nutzen der Mittelklasse habe .



NA SUPER!
WAS HAT DAS JETZT ALLES WIEDER MIT LADA ZU TUN?
Geht der Politische krims krams hier schon wieder los.?
Gruss a.Berlin Frank



Hallo Frank,

in einem anderen Thread wurde behauptet, daß die Angebote anderer Marken so toll seien im Vergleich zu LADA. Das ist hier schlicht und einfach nur geradegerückt.

Gruß
Jan



Thementreue macht jedes Forum kaputt , weil es den freien Geist einschränkt , Scheuklappen aufsetzt und zur Selbstzensur nötigt !
Wobei man im Internet eh schon nicht mehr schreibt , was man denkt !



Zum Glück fahren wir Benziner, deren Verbrauch vom Hersteller auch noch ehrlich und realistisch angegeben wird. Dummerweise sind wir dadurch auch noch angeschissen, weil die deutsche Autolobby irgendwann die CO2-Besteuerung durchgesetzt hat und mit ihren Super-Mini-Labor-Verbräuchen ja auch so umweltfreundlicher und günstiger als die ausländische Konkurenz ist.
Was für ´ne Bananenrepublik...

Gruß Ronny

Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht