Sammelrosen - Rosensammler - Rosengeschichte
Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Maheka/Übertragung von Namen


Hier folge ich der Meinung einiger, dass Violacea/Maheca/Belle Sultane verschiedene Rosen sind. Sultans- oder Türkenrose war der Sammelbegriff für eine Reihe von sich sehr ähnelnden Rosen und La Belle Sultane kann auf eine besonders schöne Rose dieser Art hinweisen, wenngleich die Geschichte der Cousine der französichen Kaiserin romantischer klingt.
Die Maheka, die Redouté abbildet und die anscheinend durch Du Pont nach Frankreich eingeführt ist, ist sicher nicht die Violacea, in der ich eher die Purpurea nigricans erkenne, von der es eine schöne Zeichnung von Nicholas Robert (1614 - 1685) gibt, zu finden auf der Seite des Muséum National d'Histoire naturelle.
Rössig zeigt eine weitere, und zwar die R. holosericea duplex L., Nr. 16 in folgendem Werk: Die Rosen nach der Natur gezeichnet und coloriert ...", das in Leipzig in verschiedenen Heften gedruckt wurde, 1801 - 1820, sehen kann man das Buch auf der Seite der ULB Sachsen-Anhalt. Diese verdunkelt auch im Verblühen, aber eben nicht zu violett. Auch die etwas "unordentliche" Becherform der Blüte ist schön dargestellt.
Auch der Begriff Maheka steht ja für die Gruppe der Sultansrosen und bezeichnet eben nicht eine einzelne Rose, sondern eine ganze Gruppe. Ich habe aber noch keine Herkunft des Namens Maheka gefunden, woher kommt der? Wer weiß mehr?


Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 01. Dezember 16 11:26 von romanwerber


Noch zur Ergänzung betr. des Namens Belle Sultane: Es wird ja angenommen, dass Du Pont die Rose aus den Niederlanden mitbrachte. Wenn man in alten Büchern des 17. und 18. Jahrhunderts Tulpenverzeichnisse findet, findet man da einige Namen, die später auch auf Rosen angewendet werden, so gibt es eine Belle Sultane, eine Aurora, eine Diana, eine Juno, Tulipa Centifoli etc., so daß ich vermute, der Name rührt eben nicht von der Cousine der Kaiserin Josephine her, sondern ist die Übertragung des Namens der Tulpe auf eine Rose, die eine gleiche oder ähnliche Farbe hatte.
In Bezug auf die Maheka müßte man herausfinden, welcher der ältere Name ist. Meiner Annahme nach ist es La Belle Sultane, das kann man diskutieren.


Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 20. Januar 16 13:45 von romanwerber


Vielen Dank rmanwerber!
Das ist eine gute Idee, als Hintergund den nachweisbaren Transfer von Sortennamen zwischen den Gattungen mit für die Namensgebung verantwortlich zu machen. Gerade die Tulpen aus der Türkei hatten Merkale aus der Kultur mitgebracht wie den Turban und Fürstentitel.
Dir und den Lesern schon mal einen guten Rest des Wartens auf Weihnachten, schöne Festage und einen guten Start in das Neue Jahr – wünschen Udo Karl und Christine Meile-Karl.



Bezüglich des Namens Maheka kann es folgende Deutung geben: August Friedrich Pott gibt in seinem 1853 erschienen Werk Die Personennamen, insbesondere die Familiennamen und ihre Entstehungsarten; auch unter Berücksichtigung der Ortsnamen. Eine sprachliche Untersuchung. F. A. Brockhaus, Leipzig, Maheca als weiteren Namen für Siva/Siwa/Shiva an, hier mit der Bedeutung "großer Herrscher".




Betr. Übertragung von Tulpennamen auf Rosen: Charles Malo, Histoire des Tulipes, 1821. Dieses Buch kann man einsehen auf der Seite der Bibliotheque gallica. Darin sehr schöne Namenslisten, z. B. gab es auch bei den Tulpen eine Gruppe "agates" oder eine Tulipe de Cels.


Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 01. Dezember 16 12:19 von romanwerber
Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten

Webdesign - Shop-System - Newsletter-System - Homepage-Verzeichnis