Stummfilm-Forum von

Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Luis Trenker "Der Ruf des Nordens"


Es gibt jetzt Luis Trenkers Stummfilm "Der Ruf des Nordens"(1929)auf DVD: Amazon-Preis: EUR 14,99
Beschreibung von Delta Shopping
Seit einer Polarexpedition gilt der Vater von Jane Winton als verschollen. An Bord der Hobby begibt sich Jane nun mit Peter Helling und Ivar Svensson auf die Suche nach ihm. Weil jeder von ihnen ihre Zuneigung gewinnen will, werden sie zu Konkurrenten. Doch keiner der beiden findet ihn. Svensson erfrieren die Gliedmassen und als Helling ihn entdeckt, fordert Svensson ihn auf, ihn zu toeten... Doch auch Jane Winton ist in Todesgefahr, als die Hobby vom Eis zermalmt wird. Der Film bezog sich auf ein reales zeitgenoessisches Unglueck: 1928 war in der Arktis das Luftschiff des Polarforschers Umberto Nobile abgestuerzt. Bei der Suche nach den Vermissten kam auch der beruehmte Forscher Roald Amundsen ums Leben.
Info von JPC
Drama/Stummfilm, s/w, 64 Min. ; R:Nunzio Malasomma; D:Luis Trenker, Max Holzboer, Eva von Berne; Sound:Spr:D; Bild:4:3;



Hallo,

hat die DVD schon jemand? Wie ist der Film und wie ist die DVD-Umsetzung. Ist "Ruf des Nordens" mit Fanck-Filmen vergleichbar? Den Film kenne ich nun gar nicht.

Jorgus



Die DVD habe ich zwar nicht, bloß eine Aufzeichnung von BR3. Aber die DVD scheint von der Fassung her gleichen Inhalts zu sein.

Am Anfang erzählt Luis Trenker etwa 10 Min über die Entstehungsgeschichte des Films. Dann beginnt der eigentliche Film. Sehr gewöhnungsbedürftig ist, daß Trenker während des gesamten Films Kommentare abgibt, sei es zur Handlung oder Anekdoten über die Dreharbeiten. (Vergleichbar in gewisser Weise mit GOLD RUSH, den Chaplin später noch einmal mit Kommentar versehen herausgebracht hat).

Musik kommt fast gar nicht vor. Es gibt eher völlig stumme Sequenzen, wenn Trenker mal nicht redet. Ein passender neuer Score würden diesem Streifen sicher guttun.

Er besitzt nicht die Dramatik und die Schauwerte mancher Filme Arnold Fancks - mal abgesehen von der hübschen Hauptdarstellerin ;)

Wie Dominik schon erwähnte, beruht DER RUF DES NORDENS auf einer wahren Begebenheit. Das Thema wurde 1969 in Italien noch einmal verfilmt: DAS ROTE ZELT mit Claudia Cardinale, Sean Connery, Peter Finch, Hardy Krüger und Mario Adorf.

André



Hallo,

na, das hört sich ja an, als wenn der Sender den Film mit der Audiokommentar-Tonspur gesendet hat, bzw. mit zwei Tonspuren. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, daß die DVD keine Musike hat. Sowas habe ich höchstens mal von einer Ramsch-DVD (Nosferatu,Golem,Caligari) gehört - eine DVD ohne einen einzigen Ton!!
Allerdings ziemlich dumm, daß ich den Sendetermin verpasst habe - besonders weil ganz konsequent in diesem Jahr bisher kein einziger deutscher Stummfilm gelaufen ist. Bei arte war es auch schon mal mehr, oder? Überhaupt habe ich das Gefühl, daß der Sender auch in anderen Bereichen enorm nachgelassen hat - sonst habe ich arte recht oft geguckt.

Jorgus



Der Film "Der Ruf des Nordens" enthält tatsächlich keine weitere Tonspur mit Musik. Das Gesabbel Trenkers dominiert den Film.



Ein Stummfilm ohne Musik? Nur mit Kommentar? Das ist ja eine Frechheit! Es gibt doch ganz hervorragende Musiker, die es locker schaffen einen Stummfilm live am Klavier beeindruckend zu begleiten. Dann wäre hier nicht nur Sparsamkeit im Spiel, sondern das grenzt schon an Betrug am Kunden. Unglaublich!

Jorgus

Zurück zur Übersicht