Stummfilm-Forum von

Seiten: Anfang ... 32 33 34 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Stummfilme live...


Debucourt:
So, und wer von Euch hat jetzt den Schädel? Raus mit der Sprache!


Ein dänischer Prinz ist offensichtlich der Übeltäter, obwohl er sich nicht ganz sicher zu sein scheint, wessen Schädel er da wohl hält. "Sein oder nicht sein", fragt er sich.






Dänen gehören ja zu dänen, mit dänen man nicht scherzen soll!

Wie dem auch sei. Das Babylon-Kino hält an seinem kostenlosen Stummfilm um Mitternacht fest. Bis zum Sommer huldigt man dort Buster Keaton:

04.03.17 The General (1926); 11.03.17 Three Ages (1923); 18.03.17 Steamboat Bill (1928);
25.03.17 College (1927); 08.04.17 Go West (1925);
15.04.17 Battling Butler (1926)
22.04.17 Our Hospitality (1923);
29.04.17 Sherlock Jr. (1924);
06.05.17 The Navigator (1924)
13.05.17 Seven Chances (1925);
20.05.17 The Cameraman (1928);
27.05.17 Spite Marriage (1929)

03.06.2017
One Week (1920) 25 Min.
Convict 13 (1920) 19 Min.
Neighbours (1920) 18 Min.
The Scarecrow (1920) 19 Min.

10.06.2017
The Haunted House (1921) 21 Min.
Hard Luck (1921) 22 Min.
The “High Sign” (1921) 20 Min.
The Goat (1921) 23 Min.

17.06.2017
The Play House (1921) 23 Min.
The Boat (1921) 23 Min.
The Paleface (1922) 20 Min.
Cops (1922) 18 Min.

24.06.2017
My Wife Relations (1922) 24 Min.
The Blacksmith (1922) 21 Min.
The Frozen North (1922) 17 Min.
The Electric House (1922) 23 Min.

01.07.2017
Day Dreams (1922) 23 Min.
The Balloonatic (1922) 23 Min.
The Love Nest (1922) 20 Min.

Die schlechte Nachricht zum Schluss: Leider ist der Orgelbauer und Orgelwächter des Kinos, Hans Eichberg, kurz vor seinem 87. Geburtstag gestorben. Zweifellos ist damit auch eine Menge an Wissen verloren gegangen. Möge er in Frieden ruhen. http://www.babylonberlin.de/stummfilme.htm#Hans_Eichberg

Gruß,
Debucourt



Am 12. & 13. September 2017 kommt das Wanderkino, wie eigentlich jedes Jahr, nach Darmstadt. Am 13. u.a. mit Luther - ein Film der deutschen Reformation (1927) von Hans Kyser.
http://www.centralstation-darmstadt.de/event/7531001/wanderkino-laster-der-nacht



Hallo,
ein schönes Festival gibt es am 14.10. in Saarbrücken. Stummfilme begleitet von unterschiedlichen musikalischen Projekten. Nähere Informationen finden sich hier:

http://www.cinefonie.de/

Beste Grüße
Debucourt


Zuletzt bearbeitet: 25.07.17 15:37 von Debucourt


Dieses mal findet leider zeitgleich zu den Bonner Stummfilmtagen auch die 35 Regensburger Stummfilmwoche an.

Leider schaffe ich es dieses mal auch wieder nicht.
War jemand von euch schon mal da?

_____________________________________________

Mittler
zwischen
Hirn und Händen
muss das Herz sein
_____________________________________________


Ich war vor Jahren mal zufällig in der Stadt und habe mir dann zwei Filmchen gegeben. Ich weiß nicht, ob es genau am gleichen Ort war. Auf jeden Fall stellt die alte Stadt Regensburg optisch einen schöneren Ort als Bonn. Ich erinnere mich noch wie wir nach der Vorstellung im Dämmerlicht durch die Gassen liefen und uns fühlten als wären wir jetzt selbst der Teil der Kulisse eines Stummfilms. Da kann Bonn nicht mithalten.
Beim Blick in meinen DVD-Schrank und in die Programmhefte würde ich in diesem Jahr aber auf jeden Fall Bonn den Vorzug geben.
Beste Grüße,
Debucourt




Ja Regensburg selbst ist ja auch wirklich wunderschön und immer einen Besuch Wert.

Aber zum Vergleich zu den Stummfilmtagen in Bonn würde ich Bonn immer vorziehen.

Wenn diese Filmfeste nur nicht zur gleichen Zeit spielen würden hätte ich überlegt auch nach Regenburg zu fahren.
(Dass ist von München aus auch nicht soweit weg)

_____________________________________________

Mittler
zwischen
Hirn und Händen
muss das Herz sein
_____________________________________________


Im Rahmen von "See The Sound", dem Musikfilmfestival des Medienmusik-Kongresses "SoundTrack_Cologne", läuft am 25. August 2017 um 20:00 Uhr im WDR Funkhaus Köln der Stummfilm "Die Liebe der Jeanne Ney".

Gruß,
Debucourt



Einsamer Wolf an Höhle:

Am 07. und 08.09. zeigt das Filmuseum Potsdam jeweils um 19.00 Uhr einen Teil von Fritz Langs Nibelungen im Rahmen der Foyerausstellung "Die Nibelungen. Mythos, Alltag und Moderne.

Am 16.09. wird am gleichen Ort um 19.15 Uhr anlässlich des 200. Geburtstages von Theodor Storm "Die Chronik von Grieshuus" gezeigt.

und schlussendlich am 30.09. um 19.00 Uhr zeigt das Filmmuseum Potsdam "Salome" im Rahmen einer Ausstellung zum Thema "Alles dreht sich...und bewegt sich. Der Tanz und das Kino"

Gruß,
Debucourt





Die Initiative "Stolpersteine für Ulm" verlegte kürzlich 26 weitere Stolpersteine in Ulm und Söflingen. Dazu meldet die Initiative eine aktuelle Stummfilmveranstaltung:
In Verbindung mit der Stolpersteinverlegung für Rosa Kluger wird der Stummfilm NATHAN DER WEISE am 20. Oktober 2017 um 18 Uhr im Kino Lichtburg gezeigt. Der Film wurde 1922 in München von Erich Wagowski produziert, dem Bruder von Rosa Kluger. Obwohl seine Aufführung in München durch Adolf Hitler und die NSDAP verhindert wurde, war der Film ein großer Erfolg. Die Vorstellung wird eingeführt durch Stefan Drößler, den Direktor des Filmmuseums München.

[Quelle: http://stolpersteine-fuer-ulm.de/termine-2/?event_id1=51]



Ist das dann auch mit Musik Begleitung vor Ort?

_____________________________________________

Mittler
zwischen
Hirn und Händen
muss das Herz sein
_____________________________________________
Seiten: Anfang ... 32 33 34 Zurück zur Übersicht