Stummfilm-Forum von

Seiten: 1 2 3 ... Ende Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Off Topic


... der Thread darf gefüllt werden, weil die Welt sich leider manchmal nicht nur um den Stummfilm dreht

---------------------------
"Nicht so hastig, junger Freund! Niemand enteilt seinem Schicksal."

Zuletzt bearbeitet: 24.09.08 21:59 von Administrator


*hust*
.
.
.
.
.
*räusper*
.
.
(Ich trau' mich nicht...)
.
.
.

Ist es erlaubt, hier auch ab und zu mal über Filme mit gesprochenem Wort zu schreiben?

.
.
.





Vielleicht . . . wenn es dem "Stummfilmfan" nicht auffällt.

Ich meine, schaut euch doch nur mal sein Portraitphoto an, ich glaube, mit dem Burschen ist nicht gut Kirschen essen





Soweit ich mich noch an die Stummfilm-Chats der guten alten Zeit erinnern kann, sind selbst Hardcore-Stummfilmler wie der Stummfilmfan dem tönenden Film nicht abgeneigt - ja glänzen sogar mit Fachwissen über so fremdartige Themen wie 30erjahrefilm, Nachkriegsfilm und - Schockschwerenot - aktuelle Blockbuster!!!

Dazu kann ich nur sagen, ich hatte schon lange kein derart befriedigendes Kinoerlebnis mehr wie bei Nolans "The dark Knight". Der Mann ist wirklich gut - aber das war wohl spätestens seit "The Prestige" sonnenklar!

Also Danke "Dark Knight" - du hast meinen Glauben ans Kino wieder hergestellt, nachdem er durch Gurken wie "Indiana Jones 4" und "Mumie 3" fast komplett zerstört war!!!




... genau, ja und manchmal muß man sogar auch seine Ader für Trashiges bedienen...
So hab ich beispielsweise letzte Samstag Nacht bei Pro7 die beiden Kolle-Filme verpaßt. Große Filmkunst. Wer mehr Glück hatte, bitte PM.

stumme Grüße
André

---------------------------
"Nicht so hastig, junger Freund! Niemand enteilt seinem Schicksal."


Tja, dann will ich mich auch mal outen..

seid Erscheinen der Tonfilmklassiker-Box von Transit bin ich , nach dem Stummfilm natürlich ,grosser Fan der Tonfilme der 30er Jahre.Gerade z.b. " Der Kongreß tanzt" oder "Die drei von der Tankstelle" fand ich ob ihrer Lieder sehr unterhaltsam. Und Lilian Harvey und Willy Fritsch sind einfach ein perfektes Leinwandpaar obwohl ich die beiden und ihre Filme früher auf Teufel komm raus nicht sehen wollte..Könnt ihr vielleicht noch ein paar recht gute Filme (außer den ganz bekannten) der 30er Jahre empfehlen? Gerne auch aus den USA, da mir z.b. die "Dünner Mann" Reihe ," Brief an drei Frauen" auch sehr gut gefallen hat..diese nennung so als grobe Richtungshilfe..Danke!



Das freut uns alle wohl:
DIF-Übernahme

----------------------
Vom Rio Grande bis Kap Hoorn - Der Stummfilm in Lateinamerika


Habe gestern Abend die "Frauen von Riasan" im DVD Rekorder programmiert. Rekorder zeigte alles ok an. Heute Morgen dann beim Ansehen sagt der Rekorder: "DVD ist voll" und Disk ließ sich nicht abspielen.
Die Ansage im PrgrammCheck des Rekorders sagt, Aufnahme war nicht möglich weil Disk voll.
Aber, die Disk ist leer, normales Aufnahemn geht tadelos.

Woran liegt das?
Das passiert mir jetzt schon das dritte mal beim Programmieren. Es waren immer Rohlinge von Sony.





Hallo Tweety,

in diesem Forum kann man Dir bestimmt helfen:

http://www.dvdboard.de/forum/

Die Forums-Mitglieder dort im allgemeinen und die "alten Hasen" im besonderen, verfügen über ein umfangreiches Fachwissen und sind sehr hilfsbereit.

Du mußt Dir nur das für Deinen Rekorder "zuständige" Unterforum suchen und dort Deine Fragen mit detaillierten Angaben zu Deinem Gerät und Problem stellen.

Ich bin seit kurzem glücklicher Besitzer eines HDD-Rekorders und meine Fragen waren in dem Forum schon gestellt und beantwortet, sodaß ich selbst nur noch nachlesen mußte

Grüße, Conrad

P.S. Aber was nützt mir der schönste Rekorder, wenn ich ständig das Aufnehmen vergesse?




Zuletzt bearbeitet: 19.11.08 10:10 von Conrad


DAS "LIFE" PHOTO-ARCHIV WIRD ÖFFENTLICH !!!

Hierzu schreibt die Netzeitung:

"Deal mit «Life» bringt zehn Millionen neue Fotos.

Seit Dienstag [18.11.08] veröffentlicht Google Teile des Fotoarchivs des US-Magazins Life, das seit Jahrzehnten für seinen grandiosen Fotojournalismus bekannt ist. Das Archiv soll insgesamt mehr als zehn Millionen Aufnahmen umfassen, knapp 20 Prozent davon stehen schon jetzt online zur Verfügung, wie es im Google-Blog hieß. Der Rest folge in den nächsten Monaten.

Man erreicht die bisher verfügbaren Bilder des Archivs über eine spezielle Webseite, kann sie aber auch einzeln über die Google-Bildersuche finden. Dazu muss neben einer Motiv- oder anderweitigen Beschreibung der Zusatz «source:life» eingegeben werden. Beide Angebote sind kostenlos."

http://images.google.com/hosted/life

Ich wünschte mir, daß auch "GEO" und "NATIONAL GEOGRAPHIC" ihre Photo-Archive freigeben würden . . .

Grüße, Conrad

P.S. Wer übrigens bei der Bildersuche "Conrad Veidt" eingibt, wird erfahren, daß dieser auch in fernen Landen nicht unbekannt war




Hallo Conrad, vielen Dank mit dem Forumstipp. Werde ich gleich mal gucken gehen.

Grüße vom Tweety:-)



Als jemand, der Hedy Lamarr sehr zu schätzen weiß, muss ich hier doch mal auf eine der neuesten Veröffentlichungen der Edition Filmmuseum hinweisen:


Erstens ist die Doku sehr interessant und zweitens ist das Kleingedruckte zu beachten. Die Doppel-DVD enthält auch ihren berühmt-berüchtigten Film "Ekstase" (CZ 1933).



Wer weiß schon, dass Frau Lamarr nicht nur Schauspielerin, sondern auch Erfinderin war, die im Zweiten Weltkrieg eine automatisch die Frequenz wechselnde Funkfernsteuerung für Torpedos erfand.


----------------------
Vom Rio Grande bis Kap Hoorn - Der Stummfilm in Lateinamerika


Interessant finde ich, daß dieser Film von 1933, laut Wikipedia, "überwiegend als Stummfilm hergestellt wurde".

http://de.wikipedia.org/wiki/Ekstase_(Film)




Dazu des Regisseurs eigene Aussagen: Siehe die Sparte "Gustav Machatý". Christian Cargnelli urteilt in einem Beitrag zu dem dort erwähnten Buch allerdings nicht sehr günstig über EKSTASE: "In der Charakterisierung der Figuren, den schauspielerischen Leistungen, der Genauigkeit der Inszenierung erscheint der Film über weite Strecken als interessante, doch recht vergröberte Tonfilmversion von EROTIKON. Das liegt nicht nur, aber auch an der Musik ..." (S. 18). Ähnlich Christine Brinckmann: "In meinen Augen ist EROTIKON der stärkere Film ..., weil er diskreter, weniger hemmungslos und weniger programmatisch verfährt" (S. 141).



und ich Idiot habe mir "Ecstasy" vor gerade mal 2 Monaten in Amerika bestellt - in Unkenntnis darüber das der Film auch auf der Hedy Lamarr-Dvd der Edition Filmmuseum enthalten ist!

Seiten: 1 2 3 ... Ende Zurück zur Übersicht