Stummfilm-Forum von

Seiten: Anfang ... 12 13 14 15 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: DVDs 2011


So wie ich Frau Wilkening verstehe, hat ein LCD-Bildschirm technisch generell Schwierigkeiten mit der Darstellung des Schwarzwertes.
Je nach Lichteinfall und Tageszeit differiert der Effekt nämlich auch. Es könnte sein, daß es zwischen verschiedenen Flachbildschirmen auch noch Unterschiede gibt (Frau Wilkening äußerte sich dahingehend).

Ich muß mal meine anderen DVDs überprüfen, ob es bei ihnen auch leichte Musterungseffekte an schwarzen Stellen gibt.
Es wäre möglich, daß ich mich schon daran gewöhnt habe...


Zuletzt bearbeitet: 13.12.11 13:25 von Andrew


1. Du gehörst, trotz deiner Blauäugigkeit, nicht abgewatscht.

2. Die DVD hat jetzt, obwohl 4:3, einen kleinen schwarzen Rahmen um das Bild. Wieso???
Da wurde aus welchem Grund auch immer wieder gepfuscht und nicht korrekt gearbeitet.

3. Die Bildqualität der Blu ist der DVD , (im fall von Metropolis), tausend mal überlegen. Unschärfen auf DVDS sind ganz natürlich, aber auffallend stärker als auf der MOC.

Andrew:
Laut Frau Wilkening wurde die DVD auf vielen verschieden Abspielgeräten und Bildschirmen getestet. Die Darstellung weiche bei verschiedenen Bildschirmen stark voneinander ab.


Das stimmt!

Andrew:
An besten sähe es auf einem Röhrenfernseher aus.

Stimmt nur sehr bedingt
10x Röhrenfernseher = 10x abweichende Darstellung. Bei Röhrenfernsteher gibt es sogar enorme unterschiede bei zwei baugleichen identischen Modellen mit densselben Bildeinstellungen!
Bei zwei baugleichen LCD und gleichen bildeinstellungen gibt es keine Unteschiede.
Was nun jemand als perfekte Bildseinstllung versteht ist Geschmacksache.
Ach ja, Plasma-TV und Beamer gibt es auch noch!

Andrew:
LCD-Bildschirme hätten öfters Schwierigkeiten mit der Darstellung des Schwarzwertes.

Das ist richtig, Beamer ebenso. Nur Plasma schafft zur Zeit einen originalgetreuen Schwarzwert.
Da gibt es aber auch die Pixelbildung und Unerschied zur Schärfe im Gegensatz zur MOC.
(Habe es getestet und keine Sorge: die Transit habe ich nicht gekauft, sondern nur geliehen)

Andrew:
Dieser Fakt könnte auf ein Problem mit dem Abspielgerät hinweisen, jedoch nicht auf einen technisch fehlerhaften Transfer des Masters.


Das das Master technisch fehlerfrei ist, bestreite ich nicht. Es wurde beim Trasfer vermurkst.
Natürlich kann es mit dem Abspielgerät zu tun haben, nur dann müsste die MOC auch den Fehler haben. Hat sie aber nicht.

Andrew:

Vor einem endgültigen Urteil sollte man also die vorliegende DVD erst mit einem anderen Bildschirm, am besten einem Röhrenfernseher überprüfen. Ich kann es leider nicht.-


Ich schon. Da sind abhängig vom Bildschirmabstand andere Störungen festzustellen. Das Bild wirkt viel zu weich und wie auf jeden 4:3 Röhrenbildschirm fehlt rechts und links, aber auch oben und unten eine ganze Menge Bildinformation. Das nenne ich eine tolle Qualitätsteigerung.
Übrigens bei 16:9 Röhrenfernsehern natürlich nur oben und unten.

Andrew:

Wegen des weicheren, etwas unschärferen Bilds der deutschen VÖ legte Frau Wilkening dar, daß bei der Eureka-DVD der Kontrast verstärkt worden sei und deswegen anders als auf dem Master aussähe - ihrer Meinung nach zu hart*. Das Bild der deutschen DVD entspräche eher dem Master.


Muss ich mal bei MOC nachfragen. Ich kann micht aber erinnern, dass sie besonders stolz auf die originalgetreue unverfälschte Darstellung des Filmes sind.

Andrew:

Persönliche Anmerkung:
Bei der mir vorliegenden Divisa-DVD könnte ähnlich wie bei MoC verfahren worden sein. Der Schwarzwert ist auf jeden Fall etwas stärker bzw. dunkler und kräftiger.


Komisch! MOC und Divisared haben kein gegenseitiges Abkommen. Das Master kann nur von Transit kommen und Divisared ist bekannt für seine 1:1 Übernahme des Originalmasters. Aus Kostengründen wird hier nichts nachbearbeitet auch nicht minimal. Das lässt zwei Schlüsse zu.
1. Divisa und MOC bekamen von Transit ein nachbearbeitetes Master.
= eher unwahrscheinlich

2. Transit patzte bei der endgültigen 4:3 Encodierung und hatte eine Standard Ausrede für "lästige" Anrufer vorgefertigt.
= eher wahrscheinlich

Andrew:

Woraus die fehlerhafte Erstpressung resultierte, konnte sie mir nicht sagen, sie wären auch nicht anders verfahren als sonst. Die beauftragten Firmen seien auch die gleichen gewesen.


Dieses Statement würde jede Firma wortgleich sagen und kann man Transit auch nicht vorwerfen

Andrew:

Persönliche Bemerkung:
Das werden nun die Transit-Hasser bestimmt wieder in Zweifel ziehen. Ich selbst nehme es erst einmal zur Kenntnis, da mir zu einer Beurteilung die erforderlichen Fakten fehlen.


Ich hasse Transit nicht.
Ich hasse es aber Konsumenten für dumm zu verkaufen (Erklärung 16:9-Entscheidung bei DVD) und nach einer eindeutig vermurksten VÖ mit Standardantworten(ausreden) abzuspeisen.

Andrew:

(Dies sind keine wörtlichen Zitate. sondern aus dem Gedächtnis hervorgeholte sinngemäße Aussagen).


Die vorbereiteten Antworten sind dennoch nicht zu übersehen.

Andrew:
Besser fände ich es jedoch, alles etwas sachlicher und vorurteilsfreier zu betrachten und nicht immer gleich die Heugabeln hervorzuholen (nach einem Zitat aus cinefacts.de).


gut dann so:
Tatsache 1: Transit veröffentlichte ein fehlerhaftes Produkt.

Tatsache 2: Das Produkt ist nach Austausch verbessert, aber noch immer fehlerhaft

Tatsache 3: Da alle Onlinehändler keine Blu oder DVD lagernd haben, dürfte es doch einen dritten versuch geben.
Was das kostet?

Andrew:

PS (Zusatz): Beim Abspielen der Divisa-DVD auf meinem PC mit Flachbildschirm entdecke ich bei ganz genauem Hinschauen auch an manchen schwarzen Stellen die erwähnte leichte Musterung...).


Bei der MOC ist sie auf der DVD auch ganz leicht vorhanden. Das ist aber normal. Die MOC Blu ist einwandfrei, die Transit hat aber auch die Musterung

Andrew:


Auch noch Zusatz:
*Handelt es sich dabei um das bei dvdbeaver.com öfters erwähnte "Contrast boosting"?


Ich habe noch nie einen Screenshot gesehen welcher einer DVD oder Blu Ray 1:1 entspricht.


_________________________________________

"Einen schönen Hals hat Eure Frau..."

Zuletzt bearbeitet: 13.12.11 15:10 von Nosferatu


Noch ein Zitat aus cinefacts.de zur allseitigen Irritierung:
Also verpixelt ist bei mir bei den Zwischentiteln nix.
Hatte gestern auch mal kurz die Gelegenheit, bei einem Kumpel in die UK-BD reinzuschauen. Das Minimalruckeln, welches bei ganz genauem Hinschauen bei den Lauftexten zu erkennen ist, ist dort genauso vorhanden wie bei der deutschen Neuauflage. Liegt also, wie ich vermutet habe, an der normalen Unruhe von 24P-Wiedergaben und ist kein Fehler der deutschen Disk.
(User Thodde #222)

Die Aufregung über das windowboxed Bildformat kann ich nicht ganz nachvollziehen, "Dr. Mabuse, der Spieler" ist im gleichen Format. Und darüber schimpft niemand...
Mit meinem bevorzugten Mediaplayer kann ich das Bild auf volle Bildschirmgröße zoomen, also kein Problem.

Und wenn Frau Wilkening sagt, Eureka bzw. MoC habe den Kontrast gegenüber dem Master verstärkt, so ist das nicht von vornherein unglaubwürdig, sondern hört sich erstmal plausibel an. MoC hat zumindest einmal das Master nicht originalgetreu umgesetzt (bei Nosferatu). Warum also nicht auch hier? Ob man das für eine Verbesserung oder Verschlechterung hält, darüber läßt sich streiten. So eindeutig ist die Entscheidung nicht.

Aber Du bist nun mal der festen Überzeugung, daß die FWMS auch dieses Mal Murks gebaut hätte und wirst Dich sicher nicht davon abbringen lassen.

Zum Problem des späten Erscheinungstermins bei den Onlinehändlern schreibe ich später. Es ist jedenfalls im Gegensatz zu Deiner Kaffeesatzleserei (Tatsache 3, ) kein Indiz für eine nochmalige Neuauflage.

Die Bemerkung von Frau Wilkening, daß sie die leichte Musterung bei den Tests mit verschiedenen Abspielgeräten und Monitoren nicht hätte feststellen können, klingt zwar wie ein Allgemeinplatz, kann jedoch auch stimmen. Die Möglichkeit sollte man zumindest in Betracht ziehen, auch wenn sie einem nicht in den Kram paßt.



Andrew:
Die Aufregung über das windowboxed Bildformat kann ich nicht ganz nachvollziehen, "Dr. Mabuse, der Spieler" ist im gleichen Format. Und darüber schimpft niemand...

Mit meinem bevorzugten Mediaplayer kann ich das Bild auf volle Bildschirmgröße zoomen, also kein Problem.


Du lieber Schlaumeier!
Bei Mabuse muss ich nochmals nachschauen, kann mich nicht erinnern.
Zoomen geht nur auf Kosten der Bildqualität. Übrigens bin etwas schockiert, dass solche Filme über einen PC Bildschirm geschaut werden. selbst die neue HD PC Flachbildschirme haben eine schlechteren Kontrast und schwächere Farben als z.B.: die billigsten HD TVs auf dem Markt.(Hat auch mit der größe zu tun)

Andrew:

Und wenn Frau Wilkening sagt, Eureka bzw. MoC habe den Kontrast gegenüber dem Master verstärkt, so ist das nicht von vornherein unglaubwürdig, sondern hört sich erstmal plausibel an.


Verstehe ich aber nicht bei zwei unabhängigen VÖ vom selben Master.

Andrew:

MoC hat zumindest einmal das Master nicht originalgetreu umgesetzt (bei Nosferatu).


Dachte ich auch immer, nur wie so oft üblich gibt hier MOC die Schuld Transit. Damals wurde Nosferatu zeitgleich in US, D und GB veröffenticht. Auf Nachfrage bei MOC bekamen sie das "weiche" Master von Transit und es gabe noch keine Vergleichsmöglichkeiten.
Wo der Fehler lag weiß natürlich auch niemand und ich bin mir auch nicht sicher, ob nicht MOC etwas vermurkst haben.
Inzwischen sind aber einige Jahre vergangen und MOC besteht immer auf ihre Masteroriginalgetreue Wiedergabe.

Andrew:

Aber Du bist nun mal der festen Überzeugung, daß die FWMS auch dieses Mal Murks gebaut hätte und wirst Dich sicher nicht davon abbringen lassen.


Nun ja, der Rahmen ist nicht ideal, gehört eigentlich nicht dorthin und die MOC sieht besser aus. Das ist Fakt!

Andrew:

Zum Problem des späten Erscheinungstermins bei den Onlinehändlern schreibe ich später. Es ist jedenfalls im Gegensatz zu Deiner Kaffeesatzleserei (Tatsache 3, ) kein Indiz für eine nochmalige Neuauflage.


Ich habe nur Überlegungen angestellt.
Tatsache ist, dass das Weihachtsgeschäft (Hauptgrund, neben neuen FWMS Propagandabonusmaterial, für den späten VÖ Termin).

So das wars, ab jetzt ist mir dieses Thema egal.

Egal ist auch wo der Fehler lag. Von einer Firma welche alle fünf Jahre eine einzige Prestige DVD/Blu herausbringt, hätte man sich solche Unstimmigkeiten und Dummheiten (Nochmals Erklärung warum 16:9)nicht erwartet.
Erwartet hätte man sich eigentlich jährlich 3-4 Veröffentlichungen. Dann kann so etwas mal passieren.

P.S.: Bitte erklär mir auch warum Amazon nun die DVD!!! um € 34,99 verkauft. Außerdem ist diese lagernd!http://www.amazon.de/Metropolis-3-Discs-Special-Edition/dp/B0068J6HU4/ref=sr_1_4?s=dvd&ie=UTF8&qid=1323844729&sr=1-4

So ab jetzt hülle ich mich in einem Mantel des Schweigens.

_________________________________________

"Einen schönen Hals hat Eure Frau..."

Zuletzt bearbeitet: 14.12.11 07:42 von Nosferatu


Heute hat Amazon den Preis für die überarbeitete Metropolis DVD von 34,99 € (!) auf humane 19,99 € gesenkt. Die alte DVD kostete mal 23,99 €. Also auf ein zweites mal für mich .



FreddyJMeyers:
Heute hat Amazon den Preis für die überarbeitete Metropolis DVD von 34,99 € (!) auf humane 19,99 € gesenkt. Die alte DVD kostete mal 23,99 €. Also auf ein zweites mal für mich .


Lesen die unser Forum??

@ Andrew: Frage somit erledigt!

_________________________________________

"Einen schönen Hals hat Eure Frau..."


Nosferatu:
(...) Übrigens bin etwas schockiert, dass solche Filme über einen PC Bildschirm geschaut werden. selbst die neue HD PC Flachbildschirme haben eine schlechteren Kontrast und schwächere Farben als z.B.: die billigsten HD TVs auf dem Markt.(Hat auch mit der größe zu tun)

Nun, das liegt einfach daran, daß mir z.Zt. das nötige Kleingeld fehlt. Außerdem schaue ich seit Jahren schon kein Fernsehen mehr, brauche also auch keinen großen HD-TV Bildschirm. Schon klar, daß das nicht gerade ideal ist.

Aber nun zu dem merkwürdigerweise erst Ende des Jahres startenden Verkauf bei den Online-Händlern.
Lt. Frau Schumann von Transit hätte die Veröffentlichung der Zweitauflage am 28.11. stattfinden sollen. Entsprechend seien die DVDs und BluRay auch an den Vertrieb (Warner) geliefert worden. Der eine Woche spätere Termin sei nicht so abgesprochen gewesen. Auch die zunächst höheren Preise nicht.
Das Gleiche gelte für den Termin 31.12. bei den Online-Händlern. Frau Schumann war darüber betroffen, da ja dadurch das Weihnachtsgeschäft durch die Lappen geht. Sicher wird sie sich darum kümmern, es liegt ja in ihrem ureigensten Interesse. Wer verzichtet denn freiwillig auf das Weihnachtsgeschäft, wenn die Ware seit einiger Zeit beim Vertreiber liegt?

Blauäugig, wie ich nun mal bin, hörte sich das für mich durchaus plausibel an.
Ich möchte auch darauf hinweisen, daß es bei den bisherigen Transit-Veröffentlichungen keine chaotische Preisgestaltung gab. Warum sollten sie es also dieses Mal tun, wo sie doch dadurch keinen Blumentopf gewinnen können?

Über den neuen Amazon-Preis von 19,99 € müßte ich mich eigentlich ärgern, da ich 24,99 € dafür beim Mediamarkt gelöhnt habe. Aber dadurch ändert sich auch nichts.






Andrew:
Die Aufregung über das windowboxed Bildformat kann ich nicht ganz nachvollziehen, "Dr. Mabuse, der Spieler" ist im gleichen Format. Und darüber schimpft niemand...


Nachtrag.
Überprüfte die Transit Fritz Lang Box und die MOC Version. Beide sind NICHT windowboxed, sondern im korrekten 4:3 Verhältnis dargestellt.
Ich konnte die Erstauflage aber nicht prüfen, da ich sie zur Zeit verborgt habe. Sollte diese windowboxed sein, hat Transit/FWMS den Fehler eingestanden und geändert.

Ganz ehrlich. Es wirkt als hätte Transit/FWMS das verwendete DVD Master aufgezoomt um nun einen 4:3 Effekt vorzutäuschen und 08/15 Konsumenten zu befiedigen.Das würde auch einen schärfeverlust bedeuten.
Habe gestern noch mit MOC telefoniert und erfahren dass keine Korrektur oder Äderung vom orig. Master gemacht wurde.

Andrew
Nun, das liegt einfach daran, daß mir z.Zt. das nötige Kleingeld fehlt. Außerdem schaue ich seit Jahren schon kein Fernsehen mehr, brauche also auch keinen großen HD-TV Bildschirm. Schon klar, daß das nicht gerade ideal ist.


Ich schaue auch seit Jahren kein Fernsehen mehr, bin aber froh meine liebsten Filme auf 42 Zoll (wenn möglich in HD) sehen zu können.
Dazu brauche ich schon den großen HD Fernseher, zum Fernsehen wären mir bei dem heutigen Programm 10 cm Bildschirmdiagonale noch zu groß.
Zugegeben ist mein Equipment relativ teuer, habe auch noch einen HD Beamer für besondere Stunden, jedoch habe ich Bekannte mit sehr billigen HD TVs, welche manchmal überraschend gut sind. Da empfiehlt es sich sich zu Vergeichen.

_________________________________________

"Einen schönen Hals hat Eure Frau..."

Zuletzt bearbeitet: 15.12.11 07:43 von Nosferatu


Kaum zu glauben gestern morgen "Metropolis" in Amazonien bestellt, Standartversand gewählt und die DVD ist schon in meinen Händen

Cover sehen gleich aus, aber...
EAN alt : 5051890053299
EAN neu: 5051890081940


Zuletzt bearbeitet: 15.12.11 19:42 von FreddyJMeyers


Nosferatu:
Andrew:
Die Aufregung über das windowboxed Bildformat kann ich nicht ganz nachvollziehen, "Dr. Mabuse, der Spieler" ist im gleichen Format. Und darüber schimpft niemand...


Nachtrag.
Überprüfte die Transit Fritz Lang Box und die MOC Version. Beide sind NICHT windowboxed, sondern im korrekten 4:3 Verhältnis dargestellt.
Ich konnte die Erstauflage aber nicht prüfen, da ich sie zur Zeit verborgt habe. Sollte diese windowboxed sein, hat Transit/FWMS den Fehler eingestanden und geändert.

Du glaubst mir auch nicht gerade viel, wie?
Ich habe die Einzelausgabe von Transits "Dr. Mabuse, der Spieler". Diese ist windowboxed.



Andrew:
Du glaubst mir auch nicht gerade viel, wie?
Ich habe die Einzelausgabe von Transits "Dr. Mabuse, der Spieler". Diese ist windowboxed.


Ich habe mich unmißverständlich ausgedrückt:
Ich kann im Moment die Erstausgabe/Einzelveröffentlichung nicht testen.

Da die Transit Box drei Jahre später erschien und diese nicht windowboxed ist, dürfte Transit schon amals geschlampt haben.
Warum sollten sie sonst im Nachhinein das Format ändern?

es gibt aber auch eine dritte Möglichkeit ohne dir was unterstellen zu wollen:
Mediaplayer, PC, Pc-Bildschirm.
Hatte da auch schon mal windowboxed, obwohl der Film am TV-Bildschirm richtig dargestellt wurde. Wenn man dann verwirrt eine andere DVD mit 4:3 in das Laufwerk legte, passte dann plötzlich das Format. Die Wege eines Mediplayers sind manchmal sehr rätselhaft.(Trotz richtiger Einstellungen).
Ein Computerfachman hat mir einmal erklärt dass die Dvds ca. 1999-2005 noch nicht für die PC Wiedergabe gedacht waren. Dass heute 1000 Jugedliche ihre Filme ausschließlich auf dem PC-Bildschirm schauen, konnte man noch nicht ahnen.

_________________________________________

"Einen schönen Hals hat Eure Frau..."

Zuletzt bearbeitet: 16.12.11 08:01 von Nosferatu


Im Shop bei Eureka gibt es derzeit die DVD von Metropolis für £11.49 (~13,70€) und die BR für schlappe £12.49 (~14,90). Das ganze Versandkostenfrei nach Deutschland .

Außerdem noch einige andere deutsche Stummfilme auf DVD, die es hier teilweise nicht gibt:
Tagebuch einer Verlorenen £7.49
Nosferatu £8.50
Der letzte Mann £8.99
Der heilige Berg £8.99
Phantom / Die Finanzen der Großherzogs £9.99
Schloß Vogelöd £11.99
Lubitsch Box £29.99 (enthält "Die Puppe", welche in der dt. Box fehlt)

Außerdem noch interessant:
Vampyr £8.99
Der Tiger von Eschnapur / Das indische Grabmal £13.95
Dual-DVD von M £14.93

Für mich selber ist "leider" nur noch die Lubitsch-Box interessant.



Andrew:
Ich habe die Einzelausgabe von Transits "Dr. Mabuse, der Spieler". Diese ist windowboxed.

Der "Rahmen", sofern man es so nennen will, ist aber wesentlich kleiner als bei "Metropolis" und eigentlich nur rechts und links in Form von schmalen Balken vorhanden, da das Bild geringfügig schmaler ist als 4:3.
Leider hält auch Criterion bei DVD-Veröffentlichungen am Windowboxing fest - was früher als Gegenmaßnahme zum lästigen Overscan bei Röhrengeräten noch seine Berechtigung hatte, heute aber eher überflüssig ist. Transit ist da also keine Ausnahme.



Prof_Abronsius:
Andrew:
Ich habe die Einzelausgabe von Transits "Dr. Mabuse, der Spieler". Diese ist windowboxed.

Der "Rahmen", sofern man es so nennen will, ist aber wesentlich kleiner als bei "Metropolis" und eigentlich nur rechts und links in Form von schmalen Balken vorhanden, da das Bild geringfügig schmaler ist als 4:3.
Leider hält auch Criterion bei DVD-Veröffentlichungen am Windowboxing fest - was früher als Gegenmaßnahme zum lästigen Overscan bei Röhrengeräten noch seine Berechtigung hatte, heute aber eher überflüssig ist. Transit ist da also keine Ausnahme.


Gut, damit ist nun klar warum spätere Auflagen keinen Rahmen haben. (Habe mich immer beim 4:3 Röhrenfernseher geärgert, dass bei jeder DVD einen Menge Bildinformation verloren ging.
Das erhärtet die Indizien, dass Transit die "falsche" 16:9 Version ledeglich aufgezoomt hat.
oder: man dachte an die Millionen Röhren TV Besitzer

P.S.: @Andrew: Nein, ich habe keinen Beweis. Transit würde das aber nie zugeben ud es gibt eigentlich keinen einzigen anderen Grund für das windowboxed Format. (Zoomen war vermutlich billiger und 99% merken es eh nicht das Bildschärfe verloren geht)

_________________________________________

"Einen schönen Hals hat Eure Frau..."

Zuletzt bearbeitet: 23.12.11 08:17 von Nosferatu


Liebe Stummfilm-Freunde,

Die Veröffentlichung der BluRay und DVD Edition des restaurierten Films verzögert sich vom Herbst 2011 auf den Anfang des Jahres 2012. Der Grund dafür ist, dass wir mit außerordentlich hohen Herstellungskosten konfrontiert sind. Diese sind teils auf die Komplexität des Vorhabens zurück zu führen und teils auf etablierte Herstellungs- und Vertriebsmethoden, die eine unabhängige Produktion in einer kleineren Auflagenzahl nur schwer finanzierbar und rentabel machen. Trotzdem wollen wir bei unserem Produkt keine Kompromisse eingehen und auf keine geplanten Inhalte verzichten. Auch wollen wir die Verpackung dem Film entsprechend hochwertig gestalten. Wir freuen uns auf die Veröffentlichung der BluRay und DVD Edition im neuen Jahr und halten Sie am Laufenden.

Die DVD & BluRay werden nach Veröffentlichung auf der Website von ALPHA-OMEGA digital zu kaufen sein: http://www.alpha-omega.de

Euer ALPHA-OMEGA digital Team wünscht eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr.

Seiten: Anfang ... 12 13 14 15 Zurück zur Übersicht