Stummfilm-Forum von

Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Wanderkino: Stummfilm mit Live Musik


Wundert mich, dass ich mit der Board-Suche nichts zum Thema gefunden habe, gerade da das Wanderkino nun schon seit 14 Jahren durch ganz Deutschland und sogar Europa zieht und Stummfilme zeigt.

Kurze Beschreibung von der Homepage:
Das Wanderkino zeigt Stummfilme, die für die Filmgeschichte maßgebliche Bedeutung haben: sowohl Slapstick-Komödien, Monumentalfilme wie auch Independent-, Avantgarde- und Experimentalfilme.

Alle Filme werden live mit Violine und Piano begleitet. Ein Oldtimer - Feuerwehrfahrzeug (Magirus Deutz, 1969) integriert die gesamte Kino-, Ton- und Lichttechnik, transportiert Bestuhlung und Instrumentarium. Jeder Ort kann in kürzester Zeit in ein Open-Air-Kino verwandelt werden. Die Filmaufführungen finden in einem nostalgisch inszenierten Rahmen statt – es wird eine Atmosphäre geschaffen, die an die Pionierzeiten des Kinos erinnert.

Das Wanderkino ist seit 1999 unterwegs. Neben ausgedehnten Reisen durch Deutschland folgte das Wanderkino Einladungen nach Frankreich, Slowenien, Polen, Litauen, Tschechien, Schweden, Italien, Dänemark und in die Schweiz.
http://www.wanderkino.de/wanderkino/index2.php?link=aktuell
-----------------

Ich wollte letztes Jahr schon hin nach Darmstadt, hat aber irgendwie nicht geklappt. Nun denke ich, dass es nächste Woche klappt, da werden sie an drei Tagen in DA gastieren. Das ganze dieses mal sogar für umme.

Gezeigt werden folgende Filme:
Mo http://www.ztix.de/Centralstation/infos/5423001.html
Di http://www.ztix.de/Centralstation/infos/5424001.html
Mi http://www.ztix.de/Centralstation/infos/5425001.html

Und wer nicht nach Da kommen kann, wird vielleicht hier einen Ort in seiner Nähe finden: http://www.wanderkino.de/wanderkino/index2.php?link=termine



Oh ja,

auf dem diesjährigen Wave-Gotik-Treffen zu Leipzig haben sie nahe der Elsterauen ihren Wagen geparkt und an zwei Abenden den Stummfilm "Richard Wagner" gezeigt.
Auch wenn es Abends recht frisch wurde, war es dennoch ein schöner Filmgenuss auf eine ganz besondere und nachhaltige Art. Das vergißt man nicht! Hinzu kam die Stimmung, dass der Wagner ja quasi nur ein paar Kilometer Luftlinie entfernt seinen ersten Ton verfasste.

Auf jeden Fall lohnenswert, weil mit sehr viel Hingabe gemacht und betrieben.

Gruß,
Debucourt