Stummfilm-Forum von

Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Stummfilmkalender 2014 vom Münchner Filmzentrum


Wir vom Münchner Filmzentrum e.V. (MFZ), dem Förderverein des Filmmuseums München, haben einen Wandkalender für 2014 erstellt. So sieht er von außen aus (für größere Darstellung bitte anklicken):



Der Monatskalender misst an der Wand 25,4 x 42 cm (geschlossen 25,4 x 21 cm) und präsentiert 13 Motive aus sowjetischen Stummfilmen, die sich im Archiv des Filmmuseums München befinden.

Das Besondere daran: Es sind ausnahmslos Kadervergrößerungen direkt aus den Filmkopien (keine Standfotos) und somit Bilder, die Ihr in keinem Buch findet. Einige Motive – wie Special Effects oder Überblendungen – können von Haus aus nur im Film existieren. Die Bilder wurden nicht retuschiert oder anderweitig kosmetisch verfälscht. Sie spiegeln so direkt wie nur möglich die Filmkopien wider. Hier ein Monatsbeispiel, so wirkt der Kalender an der Wand:



Das Layout ist so strukturiert, dass man die Bilder auch ohne Kalendarium aufhängen kann und nicht nur 2014 etwas davon hat. Die Filme zählen zu den 43 Sowjetischen Stummfilmen, für die das MFZ in den vergangenen Jahren deutsche Untertitel erstellte und zum Einsatz brachte. Das Indexblatt auf der Rückseite versammelt winzig klein alle 13 Motive:



Wir hoffen, dass Euch der Kalender gefällt. Er kostet € 10 (€ 9 für MFZ-Mitglieder) einschließlich Inlandsversand. Als gemeinnütziger Verein macht das MFZ mit diesem Kalender keinen Gewinn; Nutznießer sollen in erster Linie die sein, die den Kalender erwerben.

Für Fragen (und Bestellungen) stehe ich gerne zu Eurer Verfügung: Einfach hier klicken, um mir eine mail zu senden oder unter 0177 7 284 681 anrufen.

Ich freue mich darauf, von Euch zu hören. Dank geht an André als den Hausvater des Forums dafür, dass er diesen Hinweis gestattet hat.

Viele Grüße,
Hofmeister


Zuletzt bearbeitet: 11.11.13 17:02 von Hofmeister


Ich wundere mich über die verhaltene Reaktion im Forum auf diesen wunderbaren Kalender. Erstmal ein großes Lob an das MFZ für dieses notwendige und überfällige Projekt und ein überschwänglicher Dank an das Filmmuseum für die Bereitstellung der Kadervergrößerungen. Da steckt mit Sicherheit viel Arbeit drin. Nun kann der deutsche Stummfilmfan endlich einen Kalender zu seinem Lieblingsgenre aufhängen. Was blieb ihm denn vorher? Ja, in den USA gab und gibt es einen Kalender von Rodney Sauer (Mont Alto Orchester), der leider nur dem US-Kino huldigt und immer nervige Grimassenbilder von mittelmäßig berühmten Slapstickakteuren enthält. Ach, und dann gab es ja mal die sagenumwobenen Transitkalender, die zwar qualitativ hochwertig waren, aber an die man nur mit freimaurergleichen Verbindungen gelangte. Aber nun: Hurra, endlich ist ein vernünftiger Stummfilmkalender in Deutschland für alle da!

----------------------
Vom Rio Grande bis Kap Hoorn - Der Stummfilm in Lateinamerika


Ich wundere mich über die verhaltene Reaktion im Forum auf diesen wunderbaren Kalender.


Vermutlich haben viele still und klammheimlich den Kalender längst bestellt?! Das war jedenfalls meine ausgeklügelte Strategie
Denn würde man das hier groß ankündigen, würden sich vermutlich alle sofort draufstürzen.. der Kalender wäre ratz fatz ausverkauft.. und ich würde leerausgehen..

Nein, echt, ich freue mich riesig darauf. Mal was anderes als der jährliche Rodney Sauer Kalender (den ich allerdings auch nicht missen möchte).

Mmh, vielleicht wird ja auch bei den Münchnern eine Aktion per annum draus? Wünschenswert wäre zB ein Kalender mit Motiven aus Filmen, die in den Katakomben schlummern und einer VÖ harren.. Man darf ja träumen so kurz vor Weihnachten

---------------------------
"Nicht so hastig, junger Freund! Niemand enteilt seinem Schicksal."


Vielen Dank für die Ermunterung und den Zuspruch, Thomas und Stummfilmfan! Mich verwunderte das Schweigen ebenfalls.

Stummfilmfan:
Vermutlich haben viele still und klammheimlich den Kalender längst bestellt?! (…)
Mmh, vielleicht wird ja auch bei den Münchnern eine Aktion per annum draus?

Wenn das erste zuträfe, wäre das zweite schon wahrscheinlicher. Ich möchte schon jetzt ganz herzlich für die bisherigen Bestellungen aus dem Forum danken – leider sind es nur fünf, die von Thomas und Stummfilmfan eingeschlossen.

Wünschenswert wäre zB ein Kalender mit Motiven aus Filmen, die in den Katakomben schlummern und einer VÖ harren.. Man darf ja träumen so kurz vor Weihnachten.

Danke für den Themenvorschlag, das könnte ich mir gut vorstellen. Nur zu gerne würden wir die Vorstellung eines Münchner Stummfilmkalenders fest etablieren. Ob das ein Traum bleibt, wird sich zeigen: Wenn wir darauf sitzenbleiben, wird das natürlich nix.

Die ersten Exemplare (Donnerstag/Freitag versandt) dürften Anfang der Woche zugestellt werden. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn es dann hier im Forum auch Feedback zum realen Erscheinungsbild gäbe.



schnelle Lieferung, Artikel entspricht der Beschreibung, seriöser Kontakt, sehr zu empfehlen

Opps, wir sind ja gar nicht bei ebay

Bin schwer angetan von dem Kalender. Kommt sehr professionell daher. Gute "Lochung" und Perforation: Da reißt so schnell nix ab. Stabiles Papier, eigentlich schon fast Karton. Eher glänzende Oberfläche (der Rodney Sauer Stummfilm-Kalender ist ja eher matt). Guter Druck (mein Lieblingsbild ist das Kamel aus "Turksib" im Juli). Feiertage sind gekennzeichnet. Es ist Tag für Tag genug Platz vorhanden, um Termine etc. einzutragen - wenn man denn so frevelhaft ist und den Kalender beschmieren möchte

Danke dafür!

---------------------------
"Nicht so hastig, junger Freund! Niemand enteilt seinem Schicksal."


Meine Kalender sind heute auch eingetroffen. Professionell verpackt haben diese Perlen ihren Weg sicher nach Brasilien geschafft. Großes Lob an das MFZ! Eine tolle Bilderauswahl wurde da getroffen. Ich hoffe inständig, dass sich der gut durchdachte Kalender als festes Highlight zum Jahresausklang etabliert. Mit Spannung erwarte ich nun die Reaktion meiner brasilianischen Freunde, wenn ich ihnen ihren Kalender übergebe.

----------------------
Vom Rio Grande bis Kap Hoorn - Der Stummfilm in Lateinamerika


inzwischen hängt der kalender bei mir überm schreibtisch und erinnert mich dran, welche sowjetischen stummfilme ich nur dem titel nach kenn und also noch sehen muss. die schwarz-weissen monats - bilder sind ausschnitte der kinematographie, fenster mit blick in die tiefe der zeit. der kauf war es wert. und das für ganze 10 euro! wer als stummfilmliebhaber nicht den kalender bestellt, dem ist nicht zu helfen.




I am a rock. Buntscheckiger zwar schimmere ich - in schwarz-weißem Bunt, wohlverstanden -, denn solch hart sich bedrängende Muster wie die meinen webt niemand in einen Stein. Doch eigensinnig wie nur sonst ein Fels hocke ich da, gelassen wie nur sonst ein Berg rage ich in den Nebel. Und weiß ich's denn überhaupt?
(Januar)



Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen! Mein Kalender kam heute an und ich finde die Qualität ist hervorragend! Er ist schön stabil und hat -wie ich finde- die richtige Größe. Die nicht immer astreinen Bilder ergeben einen besonderen Charakter und man glaubt wirklich einen Stummfilm vor sich zu haben. Nicht wie bei Standfotos, die oft gestellt sind.
Ich hoffe, dass es sich für das MFZ lohnen wird und in einem Jahr der nächste Kalender erscheinen wird.

Für mich war der Kalender doppelt passend. Nicht nur, dass ich Stummfilmfan bin, nein Ende diesen Jahres ist in meinem Ort leider der Kalender eingestellt worden, welcher seit 1997 themenbezogen alte Fotografien aus dem Ort aus den Alben der Einwohner zeigt. Jetzt habe ich wieder einen Kalender mit themenbezogenen alten Fotos



So viel Lob (und Geomorpholyrik) freut mich sehr. Es sind noch einige Dutzend Kalender da, deshalb stelle ich hier für Unentschlossene die Miniaturen der Monatsmotive ein (und ein Bonusbild). Für 10 Euro incl. Versand ist der Kalender zu haben. Für Fragen oder zum Bestellen bitte hier draufhauen: filmzentrum@gmx.net, um eine mail an mich zu schicken.


















Einen Monat lang wurde allen Werktätigen Mut zugestrahlt - und jetzt das große Weh des Warum. Nein, ich bleibe beim Oktober ...



Lieber Mischa, bitte um Verzeihung! Ich versichere dir, dass die Bildauswahl nicht deine Lebensqualität mindern sollte. Wenn Du das Blatt nicht einfach rausnehmen magst (Bilder und Kalendarien lassen sich ja frei kombinieren), so biete ich Dir diese Ersatzmotive an:

Bett und Sofa_0877 by filmzentrum, on Flickr

Zwenigora_0902 by filmzentrum, on Flickr

Dom na Trubnoj_0995 by filmzentrum, on Flickr

Das Fest des hl_ J__rgen_1743 by filmzentrum, on Flickr

Das Fest des hl_ J__rgen_1745 by filmzentrum, on Flickr

Miss Mend-005 by filmzentrum, on Flickr

Miss Mend-015 by filmzentrum, on Flickr

Miss Mend-003 by filmzentrum, on Flickr

Ich mag besonders das letzte…

Zum Album geht es hier: https://www.flickr.com/photos/31478324@N04/sets/72157649063848381/



Mischa:
Einen Monat lang wurde allen Werktätigen Mut zugestrahlt - und jetzt das große Weh des Warum. Nein, ich bleibe beim Oktober ...

Aber schau doch, was der Zwischentitel sagt:

    98, 99, 100 – я приду́ !
    98, 99, 100 – ich komme!





Grüß Euch,

wird es einen Kalender für 2015 geben?

beste Grüße,
Debucourt



Leider gibt es keinen neuen Stummfilmkalender; ich bau mir selber einen.

Vielen Dank an alle, die den 2014er kauften – aus dem Stummfilmforum kam das größte Interesse, deutlich mehr als an der Kinokasse! Auch über NitrateVille kamen einige Bestellungen.

Teils wurde die technische Qualität der Bilder bemängelt. Wir hatten uns absichtlich dafür entschieden, Kadervergrößerungen zu verwenden, die tatsächlich die Filmkopie wiedergeben (und eben nicht Standfotos, die Teil des Marketings sind). Aus meiner Sicht war das etwas ganz Besonderes, aber eine Kadervergrößerung kann natürlich nie so blendend sein wie ein Standfoto. Ich verstehe auch den Wunsch mancher Stummfilmfreunde nach retuschierten Bildern; vielleicht war ich da zu puristisch – ich wollte endlich mal die Textur der Kinokopien so getreu wie möglich wiederfinden.

Ein künftiger Kalender würde sicher nicht einfach dasselbe nochmal bieten, das wäre öd. Bei einem neuen Anlauf wäre es vielleicht ganz interessant, die hiesigen Vorlieben zu erfragen. Eure Wünsche oder Vorstellungen würden mich interessieren. (Jetzt juckt's mich schon wieder: Wer sagt denn, dass ein Kalender immer Jan-Dez laufen muss?)

Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht