-------------------- Das JCA - Forum --------------------
Seiten: 1 2 3 4 5 ... Ende Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Fun


Servus !!!
Der Test ist echt SUPER !!! Ich bin auch Trashmetaler !!!
METAL !!! Alle METALER mitmachen !!! Marco Bist an der Clubfete fit ?!
Adee



Hallo! leider net da der scheiß doktor gesagt hat ich muss noch länger mit den scheiß krücken laufen. so ein scheiß!



Woran merkt man, dass wir im Jahr 2006 leben?!?

Daran, dass...

1.) du unabsichtlich deine PIN-Nummer in die Mikrowelle eingibst

2.) du schon seit Jahren Solitär nicht mehr mit richtigen Karten gespielt hast

3.) du eine Liste mit 15 Telefonnummern hast, um deine Familie zu erreichen, die aus 3 Personen besteht

4.) du eine Mail an deinen Kollegen schickst, der direkt neben dir sitzt

5.) du den Kontakt zu Freunden verloren hast, weil sie keine e-mail-Adresse haben

6.) du nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommst und dich mit Firmenname am Telefon meldest

7.) du auf deinem Telefon zu Hause die Null wählst, um ein Amt zu bekommen

8.) du seit 4 Jahren auf deinem Arbeitsplatz bist, allerdings für 3 verschiedene Firmen

10.) alle Fernsehwerbungen eine Web-Adresse am Bildschirmrand zeigen

11.) du Panik bekommst, wenn du ohne Handy aus dem Haus gehst und umdrehst, um es zu holen

12.) du morgens aufstehst und erstmal Outlook aufmachst, bevor du Kaffee trinkst

13.) du diesen Text liest und grinst

14.) schlimmer noch, du bereits weißt, wem du die Mail weiterleitest

15.) du zu beschäftigt bist, um festzustellen, dass in dieser Liste die 9 fehlt

16.) du die Liste jetzt noch mal durchgehst, um nachzuschauen, ob wirklich die 9 fehlt
und jetzt lachst ...



ha ha



Die ersten 50 todernsten Regeln für Metalheads:

1. Sei gefälligst hetero. Benutz aber bloß das Wort nicht, das wirkt intellektuell und somit schwul.

2. Sei kein Poser. Trag stattdessen eine Kutte und fühle dich immer angemessen gekleidet.

3. Ja, auch bei einer Taufe - wobei du da nichts zu suchen hast, du Poser!

4. Hasse Poser und ihre Freunde, sowie Leute, die zu Taufen gehen oder schwule Wörter wie hetero kennen.

5. Springe Posern beim Pogen ins Kreuz, erwürge sie mit den Ketten an deiner Kutte, trample auf ihrem Schädel herum und wälze deine Kutte in den Gedärmen des erlegten Posers. Das nennt man Kuttenweihe.

6. Stehe bei Konzerten immer ganz vorne und schreie deinen Nachbarn so laut es geht die Texte ins Ohr, die der Sänger direkt vor ihnen gerade intoniert.

7. Lass deine Haare so stark fliegen, dass alle Ventilatoren der Umgebung sich verschämt ausschalten.

8. Sei nicht wie Bon Jovi, nicht mal wenn die Frau mit dem Posergeschmack vor dir echt überragende Brüste besitzt.

9. Wenn du so bist wie Bon Jovi, dann tu bitte nicht so, als wär das auch nur ein Stück hart, geschweige denn Rock. Über Metal wollen wir in diesem Zusammenhang gar nicht erst reden. Die Sesamstraße ist härter und Kai Pflaume möglicherweise mehr Metal.

10. Lass deine Haare wachsen. Für immer und ewig.

11. Trage Bandshirts. Kauf dir mehrere große Schränke für deine Bandshirtsammlung.

12. Du hast auch andere Sachen für obenrum? Iiih, ekelig. Verbrenn sie.

13. Nüchtern ist langweilig und auch nicht so wahnsinnig hetero bzw. Metal oder annehmbar. Schnell ändern!

14. Im Sommer ist man am Wochenende auf Festivals. Jedes Wochenende. Nie nüchtern. Anstrengend? Whimp!

15. Erzähle jedem Menschen ausführlich von deinen Festivalerlebnissen. Schwerpunktmäßig sollte es um Dixis, die ganzen Scheiß-Poser und Kommerz gehen. Und Bier.

16. Duschen ist kein Heavy Metal! Mit Doro duschen ist schon gar kein Heavy Metal, mit Angela Gossow duschen ist möglicherweise Heavy Metal.

17. Iss nur Zeug aus selbsterlegten Dosen. Gewürz für alles: Bier.

18. Schrei so laut du kannst die Band an. Die finden das toll, wenn ihre missratenen Gehversuche in Vorschulenglisch von den truen Horden zum Besten gegeben werden.

19. Schrei in den Pausen immer nach dem truesten Song einer Band. Könnte ja sein, dass sie ihn sonst vergessen.

20. Du moschst und bangst und schreist - aber warum hast du dabei kein Bier in der Hand? Poser!

21. Zitiere Wayne und Garth. Oder Beavis und Butthead. Oder im Zweifelsfall Joey de Maio.

22. Zitiere niemals nichtmetallische Musiker - du gibst damit zu erkennen, dass du ahnst, dass es da noch andere Musik geben könnte.

23. Metal muss immer laut sein und immer präsent sein. Jeder Senior in der U-Bahn hat ein Anrecht auf Exciter in voller Lautstärke.

24. Metallica hat man bis zur "And Justice...". Alles danach ist Posermucke. Schredder alle Metallica CDs, die danach entstanden sind.

25. Gute Vorbilder aus der Geschichte: Wikinger (sinnlose Brutalität, lange Haare und Alkohol), Mongolen (äußerst sinnlose Brutalität, geile lange Zöpfe und vergorene Stutenmilch, also auch breit), Chinesen zur Zeit der Shan (sinnlose Brutalität, lange Haare, Alkohol).

26. Gutes Essen: Selbsterlegtes Mammut oder Poser, Blut von irgendwas anderem Selbsterlegten, dazu Pommes Schranke. Kein Wein, du Lusche.

27. Sieh auf jeden Nicht-Metalheads herab, zum Beispiel deinen Chef, und bemitleide sie alle wegen ihres "Musikgeschmacks".

28. Such dir ne Frau, die genauso ist wie du. Schlag sie k. o. und schlepp sie in die Höhle oder entführe sie mit dem Langboot, je nachdem.

29. Sei bei jedem Metalevent und bewerte die Trueness der Bands. Erzähl sofort jedem, wenn irgendeine Band irgendwann nicht 100%ig true war.

30. Man begrüßt sich mit der Pommesgabel. Die korrekte Anrede ist "Hail brother/sister". "Grüß Gott" geht überhaupt nicht.

31. Hasse Jeanette Biedermann !!! Ha, du kennst Jeanette Biedermann? Du bist raus!

32. Hasse die Achse des Bösen: Spießer - Poser - die da oben.

33. Deine Autoanlage ist zur Taubmachung von Posertrampern da. Du drehst bei Inbetriebname den Regler ganz nach rechts und brichst ihn dann raus.

34. Ohrstöpsel? Whimp! Hören mit 35 ist kein Heavy Metal!

35. Falls du unbedingt hören musst, sind deine Haare ja hoffentlich lang genug, um den anderen Metalheads diesen unwürdigen Anblick zu ersparen.

36. Sei tätowiert.

37. Ein Delphin als Tattoo? Ich erschlag dich gleich mit meiner Kriegsaxt!

38. Stich den Delphin um in einen Totenkopf. Du kannst gar nicht mit genug Totenköpfen zugepflastert sein.

39. Bart = Haar. Also wachsen lassen.

40. Eine saubere Wohnung ist kein Metal!

41. Schminke ist für Black Metaller, Gothics und Clowns. Kriegsbemalung hingegen ist in Ordnung.

42. Kriegstätowierung ist natürlich truer.

43. Wissen, was ein Vegetarier ist, ist kein Heavy Metal!

44. Ökos hassen Armeehosen. Kauf dir eine.

45. Wenn ein Öko wegen deiner Militärhose rumheult, hast du mehrere Optionen:

46. Bekenne dich zu mindestens 8000 Jahren ruhmreicher Kriegsgeschichte der Menschheit. Schwärme von Panzerschlachten, Todeskesseln und Gewalt an Unschuldigen.

47. Schau dem Whimp fest in die Augen und sag ihm, dass du eigenhändig das Tarnhosentier erlegt hast.

48. Berufe dich auf SOD, General Gaddafi, Fidel Castro oder andere Menschenrechtler.

49. Beklebe dein Auto mit Bandnamen. Führe Prozesse um Frontscheibenaufkleber von Iron Maiden.

50. Geh für deine uneinsichtige, aber true Haltung ins Gefängnis. Es geht schließlich um Metal.



Fortsetzung mit den 2. 50 todernsten Regeln für Metalheads:

51. Kenne jede Band, die die Worte "Sword"´, "Enemy", "Blood" oder "Metal" in einem Text verwurstet hat.

52. Gründe selber eine Band. Natürlich true. Setzt aber dringend zwei beschreibende Worte vor das True Metal, zum Beispiel "Epic Melodic" oder "Symphonic Speed".

53. Besetzungswechsel sind das A und O jeder Metalband, sonst gehen die ganzen Magazinschreiber pleite.

54. Nu Metal ist erstens verboten, zweitens kein Metal und drittens gibt es gleich aufs Maul!

55. Behaupte ständig, dass die Geister von Criss Oliva und Cliff Burton dir nachts im Traum die Songs diktieren.

56. Denim and Leather. Schwarz und Blau. Das modische Spektrum des Metalheads.

57. Nein, eine blaue Lederhose geht deswegen noch lange nicht!

58. Hiphopper. Sie sind überall und gehen nicht weg. Dreh die Musik lauter, schrei sie an, zieh ihnen diese Dinger, die sie um ihre Beine herum haben, aus, aber mach dass sie weggehen.

59. Man kann sie natürlich auch essen. Wenn die Poser und Mammuts aus sind.

60. Ein Fiat Panda ist kein Metal, da Fiat (Italien = Sonnenschein und gute Laune, Scheißposer) und Panda (Tier der Kategorie Delphin oder Pferd).

61. Gute Autos: Schützenpanzer, Canyonero, Volvo (Wikinger), Streitwagen. Aber eigentlich solltest du Whimp Motorrad fahren.

62. Kauf dir eine Axt. Sie muss viele obskure Runen eingraviert haben und möglichst viele eindrucksvolle und gezackte Schneideblätter, auch wenn sie dadurch komplett unhandlich wird.

63. Wenn du schon dabei bist, kauf dir gleich noch einen Helm. Hörner sind ein Muss. Die Grösse der Hörner signalisiert die Größe des Penisses, also nicht sparen!

64. Doch, das kann man überall tragen.

65. Verehre Ozzy. Hast du ihm schon einen Schrein gebaut und mit Fledermausblut geweiht? Nein? Kein Metal!

66. Hasse seine Tochter. Ach ja, und woher kennst du sie? Jeder Metalhead hat MTV aus seinen Kanälen verbannt.

666. Nutz jede Chance, die Zahl 666 irgendwo unterzubringen.

67. Wenn du gerade kein Bier hast (du Nichts!), kannst du es mit Whiskykonsum ausgleichen. Besorg trotzdem zur Sicherheit Bier, der Whisky könnte ausgehen.

68. Besoffen f*cken ist true.

69. Besonders true Cover (z. B. eine Horde Drachen, die mit einem Wikingerboot ein Heer von Robotern angreifen) rechtfertigen einen Kauf ohne Reinhören.

70. Sei tolerant gegenüber allen Metalheads, die genau so true sind wie du.

71. Werde eins mit der Musik. Je nach Metalstil kann man das durch sehr unterschiedliche Visualisierungen beim Metalgenuss erreichen. Zu True Metal passen Vorstellungen von Fantasywesen bei Kampf oder Brunft, zu Thrash passen Vorstellungen von Gebäudetotalsanierungen durch Eisenkugeln und Sprengstoff und zu Death Metal empfiehlt sich die Visualisierung eines Panzergefechts in einem Schlachthof.

72. Luftgitarre spielen ist Pflicht. Aber richtig greifen!

73. Auch die Dream Theater-Soli wollen auf der Luftgitarre nicht von Stümpern verunglimpft werden - ab zum Üben!

74. Luftbass geht natürlich auch, und Luftschlagzeug. Absolut verboten hingegen sind Luftkeyboards und Luftvocals, besonders Dickinson.

75. Gute Jobs: Roadie, Magazinschreiber, Stahlarbeiter, Fremdenlegionär.

76. Für weibliche Metalheads und Fans von Judas Priest geht auch Groupie.

77. Nicht so gut: Bewährungshelfer, Florist, Pudeldompteur oder Missionar.

78. Letzters gilt nicht für Heavy-Metal-Missionare!

79. Hilf einer alten Frau über die Straße und verprügel sie dann ordentlich. Klischees wollen bedient werden.

80. Rülpser unterdrücken ist so wahnsinnig unfassbar wenig Heavy Metal wie Eiskunstlauf gut finden.

81. Zahl auf eBay horrende Summen für unüberzeugende 80er-Jahre T-Shirt-Reste. Auch der letzte Faden eines AC/DC-Tourshirts aus Bon Scott-Zeiten ist deine Tochter wert.

82. Fanzines in Auflagen unter 100, mit Interviews von nie ihren Landkreis verlassenden Bands erhöhen die Trueness des Besitzers beträchtlich.

83. Zimmer, in denen man Wand sieht, sind definitiv nicht true. Wände sind böse und höchstwahrscheinlich Christen, also bekleb sie mit Postern, Eintrittskarten, Shirt-Resten und anderen truen Devotionalien.

83. Küre eine Lieblingsband und richte ein Zimmer komplett der Band gemäß ein. Überleg zweimal, bevor du Carcass oder Possessed wählst.

84 . Sammle alles von deiner Lieblingsband. Gib dich nicht mit Allerweltskram wie Bootlegs, Plektren oder abgelegten Groupies zufrieden - sammle Zehennägel, Rezepte der Musikermütter oder die Arzneikästen aus den Tourbussen!

85. Ein geworfenes Plektrum bedeutet einen Kampf um Leben und Tod, in dem selbstverständlich auch vor Waffeneinsatz (Zigaretten, Stilettos, Nietengürtel) nicht zurückgeschreckt werden darf.

86. Prahle mit den Wunden aus vergangenen Plektrenschlachten.

87. Gute Vorbilder aus Mythos und Märchen: Medusa (Haare!), Samson (Haare!), Trolle (Verhalten und Essgewohnheiten), Rumpelstilzchen (Tanzstil).

88. Lerne eine harte und beeindruckende Sprache wie Isländisch, Assyrisch oder Japanisch. Schreibe Lieder in diesen Sprachen, Lieder über Krieg und Tod (oder Drachen).

89. Die Musiker sind dein selbstverständliches Eigentum als Fan. Sie müssen dir immer alles signieren und mit dir über true Themen wie z. B. zu viel Alkohol sprechen. Außerhalb der Bühne gehört dein Star nur dir!

90. Zeig jedem deine unterschriebenen Fanartikel und CDs und lache höhnisch über die unsignierten Besitztümer deiner Mitmenschen.

91. Fast alle Filme sind kommerzieller Scheiß. Bis auf "Eat the Rich". Lemmy ist Gott.

92. DER LETZTE SATZ IST NICHT VERHANDELBAR!!!!!

93. Deine Kutte hat noch freie Stellen? Ha, du Poser bist doch erst seit 1981 dabei! Und ist mir scheißegal, wenn du da noch nicht geboren warst!

94. Nein, Bob Marley-Aufnäher gehen nicht dazwischen.

95. Du wäschst deine Kutte genau so oft wie dich selbst auf Festivals. Und nein, nicht mal Angela Gossow darf deine Kutte waschen.

96. Sie darf aber über die Patches lecken.

97. Aber nicht zu sauber! Der Dreck ist in Ehren eins geworden mit den Patches und den Resten von Jeansstoff.

98. Lemmy hatte mal drei Patronengurte übereinander hängen. Du schaffst locker fünf, dazu Ketten, Nietengürtel - Stachelschweinbabys sollten dich sofort als Ersatzmutter anerkennen.

99. Stacheln von Babystachelschweinen sehen sicher auch geil an deiner Kutte aus.

100. Lass dich durch nichts vom Weg abbringen, du hast immer Re



zu viel zum lesen



wohl eher zu faul zum Lesen...

typisch Metaler




http://www.bin-ich-verknallt.de/love.php?id=1849851



8ung!!!

Der Link ist reine Verarsche. Wer dort seine Schwärme einträgt, bekommt NICHT den Liebesfaktor von sich zu denjenigen Namen!!!!

Es wird lediglich eine Nachricht an den Ersteller dieses Links gesandt, mit den eingetragenen Schwärmen!!!

Seiten: 1 2 3 4 5 ... Ende Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten

Webdesign - Shop-System - Newsletter-System - Homepage-Verzeichnis