* Forum World of Animals *
In Memoriam Hartmuth Wiedenroth († 03.06.2011)

Seiten: 1 2 3 ... Ende Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: In Memoriam Hartmuth Wiedenroth



Wie hab ich das gefühlt, was Abschied heißt.
Wie weiß ich's noch: ein dunkles unverwundnes
Grausames Etwas, das ein Schönverbundnes
Noch einmal zeigt und hinhält und zerreißt.

Es sind diese ersten Zeilen des Gedichtes von Rainer Maria Rilke, die uns beschäftigen in Gedanken an den plötzlichen Abschied von Hartmuth.
Hartmuth, unseren langjährigen Freund und Wegbegleiter. Hartmuth, die, wie es im Nachhinein scheint, größte Selbstverständlichkeit in unserem Leben. Hartmuth unser Freund der immer da war, wenn irgendwo Not war, egal ob bei Tier oder Mensch. Hartmuth, der diese wunderbare informative www.worldofanimals.de aufgebaut und uns das Gästebuch zur Verfügung gestellt hat. „Die Couch im Wohnzimmer“, in dem man sich den Alltagsstress von der Seele reden konnte, genauso wie man seine Freude mitteilen konnte. Hartmuth hatte für alle immer ein offenes Ohr, ein freundliches Wort,- auch wenn’s manchmal sicher nicht so leicht war, Hartmuth hat immer den richtigen Ton getroffen, die richtige Antwort gefunden.

2006 hat Hartmuth dann auch das Forum eröffnet in dem jeder ein Thema aufmachen konnte im Sinne von www.worldofanimals.de, Welt der Tiere. Das erste waren natürlich die "Störche", durch die das ja letzten Endes alles entstanden war. Andere Themen über Tier und Natur kamen hinzu und alles war wunderbar, friedlich und schön.

Ein kleiner Eisbär wurde geboren im Berliner Zoo, der Hartmuths Herz im Sturm eroberte. Hartmuth machte wunderschöne Bilder, Bilder die Seele hatten.

Leider starb im März 2011 dieser Eisbär und danach war Nichts mehr wie vorher.
Hartmuth litt unter dem Verlust seines "Knut" und obendrein unter den vielen negativen Begleiterscheinungen, die sich im Forum entwickelten.

Jetzt gibt es unseren Freund Hartmuth nicht mehr und sein "Lebenswerk" wird ohne ihn sinnlos.

Uns bleibt nur Dank zu sagen, danke, lieber Hartmuth, für viele Jahre Freundschaft, danke für Deine viele Arbeit mit und um die WorldOfAnimals.
Danke für jedes Wort, für jeden Gedanken, den Du den Freunden des www.worldofanimals.de geschenkt hast. Danke dafür, dass Du vielen Menschen die Augen geöffnet hast und Mut gemacht hast sich einzusetzen für Tiere, Menschen und die Umwelt in Not. Wieviel hast Du gegeben und wie wenig hast Du bekommen.

Darum möchten wir Dich um Verzeihung bitten und auch für alles, was Dich traurig gemacht hat, was Dir zeitweise sogar die Freude an Deinen Seiten nahm, was leider in letzter Zeit nur allzu oft passiert ist.

Nun bist Du auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke in einem hoffentlich besseren Leben und wenn Du herüberschaust, dann freu Dich über die Saat, die aufgegangen ist, die Saat, die Du in www.worldofanimals.de gesät hast.

Danke lieber Freund und auf Wiedersehen!



Am 8. Juli 2011 wurde Hartmuth in aller Stille in seiner Heimatstadt Berlin beigesetzt
und kann nun seinen Frieden finden.




Zuletzt bearbeitet: 27.03.12 18:25 von Administrator


Nachruf im Berliner Tagesspiegel vom 25.08.2011

Hartmuth Wiedenroth (Geb. 1948)

„Ich stehe dazu, dass ich mich den halben Tag mit Knut beschäftige“
In einem kleinen Reisebüro in Wedding brennt eine Kerze auf dem Schreibtisch von Hartmuth Wiedenroth.
Dahinter hat Herr Ünal ein Foto aufgestellt: ein Mann mit Schnauzbart in Rollkragenpullover und Windjacke vor einer Felsenlandschaft. Ein verhaltenes Lächeln, warm und seltsam scheu zugleich. Das Bild muss an einem Sonntag entstanden sein, denn die Felsen hinter Hartmuth gehören zu dem Ort, dessen Besuch über Jahre für ihn der Höhepunkt einer jeden Woche war, der Besuch bei den Eisbären im Berliner Zoo.
Herr Ünal und Hartmuth Wiedenroth lernten sich bei der Arbeit kennen, im Alcatel Kabelwerk in Neukölln. Eigentlich standen sie sich als natürliche Gegner gegenüber, Hartmuth der Abteilungsleiter, Vorgesetzter von fast hundert Mann, und Herr Ünal, der Betriebsrat.
Aber Hartmuth verstand sein Chefsein etwas anders als üblich. Er war schließlich allein wegen seines Fachwissens Chef geworden; eigentlich galt er als zu weich und lieb. Die meisten seiner Leute kamen aus der Türkei, Hartmuth schloss Freundschaften, lernte Türkisch und fuhr als einer der ersten Deutschen im Urlaub mit dem Auto quer durch das Land.
Als seine Abteilung geschlossen werden sollte, arbeitete Hartmuth so lange den Sozialplan ab, bis keiner seiner Mitarbeiter mehr da war und er sich schließlich selbst überflüssig gemacht hatte.
Dann fiel er in ein tiefes Loch. Da bot ihm Herr Ünal eine Stelle an. In dem kleinen türkischen Reisebüro, das er schon lange nebenher betrieben hatte, konnte er Hilfe gut gebrauchen.

Niemand weiß mehr so genau, wann die Liebe zu den Tieren Hartmuth erfasste. Sein Freund Engin, der jeden Morgen um zehn auf eine Tasse Kaffee ins Büro kam, erinnert sich, dass es mit einem schwächlichen Schwan am Tegeler See begann, dann war es ein junger Braunbär in der Türkei, dessen Mutter erschossen wurde, für den er sich einsetzte. Hartmuth konnte wunderbar erzählen von seinen Tieren, ihren Geschichten, den lustigen und manchmal dramatischen. Im Spreewald beobachtete und fotografierte er Störche. Die Bilder veröffentlichte er im Internet auf Seiten anderer Tierfreunde und schrieb kurze Texte ins Gästebuch. Was folgte, muss den stillen Hartmuth Wiedenroth in seiner Reinickendorfer Junggesellenwohnung überwältigt haben. Rückmeldungen von Storchenfans aus allen Himmelsrichtungen. Er schloss Freundschaft mit einer Grundschulklasse aus Gummersbach und deren Lehrerin, als die Zugvögel auf deren Lehrplan standen. Schulkinder aus Ohio meldeten sich, und Hartmuth organisierte Storchenbrieffreundschaften zwischen den Kontinenten.
Für den wachsenden virtuellen Freundeskreis gründete er vor acht Jahren die Internetseite „World of Animals“ .
Nach dem Arbeitstag im Reisebüro begann das Leben und die Arbeit im Internet.
Von Sebastian Rattunde






Am 4. März hätte Hartmuth seinen 64. Geburtstag feiern können.
Ein Tag, um innezuhalten und seiner zu gedenken, ihm, der uns die „World of Animals“ und das Forum hinterlassen hat, dem Viele danken müssen und den wir alle nicht vergessen werden.

Ruhe in Frieden, Hartmuth!




Plötzlich war alles anders ….

Es war der 03.06.2011 als ich um 16.27 Uhr auf dem Erlanger Bahnsteig 4 stand, den Zug aus Berlin erwartend mit dem unser Freund Hartmuth hier in Erlangen ankommen wollte. Der Zug kam, viele stiegen aus, doch wo blieb Hartmuth? Ich ging auf und ab,- kein Hartmuth. Irgendetwas stimmte nicht. War das auch wirklich der richtige Zug? Ich ging zur Auskunft in der Hoffnung, daß Hartmuths Zug verspätet käme. Doch nein, das war der richtige, von Hartmuth angekündigte, Zug. Hatte ich Hartmuth übersehen? War er vielleicht früher angekommen? War er, wie er es eigentlich wollte, mit dem Bus zu uns gefahren? Wir eilten nachhause und ich stand am Fenster mit Blick in die Richtung aus der Hartmuth in diesem Fall hätte kommen müssen. Lange stand ich da und mir wurde immer klarer, daß irgendetwas überhaupt nicht stimmen konnte. Langsam dämmerte mir, was mich schon die ganze Zeit gewundert hatte, daß nicht, wie sonst immer, während des Tages wenigstens eine sms oder ein Anruf von Unterwegs gekommen war … nach langem Zögern rief ich in Hartmuths Büro an, wohl in der Hoffnung, daß irgendwas ihn verhindert haben könnte. Der „Chefi“ war am Telefon und auf meine Frage nach Hartmuth kam die Ernüchterung wie ein Peitschenhieb „Herr Wiedenroth ist heute verstorben. Herzinfarkt“

Und da war plötzlich alles ganz gravierend anders und ist bis heute so geblieben ….

Diese wunderbare Homepage www.worldofanimals.de, … to bring peoples closer to nature … (Menschen die Natur näher zu bringen oder: Menschen näher an die Natur zu bringen) die Hartmuth mit so viel Liebe ins Leben gerufen hatte, von der vielen Zeit die er dafür verwendet hat, gar nicht zu reden, einfach untergehen lassen? Das Forum, das er einst, er der eigentlich nie ein Forum haben wollte, für mich eröffnet hatte „damit Du einen Platz zum Schreiben hast“ ….. Ein Forum in dem letztlich all sein Herzblut zu finden war, das ihn in Höhen und Tiefen gestürzt hat.

Unmittelbar nach Hartmuths Tod war ich weder in der Lage noch bereit mich auf das Abenteuer Forum einzulassen. Neben allem anderen wußte ich doch zu genau, daß man Hartmuths feinen Umgangston, sein immer offenes Ohr niemals in der Art würde fortführen können. Ich wußte aber auch, nachdem genug Zeit vergangen war, daß man Hartmuths Lebenswerk niemals einfach untergehen lassen durfte. Was also tun? Die Seiten und das Forum einfach so stehen lassen? Irgendwann würde dann keiner mehr hinschauen, weil man ja schon alles kennt, und die Seiten würden in Vergessenheit geraten.

Klaus hat dann zum Glück, soz. im letzten Moment, die Initiative ergriffen, und so versuchen wir unser Bestes, um Hartmuths Seiten würdig und in Hartmuths Sinne weiterzuführen. Und wir sind allen, die uns dabei unterstützen von Herzen dankbar!



Viele Grüße von
Brit
http://www.worldofanimals.de






man kann es noch nicht glauben
Hartmuth fehlt mir so sehr
Birgit


Zuletzt bearbeitet: 03.06.12 20:47 von BirgitBorn


Schließe mich euren Worten an, aber es sei auch gesagt, es muß weiter gehen und ich denke das wir das auch in Hartmuths Sinne tun.

Jens

www.storchenhof-papendorf.de

Der Link zu Livekamera


Hach Mensch, Brit - ich mag mir gar nicht vorstellen, was das für ein Geburtstag war!
Nicht nur, dass er an dem Tag nicht kam - er kommt nie mehr!





Liebe Grüße in die Runde von
Andrea

"Kinder, Tiere, Pflanzen,
da liegt die Welt noch im Ganzen."
Christian Morgenstern


Es vergehen nicht viele Tage,ohne daß ich an Hartmuth denken muß....Er ist all gegenwärtig,Besonders wenn ich vor meinen Störchen stehe...und jetzt war ich ein paar Tage bei Anna und Rolf in München,und mit Anna in Hellabrunn...und besonders bei Giovanna und Yoghi,haben wir an Hartmuth gedacht..Das Gehege ist einfach riesig und wunderbar und Giovanna zeigte ihre Künste ..einfach schön war es..und Hartmuth hätte es gefreut...

Liebe Grüße Helga Sp


Hartmuth * Neues Memoriam auf World of Animals

Im Zuge der Überarbeitung der HP haben wir eine neue Memoriamseite erstellt und hoffen, dass sie ein angemessenes Andenken an Hartmuth wiedergibt.

www.worldofanimals.eu/memoriam.htm

Gruß
Klaus

www.worldofanimals.de



Es ist vollbracht!

Nun ist Hartmuth's Vermächtnis wieder komplett.
Die Seiten WORLDOFANIMALS.DE sind wieder bei uns und erreichbar.
Wer sich hier einwählt, wird automatisch auf die aktuellen Webseiten geleitet: www.worldofanimals.de

Brit lag das sehr am Herzen, dass die Adresse nicht im Web verkommt und hat sie dem neuen Besitzer abgekauft.
Dafür vielen Dank Brit!


Gruß
Klaus

www.worldofanimals.de

Zuletzt bearbeitet: 08.11.12 19:47 von Administrator


Ohne Dich, lieber Klaus, wäre das alles nicht möglich gewesen und mein Dank geht an Dich für all Deinen Einsatz und Deine Mühe.

Ich bin sehr froh, daß nun Hartmuths Vermächtnis komplett in sicheren Händen ist. Das war mir sehr wichtig. DANKE!!!

Viele Grüße von
Brit
http://www.worldofanimals.de




Ist DAS schön,ein gaaaanz herzliches DANKE an Brit und Klaus,für eure Mühe,es hat sich gelohnt...und Hartmuth hätte sich gefreut,daß sein Lebenswerk erhalten bleibt...

Liebe Grüße Helga Sp




Lieben Gruß - Hannelore

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“



Liebe Brit und lieber Klaus,

toll, toll toll ... Ihr seid einfach großartig!
Herzlichen Glückwunsch dafür, dass nun Hartmuths Vermächtnis wieder komplett in sicheren Händen ist.
Der Stil der Überarbeitung gefällt uns übrigens - schön sachlich und übersichtlich.

Alles Gute für die Zukunft wünschen Euch, verbunden mit lieben Grüßen,

Heidi und Bernd.
http://www.bdrosien.eu






Vielen Dank, wir machen das gerne!

Schönes Wochenende
wünscht Euch
Klaus

Seiten: 1 2 3 ... Ende Zurück zur Übersicht