Herzlich Willkommen im Samos Forum
 
Seiten: 1 2 3 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Animal Care Samos geschlossen!


"Dann mal einen schönen Gruss an die Samioten, aber unter diesen Umständen werde ich so schnell nicht auf die Insel zurück kehren"

Das ist m.V. die falscheste Reaktion!

Du kannst den deutschen oder auch österreichischen Tierschutz respektive den Umgang mit freilaufenden Hunden und Katzen in keinster Weise mit dem in Südeuropa (mit Ausnahmen) vergleichen.
Und wenn schon aufregen, dann doch eher z.B. über das zigtausendfache Schreddern von männlichen Küken in Deutschland als das mitunter auch Erlösen von Einzelschicksalen in den Bergen von Samos.




Zuletzt bearbeitet: Mi, 27.07.2016 07:20 von Andre


Guten Morgen...
Ja, Claudia, danke für den Hinweis
Die vergessenen Samoshunde findet ihr unter
http://dievergessenensamoshunde.jimdo.com/
(...Vielleicht kann ja wenigstens ein Teil der bisher an ACS gespendeten Beträge dorthin fliessen...)
Danke...Frank




Nochmal ich...
Wer da "unkonventionell" mithelfen will, kann es unter
https://www.tierschutz-shop.de/Wunschliste/die-vergessenen-samos-hunde
gerne tun ...
(Nicht auszudenken, was zusammenkommen würde, wenn jeder, der auf "seine" Insel fährt, eine kleine Spende gibt ...)



Hi Andre,

das mit dem Kükenschreddern wird sicher in allen Ländern so praktiziert, nicht nur in DE, und außerdem gab es ja eine große Gegenbewegung in DE wegen des Schredderns, die ja leider von der EU "abgewatscht" wurde!!!

Das mit dem Eliminieren der Katzen und Hunde im Winter ist auch keine Lösung, so wurde es ja jahrelang praktiziert und hat nur großes Leid und keine dauerhafte Reduzierung gebracht.

Aufklärung in der Bevölkerung ist extrem notwendig. Schade auch um den "mobilen Krankenwagen" von Animal Care. Das war so ein guter Ansatz und wurde auch von den Leuten vor Ort angenommen.

Das ist alles sehr bedauerlich....

Die Idee von Frank mit der kleine Spende von jedem Urlauber an die andere Hilfsorganisation finde ich übrigens sehr gut!

Gruß,
S.



Ich will hier auch keine Diskussion über Kükenschreddern ob in Deutschland oder sonstwo und ob gut oder schlecht vom Zaune brechen. Mir ging es lediglich darum, dass ein Fernbleiben von der Insel aufgrund der "Praktiken" einiger Samioten der falsche Weg ist. Ich dürfte dann ja in letzter Konsequenz mich auch nicht mehr in Deutschland aufhalten...

P.S. Und wenn wir schon bei Tier/Artenschutz sind, dürfte keiner von Euch auf Samos Fisch essen!


Zuletzt bearbeitet: Mi, 27.07.2016 13:36 von Andre


Ja, danke Stefanie...nur wie schaff ma es organisatorisch...hast eine Idee?
Wenn jeder Samos-Urlauber, der hier durch die Homepage läuft, pro Urlaubstag auf der Insel € 1,00 spendet...
...Das wär doch auch mal ein Signal...und wenn die Menschen, die seit vielen Jahren irgendwo Stammgäste sind, das vor Ort auch
ansprechen und den Griechen das Gefühl geben, das UNS das wichtig ist...
Ich frag mal in die Samos-Runde...wer macht mit?





Hallo Frank,
bei aller Liebe, aber sollten die Samioten nicht vielleicht selber entscheiden, wie sie die Dinge händeln?
Es existieren i.M. wirklich größere Sorgen auf der Insel.
Ich bin seit Jahren im Umweltschutz auch auch der Insel involviert. Es würde jeder Euro in punkto Müllentsorgung mehr helfen. Denn was nützt es sich primär um die Tiere zu kümmern, wenn sie irgendwann nur noch im Plastik rumwühlen...



Wie Du sagst, Andre...bei aller Liebe...jeder setzt seine Prioritäten, wo er mag...und dieses Argument "was anderes ist wichtiger" kenne ich...am Ende passiert nirgendwo was...
aber ich bin bei Dir...Du beim Plastikmüll (wo auch die Samioten entscheiden, wo sie ihn haben wollen...in der freien Natur nämlich...)
und ich beim Tierschutz...
haben wir beide Erfolg, desto besser...
(aber Aegina hätte dann ja eigentlich recht mit dem Argument, nicht mehr nach Samos zu kommen...je weniger Tourismus, desto weniger Plastik...)


Zuletzt bearbeitet: Mi, 27.07.2016 17:53 von Frank


(aber Aegina hätte dann ja eigentlich recht mit dem Argument, nicht mehr nach Samos zu kommen...je weniger Tourismus, desto weniger Plastik...)

Tja und je weniger Touristen, die meinen als Gutmemschen die Samioten in Tierschutzbelangen zu bevormunden, bzw. zu "erziehen"....? Merkst du selber, Oder?




Zuletzt bearbeitet: Mi, 27.07.2016 18:05 von Andre


...und um Deine privat gestelltw Frage ( warum privat?) öffentlich zu beantworten...nein, ich esse keinen Fisch auf Samos...vorwiegend Salat und Gemüse (auch das lebt, ich weiss)...Fleisch (sehr gerne Schweinsbraten und Wiener Schnitzel) erst wieder in Wien, da trau ich den samiotischen Kochkünsten nicht so sehr...)
Wenn noch irgendwelche persönlichen Fragen offen sind, nur zu...führt aber am Thema vorbei...Tiere auf der Insel...heute gibts noch Antwort...morgen, sorry: keine mehr...
(PS...bin kein Gutmensch, erziehe niemanden, weiss nix besser...wer mag und mitmachen will, hat meine Adresse (ein bißl weiter vorne), ich zieh mich aus dieser Debatte zurück; für mich ist der Threadöffentlichum
(PS auf die neuerlich private pin...ja eben, geschlossen...)
weils belächelt wird, ist ACS geschlossen worden...ändert für mich nix dran, die positiven Mitmenschen aufzurufen...)
(Und jetzt hör ich auf; brauch meine Energie noch...)
...und noch ein PPS an Andre...ich gehe mit allen Menschen öffentlich um...was man öffentlich nicht schreiben kann, sollte man auch "privat" lassen...


Zuletzt bearbeitet: Mi, 27.07.2016 18:55 von Frank
Seiten: 1 2 3 Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten

Webdesign - Shop-System - Newsletter-System - Homepage-Verzeichnis