- Willkommen im Mobilitäten-DKW-Forum! -
Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: DKW RT 200/2


Hallo
Möchte mich kurz vorstellen,
Komme aus Köln und bin seit kurzem Besitzer einer RT 200/2
Der Zustand der Maschine ist recht gut, es ist eine frührer
Restaurierung die bis auf den Lack auch noch recht gut dasteht'
Der letzte Besitzer hatte die Maschine nicht mehr so gut gepflegt und einige unschönheiten belassen oder nur notdürftig versorgt.
Ärgerlich waren auch einige kaputtgedrehte Gewinde wie die Tachowellen - Arettierung am Kettenkasten oder das Gewinde der Auspuffhalterung.
In beiden Fällen kammen Helcoil Gewindeeinsätze zum Einsatz.
Zudem hab ich Probleme mit der Gasannahme, im letzten Viertel
Es kommt einfach keine Leistung mehr und der Motorlauf ist ehr unrund.
Dies wirkt sich auch auf die Endgeschwindigkeit aus. Bei ca 80kmh ist Schluß.
Ich möchte Sie ja nicht ständig am Limit fahren, aber es wäre gut zu wissen das Sie ihre angegebene 95kmh noch schaffen würde.
Wo sollte ich da mal nachsehen, Bedüsung ? Nadelstellung
oder ist es vielleicht ein Elektronik Problem.
Luftfilter, Auspuff und Kerze sind neu.
Für Tips in der Richtung wäre ich sehr dankbar!

vg
stefan



Hallo Schattenparker,
Schwachstellen sind bei den RT`s wie bei
Dkwpopel schon beschrieben Vergaserflansch oder den Simmering zur Lichtmaschine. Die /2 hat aber nicht den Vergaserflansch so wie ihn die /H hat.


So wie du sagst wurde die Maschine vernachlässigt, also wurde auch der Tank nicht beachtet. Die Benzinsorten die es heute leider gibt, zersetzen sich bereits nach einem Winter stillstand , das Synthetische Öl zersetzt sich und wirkt wie Kaugummi. Vermutlich ist dein Benzinhahn zu, es kann nicht mehr genügend Sprit nachlaufen und bei 80Km/h fängt sie an zu stottern.
kontrolliere den Benzinhahn in den Stellungen Reserve
und Fahrbetrieb. Das muß fließen nit nur tröpfeln.
Was macht der Schwimmer ?

Elektronikproblem ?
Hat die RT Kontaktzündung oder elektronische Zündung ?
Bei Kontaktzündung unbedingt den Fliehkraftregler für die Zündverstellung überprüfen, bewegt Er sich noch oder ist Er festkorridiert?

Und hier noch ein wenig Lese stoff:
http://www.dkw-motorraeder.de/restaurierung/anleitung-13.html

Gruß Heinz


Zuletzt bearbeitet: 02.11.14 15:17 von Altschraubaer


Hallo Heinz

Ich habs in den Griff bekommen !
Die Bedüsung wurde gewechelt von 35/130 auf 30/120
Schwimmernadel auf 3- Position von Oben gesteck, sowie die Luftregulierschraube auf 1 1/2 offen gestellt.
(war alles etwas verstellt)

Jetzt geht Sie wieder richtig gut und ereicht schnell ihre 90-95 kmh !
Die Zündung ist noch die alte mit Kontakten,und 6-Volt.Da gibts aber keinen Handlungsbedarf. Erstmal;-)
Der Sprit' fließt soweit ganz gut,wird von mir nur mit Mineralöl gemixt.
+(Shell super 95)Ich kann leider nicht in den Tank schauen (Shell-Mixer,)aber der Benzinzusatzfilter im Schlauch ist einwandfrei sauber. Denke es gibt keine Verunreinigungen, oder Rost.
Als nächstes werde ich mal den Kettenkasten abmontieren und die Ritzel sowie Kette in Augenschein nehmen,...

Danke noch für deine Hilfe und den informativen Link!!!

VG
Stefan


WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten