Fightergirl Forum

Herzlich Willkommen ! Hier kann über Fightergirls geredet werden! Alles über Catfight,Mixed,Fights,Boxen,Wrestling,Catchen,Raufen,Real und Fightergirls. Dieses Forum ist ein privates Forum für euch Fans von Fightergirls! Es können zur Zeit nur angemeldete User schreiben und lesen.

-----Fightergirl Chat----- -----Fightergirl Webseite ---- ---- Session - Kalender----
Seiten: 1 2 3 4 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: off-topic: Rock am Ring


Baerentatze:
Hallo und frohe Pfingsten, Ihr von Storch Jünger aus dem blauen AFD Forum. Ich hoffe, dass Ihr nach meinem Post ordentlich viel schreibt und Euer Stammtischgetöse wechselseitig übertrefft. Und jaa...ich funde die Anschläge auch schlimm und jaa ich weiß, dass Uhr eine Hauptschuldige braucht, die Ihr analog Mittelalter steinigen könnt und jaa ich würde mich auch freuen, wenn man die Terroristen sofort beseitigen könnte und jaa ich weiß, dass mein Schweizer Freund B. gleich wieder den echten Schluchtenscheisser spielen wird, Christo alle Kanaken zusammenhauen will und Mr. Wikipedia das Internet voll schreiben wird und mein Freund von NOK schon mal was Nettes formulieren wird. Also Bühne frei, Ihr Populisten. Los Fritz, fang mal an. Ich les Euren Schmodder mal nach Pfingsten


Nö, schreiben wir nicht, gell Bernard und Fritz?



Baerentatze:
Hallo und frohe Pfingsten, Ihr von Storch Jünger aus dem blauen AFD Forum. Ich hoffe, dass Ihr nach meinem Post ordentlich viel schreibt und ...und mein Freund von NOK schon mal was Nettes formulieren wird. Also Bühne frei, Ihr Populisten. Ich les Euren Schmodder mal nach Pfingsten

Zunächst ein Mal auch für dich Frohe Pfingsten, Raubtierpfote!
Dein "Freund vom NOK" würde ja liebend gerne etwas Nettes formulieren, geht aber leider nicht.
Ich bin übrigens von niemandem der "Jünger", denn bei mir klappt das Selberdenken
noch ganz gut und wenn Du meinst wir schrieben nur "Schmodder", würde ich mir
an deiner Stelle gar nicht die Mühe machen, das zu lesen. Aber sei's drum,
ich versuche es trotzdem mal, vielleicht kann ich Dir ja doch noch helfen.

Die offizielle Kriminalitätsstatistik lässt es leider nicht zu, dass ich allzu nett bin.
Insgesamt ist die Kriminalität bei Migranten um offiziell 52,7% gestiegen.
Zuwanderer waren 2016, selbst wenn man sämtliche ausländerrechtlichen Straftaten
wie etwa den illegalen Aufenthalt herausrechnet, überdurchschnittlich an der
gesamten registrierten Kriminalität beteiligt. Obwohl sie in der Regel nur
zwischen 0,5 und 2,5 Prozent der Wohnbevölkerung in einem Bundesland ausmachen,
stellten sie bis zu 10 Prozent aller tatverdächtigen Straftäter.

Und ich denke dies sind auch noch sehr wohlwollende Zahlen:
(Erst im Oktober 2016 wurde dem Düsseldorfer Landtag bekannt, dass von den mehr
als 500 angezeigten Sexualdelikten in der Kölner Neujahrsnacht lediglich 17
in die Statistik aufgenommen wurden. Der Rest ist verschwunden.
Rein statistisch hat also der Kölner Sexmob zu Sylvester nach Faktenlage
des NRW-Innenministeriums nie stattgefunden. )

Zur allgemeinen Statistik ein Interview mit Claus Strunz.
http://www.sat1.de/tv/fruehstuecksfernsehen/video/1-claus-strunz-174-438-tatverdaechtige-so-kriminell-sind-zuwanderer-clip
https://de.wikipedia.org/wiki/Claus_Strunz

Und hier die "Einzelfälle":
https://www.unzensuriert.de/content/0023898-Mann-aus-Kamerun-sticht-auf-7-jaehrige-Tochter-seiner-Lebensgefaehrtin-ein?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

Dazu kommt der Großterror, wo möglichst viele Menschen (Kuffar) im Namen Allahs
auf einmal ins Jenseits befördert werden sollen.
http://www.achgut.com/artikel/wir_wissen_doch_wer_uns_jagt

Und zu all dem soll ich was Nettes schreiben?
Du hast doch nicht alle Tassen im Schrank!





Zuletzt bearbeitet: So, 04.06.17 17:58 von manni_meier




liebe flüchtlinge dieser welt,

dies ist das land wo milch und honig fließen, kommt alle her, wir wollen euch-- wir brauchen euch. sept/okt`15 wird der friedensnobelpreis vergeben und meine parteifreunde haben mich nominiert, bei den buchmachern liege ich schon vorn und so sage ich euch: ich verspreche euch meine milch, -meinen süßen honig, ich verspreche euch mein fleisch und zum schluss dürft ihr mich auch braten. gerne drehe ich mich dann auch sehr höflich, ganz wie ihr es möchtet. hauptsache ihr wählt mich wieder meine lieben schaafe.
Wir schaffen das!


Zuletzt bearbeitet: So, 04.06.17 19:19 von MrMachoman


MrMachoman:


liebe flüchtlinge dieser welt,

dies ist das land wo milch und honig fließen, kommt alle her, wir wollen euch-- wir brauchen euch. sept/okt`15 wird der friedensnobelpreis vergeben und meine parteifreunde haben mich nominiert, bei den buchmachern liege ich schon vorn und so sage ich euch: ich verspreche euch meine milch, -meinen süßen honig, ich verspreche euch mein fleisch und zum schluss dürft ihr mich auch braten. gerne drehe ich mich dann auch sehr höflich, ganz wie ihr es möchtet. hauptsache ihr wählt mich wieder meine lieben schaafe.
Wir schaffen das!


Seltsamerweise haben die Flüchtlinge die neusten Handys!




Baerentatze:
Hallo und frohe Pfingsten, Ihr von Storch Jünger aus dem blauen AFD Forum. Ich hoffe, dass Ihr nach meinem Post ordentlich viel schreibt und Euer Stammtischgetöse wechselseitig übertrefft. Und jaa...ich funde die Anschläge auch schlimm und jaa ich weiß, dass Uhr eine Hauptschuldige braucht, die Ihr analog Mittelalter steinigen könnt und jaa ich würde mich auch freuen, wenn man die Terroristen sofort beseitigen könnte und jaa ich weiß, dass mein Schweizer Freund B. gleich wieder den echten Schluchtenscheisser spielen wird, Christo alle Kanaken zusammenhauen will und Mr. Wikipedia das Internet voll schreiben wird und mein Freund von NOK schon mal was Nettes formulieren wird. Also Bühne frei, Ihr Populisten. Los Fritz, fang mal an. Ich les Euren Schmodder mal nach Pfingsten


...allerdings haben die anderen Recht. Barentatze ließ doch einmal die folgenden Artikel durch:

https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%BCchtlingskrise_in_Deutschland_ab_2015
https://www.welt.de/wirtschaft/article163753103/Diese-Zahlen-offenbaren-das-Ausmass-der-Fluechtlingskrise.html
https://www.welt.de/wirtschaft/article163493169/Jeder-dritte-Fluechtling-bricht-Integration-ab.html

und ohne dieses Basiswissen wäre ich an Deiner Stelle sehr still...




Zuletzt bearbeitet: So, 04.06.17 20:07 von Anenke


Baerentatze:
jaa...ich funde die Anschläge auch schlimm


und das glaubt dir hier eben keiner.

Aber beantworte doch bitte mal Cyrus sachliche Frage warum es in Tchechien, Ungarn und Polen keine Terroranschläge gibt.



ein fakten-verdrängender Gutmensch dürfte sich an dieser Frage die Zähne ausbeissen, sofern er noch welche hat



na, zumindest für Fighter wird in seiner Reha sicherlich auch dafür gesorgt.



"Enough is enough" meint Teresa May, die britische Regierungschefin.

Von Marek Lieberberg, Veranstalter des "Rock am Ring" wurde auch bei uns jetzt
erstmals bundesweit das Problem offen angesprochen:
"Doch, der Terror hat mit dem Islam zu tun!"

„Ich erwarte von allen Beteiligten eine eindeutige Gegnerschaft zu Gewalt und Terror.
Nach meiner Wahrnehmung haben es die Menschen muslimischen Glaubens bisher leider
weitgehend versäumt, dies auch in entsprechenden Demonstrationen zu artikulieren.
Ich möchte endlich mal Demos sehen, die sich gegen die Gewalttäter richten.
Ich habe bisher noch keine Moslems gesehen, die zu Zehntausenden auf die Straße gegangen sind"


Heute legt sogar die WELT nach, in einem Tenor, den man so lange vermisst hat.
Reinhard Mohr kommentiert:


Nach jedem Anschlag wird ein Strich gezogen zwischen verirrten Tätern und
der islamischen Religion. Dabei gibt es Millionen von Sympathisanten.
Sie bilden das Umfeld, in dem der Hass heranwächst.
Nach jedem islamistischen Terrorangriff, ob in Nizza, Paris, Berlin,
Manchester oder London, kommt die Warnung: Jetzt bloß keinen Generalverdacht!
Das hat doch mit dem Islam nichts zu tun.

Wo bleibt in diesem Fall die viel beschworene multikulturelle „Zivilgesellschaft“,
die gerade unter massivem Polizeischutz den Karneval der Kulturen gefeiert hat?
Wo bleibt jenes „weltoffene, bunte“ Deutschland, das stets gegen
die Gefahr von rechts in Stellung gebracht wird?

Könnte es sein, dass ein Großteil dieser Zivilgesellschaft,
aus Feigheit oder politischer Korrektheit,
auf dem muslimischen Auge blind ist?
Es ist Zeit, die Augen aufzumachen.


https://www.welt.de/debatte/kommentare/article165237910/Doch-der-Terror-hat-mit-dem-Islam-zu-tun.html

Alles Meinungen und Ansichten, die bis jetzt streng geächtet waren und auch hier im Forum
zu wüsten Beleidigungen, Beschimpfungen und sogar dazu führten, dass Teilnehmer dem Forum
den Rücken kehrten. Denn nach PC war man als Vertreter dieser Ansichten
bereits mindestens rechtspopulistisch bis rechtsradikal, wenn nicht gar astreiner Nazi.
Viele wurden deswegen diffamiert und in die rechte Ecke gestellt.

Medien sowie Politiker schlugen dabei kräftig in dieselbe Kerbe.
So langsam scheint das Offensichtliche aber auch für Gutmenschen offensichtlich
zu werden, und es werden Dinge plötzlich für selbstverständlich erklärt,
für die man kurz vorher noch übelst beleidigt wurde.

Ich bin gespannt wann diese Erkenntnisse auch in den Polittalkshows von
Illner und Will ankommen und die opportunistischen Gutmenschen und schon
Zulange-hier-Regierenden mit breiter Brust behaupten, sie hätten das doch schon immer gesagt.

Im Augenblick fehlt allerdings noch die Einsicht,
dass auch etwas unternommen werden muss.


mfg
mm




Zuletzt bearbeitet: Mo, 05.06.17 18:07 von manni_meier


manni_meier:
"Enough is enough" meint Teresa May, die britische Regierungschefin.

Von Marek Lieberberg, Veranstalter des "Rock am Ring" wurde auch bei uns jetzt
erstmals bundesweit das Problem offen angesprochen:
"Doch, der Terror hat mit dem Islam zu tun!"

„Ich erwarte von allen Beteiligten eine eindeutige Gegnerschaft zu Gewalt und Terror.
Nach meiner Wahrnehmung haben es die Menschen muslimischen Glaubens bisher leider
weitgehend versäumt, dies auch in entsprechenden Demonstrationen zu artikulieren.
Ich möchte endlich mal Demos sehen, die sich gegen die Gewalttäter richten.
Ich habe bisher noch keine Moslems gesehen, die zu Zehntausenden auf die Straße gegangen sind"


Heute legt sogar die WELT nach, in einem Tenor, den man so lange vermisst hat.
Reinhard Mohr kommentiert:


Nach jedem Anschlag wird ein Strich gezogen zwischen verirrten Tätern und
der islamischen Religion. Dabei gibt es Millionen von Sympathisanten.
Sie bilden das Umfeld, in dem der Hass heranwächst.
Nach jedem islamistischen Terrorangriff, ob in Nizza, Paris, Berlin,
Manchester oder London, kommt die Warnung: Jetzt bloß keinen Generalverdacht!
Das hat doch mit dem Islam nichts zu tun.

Wo bleibt in diesem Fall die viel beschworene multikulturelle „Zivilgesellschaft“,
die gerade unter massivem Polizeischutz den Karneval der Kulturen gefeiert hat?
Wo bleibt jenes „weltoffene, bunte“ Deutschland, das stets gegen
die Gefahr von rechts in Stellung gebracht wird?

Könnte es sein, dass ein Großteil dieser Zivilgesellschaft,
aus Feigheit oder politischer Korrektheit,
auf dem muslimischen Auge blind ist?
Es ist Zeit, die Augen aufzumachen.


https://www.welt.de/debatte/kommentare/article165237910/Doch-der-Terror-hat-mit-dem-Islam-zu-tun.html

Alles Meinungen und Ansichten, die bis jetzt streng geächtet waren und auch hier im Forum
zu wüsten Beleidigungen, Beschimpfungen und sogar dazu führten, dass Teilnehmer dem Forum
den Rücken kehrten. Denn nach PC war man als Vertreter dieser Ansichten
bereits mindestens rechtspopulistisch bis rechtsradikal, wenn nicht gar astreiner Nazi.
Viele wurden deswegen diffamiert und in die rechte Ecke gestellt.

Medien sowie Politiker schlugen dabei kräftig in dieselbe Kerbe.
So langsam scheint das Offensichtliche aber auch für Gutmenschen offensichtlich
zu werden, und es werden Dinge plötzlich für selbstverständlich erklärt,
für die man kurz vorher noch übelst beleidigt wurde.

Ich bin gespannt wann diese Erkenntnisse auch in den Polittalkshows von
Illner und Will ankommen und die opportunistischen Gutmenschen und schon
Zulange-hier-Regierenden mit breiter Brust behaupten, sie hätten das doch schon immer gesagt.

Im Augenblick fehlt allerdings noch die Einsicht,
dass auch etwas unternommen werden muss.


mfg
mm







Alles richtig aber es sind immer noch am meistens Muslime oder Moslems die getötet werden mal kurz 150 in Kabul mal kurz 170 in Bagdad mal kurz indonesien oder es werden in Jemen mal kurz Leute zerfetzt in Nigeria werden 200 Frauen von boko harem gefickt...für all diese Leute ist es Brand gefährlich zu demonstrieren oder sich aufzulehnen.
Sonst ist das ja richtig hier alles



manni_meier:
"Enough is enough" meint Teresa May, die britische Regierungschefin.

Von Marek Lieberberg, Veranstalter des "Rock am Ring" wurde auch bei uns jetzt
erstmals bundesweit das Problem offen angesprochen:
"Doch, der Terror hat mit dem Islam zu tun!"

„Ich erwarte von allen Beteiligten eine eindeutige Gegnerschaft zu Gewalt und Terror.
Nach meiner Wahrnehmung haben es die Menschen muslimischen Glaubens bisher leider
weitgehend versäumt, dies auch in entsprechenden Demonstrationen zu artikulieren.
Ich möchte endlich mal Demos sehen, die sich gegen die Gewalttäter richten.
Ich habe bisher noch keine Moslems gesehen, die zu Zehntausenden auf die Straße gegangen sind"


Heute legt sogar die WELT nach, in einem Tenor, den man so lange vermisst hat.
Reinhard Mohr kommentiert:


Nach jedem Anschlag wird ein Strich gezogen zwischen verirrten Tätern und
der islamischen Religion. Dabei gibt es Millionen von Sympathisanten.
Sie bilden das Umfeld, in dem der Hass heranwächst.
Nach jedem islamistischen Terrorangriff, ob in Nizza, Paris, Berlin,
Manchester oder London, kommt die Warnung: Jetzt bloß keinen Generalverdacht!
Das hat doch mit dem Islam nichts zu tun.

Wo bleibt in diesem Fall die viel beschworene multikulturelle „Zivilgesellschaft“,
die gerade unter massivem Polizeischutz den Karneval der Kulturen gefeiert hat?
Wo bleibt jenes „weltoffene, bunte“ Deutschland, das stets gegen
die Gefahr von rechts in Stellung gebracht wird?

Könnte es sein, dass ein Großteil dieser Zivilgesellschaft,
aus Feigheit oder politischer Korrektheit,
auf dem muslimischen Auge blind ist?
Es ist Zeit, die Augen aufzumachen.


https://www.welt.de/debatte/kommentare/article165237910/Doch-der-Terror-hat-mit-dem-Islam-zu-tun.html

Alles Meinungen und Ansichten, die bis jetzt streng geächtet waren und auch hier im Forum
zu wüsten Beleidigungen, Beschimpfungen und sogar dazu führten, dass Teilnehmer dem Forum
den Rücken kehrten. Denn nach PC war man als Vertreter dieser Ansichten
bereits mindestens rechtspopulistisch bis rechtsradikal, wenn nicht gar astreiner Nazi.
Viele wurden deswegen diffamiert und in die rechte Ecke gestellt.

Medien sowie Politiker schlugen dabei kräftig in dieselbe Kerbe.
So langsam scheint das Offensichtliche aber auch für Gutmenschen offensichtlich
zu werden, und es werden Dinge plötzlich für selbstverständlich erklärt,
für die man kurz vorher noch übelst beleidigt wurde.

Ich bin gespannt wann diese Erkenntnisse auch in den Polittalkshows von
Illner und Will ankommen und die opportunistischen Gutmenschen und schon
Zulange-hier-Regierenden mit breiter Brust behaupten, sie hätten das doch schon immer gesagt.

Im Augenblick fehlt allerdings noch die Einsicht,
dass auch etwas unternommen werden muss.


mfg
mm



Stimmt nicht ganz, der Terror jetzt hat mit Muslime zu tun, die terroristische Angriffe in den Siebziger Jahre (2-3 mal mehr als heute) waren meist christlicher Natur! ETA, IRA, RAF, etc...

Zudem definiere Terror! Für mich ist ein Amoklauf AUCH ein terroristischer Angriff! Terror sagt es, Angst machen und ist politisch, religiös, rassistisch oder einfach aus "Schnauzevoll-Syndrom" motiviert!



ours01:
Stimmt nicht ganz, der Terror jetzt hat mit Muslime zu tun, die terroristische Angriffe in den Siebziger Jahre (2-3 mal mehr als heute) waren meist christlicher Natur! ETA, IRA, RAF, etc...

Zudem definiere Terror! Für mich ist ein Amoklauf AUCH ein terroristischer Angriff! Terror sagt es, Angst machen und ist politisch, religiös, rassistisch oder einfach aus "Schnauzevoll-Syndrom" motiviert!

Das erscheint mir alles etwas unsortiert, mein lieber ours.
Was z.B. soll die ETA oder die RAF mit dem Christentum zu tun haben?
Ein weiterer entscheidender Unterschied, der aber kaum je angesprochen wird,
ist der, dass sich deren Terroranschläge beinahe ausschließlich gegen Politiker,
s.g. "Repräsentanten" des Systems oder bewaffnete Ordnungskräfte richtete.

Der muslimische Terror richtet sich ausschließlich gegen die Zivilbevölkerung,
und teilweise, wie in Manchester, gezielt gegen Kinder und Jugendliche.



Zuletzt bearbeitet: Mo, 05.06.17 23:52 von manni_meier


Da in dem Londonthread ja fleißig Weltpolitik gemacht wird, ich mich darin
aber weder in der Einschätzung noch Beurteilung kompetent fühle, und es mich
auch im Grunde mehr interessiert, was in meinem eigenen Land passiert,
als die Frage wer, wo, wann, warum den ersten Schuß abgegeben hat, weil das letztendlich
immer bei Kain und Abel endet, denke ich diese Meldung passt besser hierher.
Denn wenn, sind wir und unsere Lebensweise hier bedroht - und nicht am Hindukusch -
und hier muss sich dringend etwas ändern.

Meldung von heute:

Flüchtling aus Syrien ersticht Psychologen
Der Flüchtling aus Syrien war am Mittwoch mit dem Berater in Streit geraten und
hatte ihn dann mit einem Messer niedergestochen, wie die Polizei mitteilte.

Beinahe zynisch klinkt die Erklärung des Betreuungsleiters:
Es gebe immer ein gewisses Risiko, wenn man
mit Menschen aus Bürgerkriegsländern arbeite.

https://www.welt.de/vermischtes/article165300909/Fluechtling-aus-Syrien-ersticht-Psychologen.html

Ich denke, diesem "gewissen Risiko" sind wir alle, und insbesondere Mädchen und Frauen,
ausgesetzt, auf Bahnhöfen, in Bussen und Bahnen, Einkaufzentren, Weihnachtsmärkten
und, und, und...., einfach, weil wir mit diesen Menschen leben müssen.

Denn es handelt sich bei vielen dieser Leute keineswegs um friedfertige
Menschen, die dem Gastland dankbar für die Aufnahme und dem Steuerzahler
dankbar für die Versorgung sind. Im Gegenteil sind es in der Mehrzahl
junge Männer mit Zügellosigkeit, Unbescheidenheit und teilweise unverschämten
Forderungen an die arbeitende einheimische Bevölkerung .

Um die Bürger zu schützen, müsste man eigentlich erforschen, warum in letzter Zeit
so viele "psychisch gestörte Einzeltäter" frei durch unser Land streifen können
und nicht in Gummizellen verwahrt werden? Ich kann mich nicht an Zeiten erinnern,
wo jede Menge durchgeknallte Psychopathen wie Willi, Hermann oder Heino
mit Äxten und Messern durch die Straßen oder Einrichtungen zogen, um andere Bürger abzuschlachten.

Ein paar weitere Beispiele, gerade mal zwei Monate her - und schon vergessen ob der vielen neuen bereicherungs Meldungen:

http://www.focus.de/panorama/welt/amoklauf-mutmasslicher-taeter-psychisch-labil-das-geschah-am-duesseldorfer-hauptbahnhof_id_6764927.html
https://www.tz.de/welt/macheten-angriff-in-duesseldorf-zr-7622127.html
http://hessenschau.de/panorama/19-jaehriger-sticht-einen-passanten-nieder,messerstecher-eschborn-100.html

Eine ganze Sammlung findet sich hier:
http://morgenschland.de/category/mord/

Dass die Justiz dabei nicht unbedingt hilfreich ist, sieht man am neuesten Urteil:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article165297884/Trotz-IS-Terrorgefahr-muessen-Polizeiwachen-Kameras-abschalten.html




sehr gutes posting! wenn Betreuer niedergestochen werden, also diejenigen, die diesen Personen helfen, sollte man endlich dicht machen. Aber ist ja nur wieder einer dieser unzähligen einzelfälle.

Seiten: 1 2 3 4 Zurück zur Übersicht


Ich behalte mir jederzeit vor Beiträge mit folgenden Inhalten zu löschen: Pornografisches Material aller Art. Artikel über Kinder . Werbung / Pornolinks / Störer / ohne Inhalt zum Thema Fights ! Beiträge die nach gegen die allgemeinen guten Sitten verstossen. Hass und Gewaltaufforderung . Wichtig : Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten die auf den Forum-Seiten zu finden sind, die auf diesen Seiten gelinkt werden und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Das Forum ist als Austausch von realen Tatsachen oder der Fantasie. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Domain und Subdomains angebrachten Links und Inhalte. Weiter bitte ich Datenschutzregeln zu beachten da sonst öffentl. Stellen Info erhalten!(Posten von Adressen mit Telefon). Für Angebote Dritter auf der Webseite des Forums sowie für die Erfüllung solcher Angebote ist ausschließlich der jeweilige Leistungsanbieter verantwortlich. Der Ausschließlicher Gerichtsstand für Rechtsstreitigkeiten aus dem Nutzungsverhältnis ist :Berlin-Deutschland. Mit freundlichen Grüßen Euer Webmaster Dirk hier im Forum. meine Webseiten : Fightergirl.de Email : d.h.i@web.de