Kiss-Kid Logo
Forum www.Kiss-Kid.de:
Kiss-Syndrom, Kidd-Syndrom, Manuelle Therapie


Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: neu hier, hab Angst und bin verzweifelt


Hallo, unser kleiner hat auch kiss. Er ist jetzt 8 Wochen alt und wir haben heute mit krankengynastik angefangen. Ich habe totale angst, dass es nicht besser wird. Er kann den Kopf nur auf die eine Seite drehen und der Schädel ist auch schon abgeflacht. Habe totale Angst davor was noch passiert wie Entwicklungsstorungen und so. Der kleine hat auch noch einen 17 Monate alten Bruder, ohne kiss. Was können wir noch machen bzw. Was hilft.



Liebe Mondschein!

Deine Sorgen kann ich sehr gut verstehen.
Leider zeigt sich erfahrungsgemäß, dass sich eine Blockade der Halswirbelsäule in den seltesten Fällen durch Physiotherapie lösen lässt.
Da der Kopf bereits abgeflacht wmöchte ich dir raten einen KISS Arzt aufzusuchen. Dort wird die Blockade sofort gelöst.
Wo wohnst du denn? Hast du dich hier schon auf der Ärzteliste umgeschaut?
LG Michaele



Hallo, danke für die schnelle Antwort. Der Kinderarzt war der Meinung wir sollten es erst so probieren und dann zum Ostheopathen. Habe in die Liste geschaut aber im südlichen Sachsen Anhalt finde ich gar nichts. Gut, zur Not muss man da auch eben länger fahren. Wenn der Arzt die Blockade löst ist das Problem dann vorbei oder kommt es immer wieder. ? Sollte ich mich wegen einen Helm erkundigen damit das Köpfchen wieder schön wird? Vielen Dank.



Nach der Behandlung hat der Kopf die Chance, sich selbst wieder zu korrigieren. Die Verformung kommt von dem vermehrten Druck durch die Funktionsbeeinträchtgung. Also zum Spezialisten fahren und zuversichtlich sein!

Herzl. Gruß und alles Gute!
Pia


Hab noch eine Frage. Der kleine schielt auch, steht dies auch mit im Zusammenhang. ? Wenn er jetzt gut behandelt wird und sein Köpfchen wieder richtig bewegen kann muss man da trotzdem mit Spatfolgen rechnen? Ich denke dabei an ADHS oder ähnlichen dies soll ja auch damit im Zusammenhang stehen. Vielen Dank für die schnellen Antworten.



Das Schielen kann täuschen. Klären kann das nur ein Arzt. Ferndiagnosen können und dürfen wir nicht. Zu allen Fragen haben wir auf Kiss-kid.de Antworten zusammengestellt. Bitte lesen. Keine unnötigen Sorgen bitte!

Herzl. Gruß und alles Gute!
Pia


Hallo Mondschein!

Die lange Fahrt lohnt sich wirklich. Ich empfehle dir, unbedingt den nächstgelegenen Spezialisten aus der Liste rauszusuchen. Mein Sohn ist 9 Monate und hat auch Kiss. Er wurde gestern nach der HIO Technik manualtherapeutisch behandelt und ich seit dem ein ganz ausgewechseltes ruhiges Kind, dass sich jetzt endlich rollt. Der Arzt sagte, er habe wirklich heftige Einschränkungen, Osteopathie hat leider nicht den durchschlagenden Erfolg gebracht. Unser Kinderarzt hat auch erst bei der letzten U-Untersuchung festgestellt, dass er ja gar nichts kann und dann Physiotherapie verordnet. Unsere Therapeutin hat die Problematik aber im Verlauf der ersten Übungsstunden erkannt und uns auf die Manualtherapie aufmerksam gemacht. Die Beschwerden sind im letzten Vierteljahr immer schlimmer geworden und wenn wir es eher gewusst hätten, dann hätten wir uns allen viel Kummer und v.a. die schlimmen Nächte ersparen können. Also kümmere dich schnell um einen Termin (Wartezeiten einkalkulieren), damit euch diese Odyssee sowie mögliche Entwicklungsverzögerungen etc. erspart bleiben. Solange das Herzchen pumpert und der Kopf noch dran ist, meinen Kinderärzte leider, dass alles in Ordnung sei und das Dauergebrüll bei ganz jungen Babys mit dazu gehört bzw. es nur die Koliken sind. Es wäre schön, wenn Kinderärzte die Sorgen der Eltern ernst nehmen würden und dann genauer nachforschen würden,bevor man als Mutter als überfordert oder hysterisch angesehen wird. Ich habe bei meinem Sohn seit er 8 Wochen alt ist, jedes mal gepredigt, dass was nicht stimmt ohne Erfolg.

Schöne Grüße



Hallo Mondschein!
Gibt es Neuigkeiten bei euch?
LG Michaele

Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten