Kiss-Kid Logo
Forum www.Kiss-Kid.de:
Kiss-Syndrom, Kidd-Syndrom, Manuelle Therapie


Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: ADS bzw. KIDD Syndrom?


Hallo Zusammen.

Bei unserem Sohn wurde durch den Schulpsychologischen Dienst ADS festgestellt. Wir waren vorher schon ein einem Kinderneurologischen Zentrum wo dieses auch wohl in leichter Form erkannt wurde (man meinte er sein ein Grenzgänger).

Nun habe ich im Internet nach Kinderpsychologen gesucht die uns vielleicht helfen könnten und bin auf die Seite Kiss-Kid.de: Internationale Selbsthilfegruppe für Kiss-Syndrom betroffene Kinder und Erwachsene - Manuelle Therapie gestoßen.
Ich habe dort gelesen und KIDD Syndrom würde/könnte auch auf unseren Sprössling zutreffen.

Kurz zu Ihm:

Er ist nun 9 Jahre alt und in der 4. Klasse. Seine Geburt war nicht die leichteste und und es kam zu Problemen. Es wurde schon bei der 1. U festgestellt das er rechts schlecht hört. Nach folgenden Untersuchungen bei einer Päd.Audiologin stellte sich raus, das er schlecht hört aber ihn das nicht so einschränkt das er ein Höhrgerät bräuchte (was ihn in der Gesellschaft mehr einschränken würde). Er gleicht das auch echt gut aus und wer es nicht weiss merkt es nicht. Er hat damals das Krabbeln übersprungen und konnte mit 13 Mon laufen. Es gab nie Probleme mit anderen Kindern und man hört von anderen nur positives. Desweiteren hat er eine Fehlstellung der Füße (beide innen), das blockiert ihn beim laufen und Schuhe sind schnell im Eimer. Vom Arzt hörten wir nur "das gibt sich mit dem Alter", aber irgendwie passiert da nicht viel. Er ist ehrlich gesagt kein super Sportler und wenn man es so sagen kann etwas tollpatschig. Seid dem er aber im DLRG ist kann er wirklich super schwimmen und in kürzester Zeit Silber gemacht hat. Er musste schon im Vorschulalter zur Logopädie um einige Sprachdefizite auszubessern (er sprach früh und sein Wortschatz wurde und wird bis heut als sehr hoch und ausgeprägt beschrieben). Defizite sind keine mehr vorhanden. Seid frühster Grundschulzeit geht er bis heut zu Ergotherapie was auch nur mäsige Fortschritte bringt. Das Schriftbild ist schlecht, Stifthaltung verkrampft, Bastel und Malen mochte er noch nie. Die Aufgaben wurde zwar erledigt, aber wirklich schön war nicht viel davon (was wir natürlich nicht so sagen). Ihn interessiert es auch glaub ich gar nicht so, hauptsache fertig und weg. Rechnen und lesen kann er gut. Allgemeinbildung und Interesse an Naturwissenschaft hoch. Rechtschreibung ist sein großen Problem, wobei Legastenie ausgeschlossen wurde. Er kann sich schlecht konzentrieren und daher schlecht das Richtige merken (mit viel viel viel Üben gelinkt ihm ein Diktat auch befriedigend). Hausaufgaben erledigen ist für meine Frau auch eine tägliche Herausforderung und sämtliche Tipps bringen keinen Erfolg. "Normale" Regel im Zusammenleben bleiben bei Ihm nicht hängen, obwohl er sich jedesmal über sich ärgern möchte wenn mal es wieder mal anspicht. Es kommt aber sehr oft mal zu Konflikten wenn man die Themen -Aufräumen- -Lernen- -Schulsachen- -Kleine Arbeiten im Haushalt- usw. einfordert. Seine Stimmung kann von jetzt auf gleich kippen. Er wird nicht gewaltätig, aber sehr laut und schreit und Türen könnten auch fliegen (obwohl wir ruhig sind). Ein guter Schläfer war auch auch nie. Es ist egal wann er ins Bett geht, er ist früh wach (7 Uhr) und wenn er wenig geschlafen hat, hat er echt eine sehr schlechte Laune. Was dann auch wieder zu Konflikten führt. Da wir ihn ja auch mal so in den Ferien bzw. Wochenende länger auf lassen wollen, wie es die anderen Kinder auch dürfen (da ja viele auch viel länger schlfen würden). Uns ärgert es ja auch wenn wir ihn ab und zu einschränken müssen, nur um das Famlilienleben nicht zu sehr zu "belasten".
Es gäbe bestimmt noch einiges zu nennen, aber es soll es mal gewesen sein.

Er ist ein echt toller Typ und er soll ja auch ein "normales" Leben führen.
Wir wollen ja nur das Beste und sind daher auch auf der Suche nach einem guten Kinderpsychologen und die Frage kommt auch auf "Tun wir Ihm mit dem Hin und Herr was Gutes?

Könnt Ihr uns vielleicht etwas zu Eurer Einschätzung sagen? Könnte es auch KIDD-Syntrom sein?

Stellt ruhig Fragen, wir werden diese Beantworten.

Vielen Dank euch schon einmal.

LG jackl



So heut Termin in Köln gemacht.

Herr Dr. Biedermann ist leider für längere Zeit erkrankt.
Termin haben wir bei Fr. Dr. Küsgen.
Denke sie kann es genauso gut :-)

Mal abwarten. Wartezeit ein Monat ist ja ok

LG jackl



Hallo !

Bitte Berichte nach Eurem Termin wie es war.

Liebe Grüße !


WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten

Webdesign - Shop-System - Newsletter-System - Homepage-Verzeichnis