Kiss-Kid Logo
Forum www.Kiss-Kid.de:
Kiss-Syndrom, Kidd-Syndrom, Manuelle Therapie


Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Erfahrung/Meinung


Hallo Zusammen,

es geht um meine Nichte und zwar ist mir immer mal wenn ich da war aufgefallen, dass sich die Kleine immer so nach hinten streckt also sie geht oft ins Hohlkreuz. In Rückenlage verdreht sie sich so komisch, ich dachte immer erst sie versucht sich zu drehen, aber nein. Dann ist mir aufgefallen das wenn man sie hochhebt sie in weder total angespannt ist, beine und arme sind nach hinten gestreckt oder sie lässt sich hängen wie ein sack.In Bauchlage macht sie ihre Beine und Kopf/Oberkörper nach oben also auch da ist sie extrem im Hohlkreuz aber auch nicht immer. Sie hat eine kahle Stelle am Hinterkopf und ist auch sonst sehr unruhig und abends fängt das brüllen an, aber halt nicht immer und nicht jeden Tag und auch so ist sie fröhlich und lacht auch viel. Können babys auch Blockaden oder das Kiss Syndrom haben, obwohl sie auch zufrieden scheinen. Ich hatte meine bedenken den Eltern geschildert, aber sie sagen würde sie schmerzen oder der gleichen haben würde sie ja 24 Stunden schreien, ist das wirklich so? Zu anfang war es auch so das sich die eine Seite der Hüfte nicht richtig entwickelt hat, zum anderen verschluckt sie sich auch oft beim trinken, stillen war auch immer ein problem sie wollte nie an die linke Brust und auch so hatte sie allgemein beim stillen Probleme. Nunja da habe ich bissel im Internet geforscht und bin halt auf das Kiss Syndrom gestoßen ist das jetzt Zufall und es konnte trotzallem alles ok sein? Ich wollte jetzt einfach auch andere Meinungen hören, wie andere die Situation sehen.

Ich habe halt zu Ihnen gesagt, sie sollen es einfach abchecken lassen so hat man wenisgtens Gewissheit, aber ich werde wohl mehr als Spinnerin dargestellt.

Lg



Liebe Zahzura, (hoffe, ist noch nicht zu spät...)

meine Lütte hat auch nicht ständig geschrieen, die Mittlere auch nicht... Nicht alle Kiss- Baby schreien. Manche "arrangieren" sich irgendwie mit der Situation, das heißt nicht, dass sie keine Schwierigkeiten haben.

Ich denke, du könntest Recht haben mit deinem Gefühl, liest sich so, als wäre deiner Nichte mit einer guten HWs- Behandlung geholfen bei einem Spezialisten aus der Liste.

Entscheiden müssen deine Verwandten halt selbst. Also, Geduld. Du hast den Anschubs gegeben, du "Spinnerin" *lach*. Und du hast es richtig gemacht. Oft scheitern wir mit unseren Hinweisen. Das ist so, vielleicht kann der Lütten ja geholfen werden. LG Grit

mit N. *11.04.1987 Ronja *26.12.1998 Karlotta *22.05.2004
___________________________________________________________

Nicht von Antwort zu Antwort wachsen wir, sondern von Frage zu Frage.
Lotte Ingrisch


WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten