Kiss-Kid Logo
Forum www.Kiss-Kid.de:
Kiss-Syndrom, Kidd-Syndrom, Manuelle Therapie


Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Nach 9 Jahren vielleicht eine Lösung?


Hallo an Euch alle!

Meine Nerven sind mitlerweile so dünn wie Garn.

Unsere Tochter ist im Oktober 9 Jahre alt geworden. Wir versuchen seit Ihrer Geburt die Erklärung für viele Fragen zu erhalten, aber das war bisher nicht richtig möglich.

Sie hat Koordinationsschwierigkeiten, Kopfschmerzen, ist hypoton, hat Probleme in der Fein und Grobmotorik. Verdacht auf visuelle Wahrnehmungsstörung und einen Tremor in den Händen. Verdacht auf Dyskalkulie und kann nicht gut schreiben. Schlief immer schlecht..Ihre Energie lässt immer sehr schnell wieder nach.

SPZ bleibt weitgehend ohne Befund, abgesehen von den Koordinationsschwierigkeiten und Mathe.

Sie erhält seit 4,5 Jahren Ergotherapie, seit der ersten Klasse 1 zu 1 Lerneinheiten mit einer Sonderpädagogin in Mathe.
Bobath und Voijta haben wir auch gemacht.

Sie konnte erst mit 2,3 Monaten laufen, lange sehr wackelig. Lieblingsseite, C Haltung beim Schlafen, konnte nicht gut saugen, weinte viel.etc. Ich war das erste Mal mit Ihr als sie 4 Monate alt war bei einem KISS Spezialisten, der KISS bestätigte.

Sie wurde bahandelt.
I-Status Kindergaten etc.
Dann wurde sie erneut die letzten 2 Jahre von einem Spezialisten hier in Berlin behandelt.
...

Vor einer Woche haben wir eine neue Kinderärztin in Berlin aufgesucht, weil sie seit Wochen nicht richtig gesund werden will. Infekte, Kopfschmerzen, Schmerzen in in den Armen und Beinen und Kribbeln in den Fingern waren der Grund.
Die Schule macht ihr große Mühe momentan. Ein regelrechter Teufelskreis.

Nachdem wir auch bei Ärzten die auf der Liste der KISS und KIDD Spezialisten stehen vorstellig waren in den letzten Jahren und definitiv ein KISSII vorlag, sagte sie nun, dass sie so schrecklich schief und verdreht wäre, dass sie seit ihrer Geburt sicher eine/mehrere Blockade haben muss,..die nie gelöst wurde.

Wir fragen uns nun was haben diese ganzen Ärzte mit ihr gemacht? Der einzige wo wir noch nicht waren ist Dr. Biedermann in Köln.

Kann es sein, dass selbst die Spezialisten diese Blockaden nicht richtig lösen konnten. Osteopathen, Physiotherapeuten und Ärzte haben wir viele gesehen auch weil L. eine Hüftdysplasie hatte als sie aus BEL auf die Welt kam.

Ich versuche morgen einen Termin in Köln bei Dr. Biedermann zu erhalten. Ich glaube momentan niemandem mehr und weiss auch gar nicht mehr an irgendwelche Wunder...
Ich hoffe es war nicht zu lang.

Liebe Grüße
F



Liebe Florentine, jetzt erst gesehen! Habt Ihr schon einen Termin in der Praxis Biedermann? Ich drück alle Daumen! Wenn Ihr schon wart, wie ist es gelaufen? Du machst das Richtige!!! LG und alles Beste, Grit

mit N. *11.04.1987 Ronja *26.12.1998 Karlotta *22.05.2004
___________________________________________________________

Nicht von Antwort zu Antwort wachsen wir, sondern von Frage zu Frage.
Lotte Ingrisch



Liebe Florentine,
ich bin ganz neu hier im Forum und habe gerade deinen Post gelesen. Ich kann dir deine Sorgen gut nachfühlen, denn auch ich habe eine neunjährige Tochter, die irgendwie anders ist. Ich bin sehr neugierig wie euer Termin bei Dr. Biedermann gelaufen ist und ob du eine Verbesserung feststellst.
Wir haben bei unserer Tochter lange nach Ursachen gesucht. Der Kinderarzt sagte immer es sei alles in Ordnung - das wächst sich aus. Mit sieben sind wir zu einem Kinderpsychiater gegangen - Diagnose ADS und persistierende frühkindliche Reflexe, die behandelbar sind. Mit über acht Jahren sind wir wegen Nackenschmerzen bei Dr. Hohendahl in Bochum gelandet. Er hat die Alarmglocken schrillen lassen. Viele Muskeln seien verkümmert oder verkürzt, seitdem macht sie Physiotherapie und wir waren alle paar Monate zum Einrecken bei ihm, weil die Blockade immer wieder kam.
Seit einem halben Jahr trägt sie Hörgeräte wegen einer auditiven Wahrnehmungsstörung. Eine visuelle Wahrnehmungsstörung hat sie auch und Dyskalkulie, Konzentrationsprobleme, Schreiattacken, Schlaflosigkeit und und und. Die Rechtschreibung lässt ebenfalls zu wünschen übrig.
In der Schule ist alles schief gegangen. Sie hat die zweite Klasse wiederholt, ist jetzt in der dritten und hinkt immer noch hinterher.
Im September ist die Blockade scheinbar dauerhaft gelöst worden. Seitdem macht sie in ihrer Entwicklung große Fortschritte. Die Schreiattacken und Wutanfälle werden seltener und die Hausaufgaben klappen jetzt mehr oder weniger. Durch die jahrelangen Lernhemmungen und Entwicklungsverzögerungen hinkt sie jedoch nach wie vor hinterher, aber es ist im letzten halben Jahr besser geworden. Nichts desto trotz wird sie in Kürze zur Förderschule für Hören und Kommunikation wechseln, da die dortige Lehrerin sehr viel mehr Verständnis für Kiss und die Folgen aufbringt und in einer kleineren Klasse wenigstens der Nachteil der Hörproblematik wegfällt. Wegen der Dyskalkulie ist man dort auch entspannt. Im Haus gibt es dafür eine Spezialisten und man wird meine Tochter im Matheunterricht zu den Zweitklässlern setzen, die zeitgleich Unterricht haben.

Ich drücke euch die Daumen!
LG,
Atti



Dr. Biedermann ist seit letztem Jahr krank und behandelt erst wieder in ein paar Monaten.
Warst du auch bei den Ärzten in Dortmund?
VG Michaele



Oh nein, das ist ja doof!!!!
Mit Dr. Wuttke in Dortmund hatte ich leider schlechte Erfahrung. Ich war wegen meines Sohnes dort. Den hat er prima behandelt. Da wir zwei Stunden im Wartezimmer gesessen hatten, habe ich viel über KISS erfahren. Vorher hatte ich mich noch nie damit beschäftigt. Ich hatte Dr. Wuttke gebeten einen kurzen Blick auf meine Große zu werfen. Da hatte er keinen Bock zu, weil wir keinen Termin hatten. Er hat dann mal kurz an ihren Nacken gefasst und gesagt da wäre nichts, sonst wären wir doch wiedergekommen. Damals war sie noch keine drei, da hätte eine Behandlung sicher viel mehr bewirkt.
Wir waren als siw acht geworden war bei Dr. Hohendahl in Bochum. Der Mann ist super und ich kann ihn uneingeschränkt weiterempfehlen. Die Kinder hatten Spaß bei der Behandlung und es gab sofort eine sichtbare Verbesserung. Wir mussten allerdings mehrfach hin, weil die Blockaden nach kurzer Zeit wieder da waren. Er sagte, dass es ungewöhnlich sei, dass die Blockaden so hartnäckig sind wie bei meinen Kinder.



Ich habe Dr. Wuttke bisher immer als sehr kompetent und ausgesprochen liebenswürdig erlebt. Viele lassen ihre Kinder gerade deshalb von ihm behandeln und wollen unbedingt einen Termin bei ihm haben. Dafür nehmen sie lange Anfahrtswege und Wartezeiten auf einen Termin in Kauf.
Eine KISS KIDD Behandlung nach Gutmann, wie Dr. Wuttke sie praktiziert, kann man nicht mal eben zwischendurch oder mal eben mit LINKS machen. Es bedarf mindest 30 Minuten, die Wartezeiten zwischen Diagnose, Röntgen und Behandlung nicht eingerechnet...aber wem sag ich das!!
Hätte er deine Große genau kontrolliert, hätte er zusätzlich Zeit gebraucht...mehr Zeit als ihm zur Verfügung steht. Die anderen Patienten, die im Wartezimmer warten, bedanken sich.
Es hat seine Gründe warum man sooo lange auf einen Termin warten muss. Auf Doppeltermine (2 Angehörige sofort hintereinander)meistens 4-5 Monate.
Was mich allerdings menschlich schwer erschüttert!!!, ist deine, sich für mich widersprechende Aussage. Erstes Kind toll behandelt und dann kommen Aussprüche wie "keinen Bock".

Diese Seite hier ist kein Pranger, sondern eine mit viel Mühe und Engagemant erstellte Seite. Sie soll ausschließlich aufklären und Eltern unterstützen.

Dr. Hohendahl behandelt nach einer anderen Methode. Oft wird dazu auch nicht geröngt. Diese von ihm angewandte Methode muss durchaus öfter angewendet werden.Gehört einfach dazu!





Ich hatte nicht vor Dr. Wuttke an den Pranger zu stellen, wie gesagt, meinem Sohn hat er toll geholfen. Dazu hat er kaum 5 Minuten gebraucht. Wir waren die letzten Patienten an dem Tag und hätte er sich 3 Minuten Zeit für meine Tochter genommen und gesagt, da könnte was sein, wäre ich wiedergekommen. Da er aber sagte, da ist nichts, habe ich mich darauf verlassen.
Du weißt selber je früher ein Kind behandelt wird, desto besser, denn die Entwicklungsrückstände werden immer größer und irgendwann ist der Zug abgefahren, da kann man nicht mehr alles aufholen.
Genauso ärgere ich mich auch über mich selber, dass ich trotz meines Verdachtes nicht mehr unternommen habe und über Kinderärzte, die mir immer gesagt haben, es ist alles in Ordnung, ich sollte mich mal ein bißchen locker machen.



Hab von Dr. Wuttke bislang auch nur Gutes gelesen. Und klar, da schließe ich mich Michaele an: Eine Behandlung geht mal nicht mit links und nebenbei. Das braucht schon Zeit und einen Termin.

Hat der Dr. H. die Kiddies geröntgt? Wie Michaele schrieb, ist wichtig für die Behandlung.

Alles Gute Euch, LG Grit

mit N. *11.04.1987 Ronja *26.12.1998 Karlotta *22.05.2004
___________________________________________________________

Nicht von Antwort zu Antwort wachsen wir, sondern von Frage zu Frage.
Lotte Ingrisch



Hallo,
es tut mir leid, dass die Diskussion so aus dem Ruder läuft. Ich hatte nicht vor, Dr. Wuttke an den Pranger zu stellen. Ich habe geschrieben, dass er meinem Sohn gut geholfen hat. Er lag vorher ganz krumm wie eine Banane.
Bis zu jenem Tag hatte ich noch nie von Kiss gehört. Alles was ich von Dr. Wuttke wissen wollte war, ob bei meiner Tochter ein Verdacht besteht oder nicht. Das ist eine Sache von maximal 1-2 Minuten, wenn man genau hinguckt. Wie gesagt, ich wäre dann auch gerne wiedergekommen, aber ich hatte damals einen Säugling und eine schreiende zweijährige. Mit den beiden war ich 2 Stunden im Wartezimmer und 1,5 Stunden im Auto. Ohne gegebenen Verdacht muss man das nicht unbedingt haben. Er hatte ihren Nacken kurz berührt und gesagt, da sei nichts ohne hinzugucken.
Ich ärgere mich auch über mich selber, dass ich trotz meines eigenen Gefühls nichts weiter unternommen habe, sondern mich auf seine Aussage verlassen habe, gerade weil er diesen guten Ruf hat. Auch unser Kinderarzt hielt das alles für Quatsch und sagte - das wächst sich aus.
Bei meiner Tochter ist die ganze Entwicklung schief gelaufen. Durch die vielen Schreiattacken ist es mir oft schwer gefallen, selber die Ruhe zu bewahren, worunter das Selbstbewusstsein meiner Tochter sicher genauso gelitten hat, aber wenn ein Kind regelmäßig zwei Stunden schreit und die Türen schlägt und die wildesten Beschimpfungen ablässt wegen Banalitäten wie das falsche Mittagessen oder nicht Fernsehen dürfen, kann man irgendwann nicht mehr ruhig bleiben. Dazu kommt bei ihr im Prinzip der komplette Symptomkatalog von der Startseite: Wahrnehmungsstörungen, AVWS, Dyskalkulie, Rechtschreibschwäche, Konzentrationsstörungen... ganz große Verzweiflung, sowohl bei meiner Tochter, als auch bei meinem Mann und mir.
Jeden Tag frage ich mich, was wohl mal aus ihr wird und natürlich die große Frage, was wäre wenn wir früher gehandelt hätten. Seit sie ein Baby war sind wir von Arzt zu Arzt gelaufen und immer als etwas hysterisch abgestempelt worden. Da ist man irgendwann leider ziemlich frustriert und einfach traurig.



Es ist nicht aus dem Ruder gelaufen. Bedenke wieviele deinen Beitrag in den nächsten Jahren deinen negativen Beitrag lesen werden. Für mich ist die Bemerkung "keinen Bock haben" weit weg von einer sachlichen Kommunikationsebene.

KISS KIDD kann man nicht in 1-2 Minuten diagnostizieren. Das wäre unseriös. Ich bin PäPKi Therapeutin und ich kann innerhalb von wenigen Sekunden den Verdacht haben, aber ich äussere erst nach einer gründlichen Testung und/oder nach ausführlichen Anamnese Gesprächen meinen Verdacht.
Es kann nämlich auch ein Bummerang werden, wenn keine Blockade vorliegt.

Gleiches gilt für Dr. Wuttke. Er hätte dir sagen können, dass du einen Termin seperaten Termin vereinbaren könntest. Wer weiss, vielleicht hat er das ja auch gemacht und es ist in der Aufregung untergegangen.
Dr. Hohendahl behandelt nach einer anderen Methode.
Er sagt auf Fortbildungen und Vorträgen, dass er immer röngt. Nur...auch in den 10 Jahren in denen er mir bekannt ist, konnte ich kein Kind kennenlernen, dass von ihm geröngt worden wäre.
Ich würde, wenn es mein Kind wäre, einen Termin bei Dr. Sacher vereinbaren.
Alles Gute Michaele

Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten

Webdesign - Shop-System - Newsletter-System - Homepage-Verzeichnis