Kiss-Kid Logo
Forum www.Kiss-Kid.de:
Kiss-Syndrom, Kidd-Syndrom, Manuelle Therapie


Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Abwarten oder ab nach Dortmund???


Hallo,

ich heiße DaJu und habe da eine ganz wichtige Frage, ich weiß einfach nicht, ob ich noch abwarten soll oder nicht.

Wir waren mit unserem Sohn in Dortmund bei Dr. Spittank (Praxis Dr. Sacher) als unser Sohn 10 Monate alt war. Dort wurde dann auch eine KISS-Blockade gefunden und behandelt. Bei dem Kontrolltermin war dann alles in Ordnung. Seine motorische Entwicklung verlief dann viel besser.

Da unser Sohn auch Knick-Senkfüße hat, sind wir damit bei Dr. Thieme in Haltungen in Behandlung, der ja auch hier in der KISS-Liste unter den Ärzten aufgeführt ist.

Wir sind jährlich bei Dr. Thieme wegen den Knick-Senkfüßen. Da unser Sohn noch immer leichte Auffälligkeiten in der Motorik hat, hat Dr. Thieme ihn sich letzten Sommer mal angesehen und wieder eine KISS-Blockade festgestellt (da war unser Sohn 3,5 Jahre alt). Er meinte, das könnte man manueltherapeuthisch behandeln. Ich fragte ihn, ob er das nach der Methode von der Praxis Dr. Sacher macht, und er meinte ja, das wäre das gleiche. Und weil er ja auch hier in der Liste aufgeführt ist, ließ ich es machen.

Erst hier im Forum habe ich dann gesehen, dass er ja die Atlas-Therapie macht und nicht nicht nach Gutmann. Aber da wir dort bereits einen Termin nach der Altlastherapie hatten, haben wir dann im jeweiligen Abstand von 6 bis 8 Wochen noch zwei weitere Termine Altas gehabt (eine Therapiefolge hat wohl immer 3 Termine). Danach sollte eigentlich die Blockade weg sein.

Vor drei Monaten hatten wir die dritte Behandlung nach der Altlastherapie, heute hatten wir Kontrolltermin. Und die KISS-Bloakde ist aber immer noch da. Dr. Thieme meinte, wir sollten jetzt erst mal abwarten, er will unseren Sohn jetzt nicht noch mal behandeln, weil wir ja bereits 3 Termine nach der Atlastherapie hatten und es sonst zur Übertherapie kommen würde. Das könne er nicht verantworten, zu viel bei unserem Sohn zu machen. Wir sollten ihm jetzt erst noch mal 3 Monate Zeit geben, und er glaubt, dass sich das dann von selbst regeln würde, Er würde wohl einfach noch Zeit brauchen, damit sich alles neu ordnet. Da dürfe man auf keinen Fall zu viel eingreifen.

Auch sollen wir jetzt erst mal die Ergotherapie abwarten, die wurde uns von der KiA verordnet, weil eben nimmer noch leichte Auffälligkeiten in der Motorik da sind.

Die Ergotherpeutein hat uns gestern bei unserem Erstgespräch gesagt, dass bei unserem Sohn wohl sehr viel mit der KISS-Blockade zusammenhängt und hat uns nochmal erklärt, wie verheerend so eine Blockade sein kann und wie wichtig es ist, dass unser Sohn blockadefrei ist.

Und wir wissen jetzt einfach nicht, was wir machen sollen. Sollen wir wirklich noch abwarten, wie Dr. Thieme empfiehlt, weil es sonst zur Übertherapie kommt.

Oder sollen wir uns unseren Sohn schnappen und ab nach Dortmund und nach Gutmann behandeln lassen.

Wir wollen einfach nix falsch machen, weder die Blockade belassen, haben aber auch Angst vor zu viel Therapie, wie uns ja gesagt wurde.

Kann mir da jemand helfen. Will morgen unbedingt bei Dr. Sacher anrufen und dort man nachfragen, was die dazu meinen.

Meine Güte, und wir dachten, wir wären dieses blöde KISS endlich los :.(.

LG Daju



Morgen Dr. Sacher anrufen ist schon mal gut, würde ansonsten auch den Weg zu ihm empfehlen!!! LG Grit

mit N. *11.04.1987 Ronja *26.12.1998 Karlotta *22.05.2004
___________________________________________________________

Nicht von Antwort zu Antwort wachsen wir, sondern von Frage zu Frage.
Lotte Ingrisch



Guten Morgen,
ich schreibe normalerweise keine Beiträge. In diesem Fall kann ich jedoch unsere Erfahrungen nicht für uns behalten.
Du kannst unseren Bericht und unsere Geschichte unter "Thema: HWS BWS Tochter 11 Jahre Küsgen/Koch" nachlesen.
Dr.T. und auch Dr.K. behandeln nicht wie Dr. Koch und mutmaßlich Dr. Sacher und Dr. Biedermann. Die Erfahrung und Falldichte ist bei weitem nicht gegeben. Außerdem wird nur der Atlas behandelt und die Behandlung weicht erheblich von der Gutmannmethode ab. Aus heutiger Sicht war es ein Fehler, unsere Tochter dort behnadeln zu lassen.
Geh zu einem tatsächlichen Spezialisten, da bist Du in der Praxis Sacher sicher bestens aufgehoben.
Ich wünsche Euch viel Kraft und Geduld
Liebe Grüße



Hallo,

ich wollte nur mal kurz berichten.

Nachdem ich eine sehr schlaflose Nacht hinter mir hatte, und die Gedanken nur so gekreist sind, und ich mir immer wieder die Spätfolgen von KISS vor Augen geführt habe, habe ich dann heute morgen bei der Praxis Dr. Sacher in Dortmund angerufen.

Ich habe der Arzthelferin am Telefon alles erzählt. Sie selber konnte natürlich gar nix dazu sagen, darf sie wohl auch nicht, und meinte, das müssten die Ärzte entscheiden, und das bei einem Termin. Sie konnte mir direkt für nächste Woche Mittwoch bei Dr. Spittank einen Termin geben. Also schon in fünf Tagen.

Und je länger ich darüber nachdenke, desto absurder finde ich die Aussagen vnn Dr. Thieme aus Hattingen. Die letzte Atlas-Behandlung war vor drei Monaten. Und gestern wurde noch weiterhin eine KISS-Blockade festgestellt. Ich finde es mehr als fragwürdig dann zu sagen, wir warten noch mal drei Monate ab, das gibt sich dann bestimmt von selbst und durch die Ergo kann es ja auch werden.

Hallo???? KISS-Blockaden verschwinden niemals von selbst, und wenn drei Monate nach Behandlung noch KISS da ist, dann ist es eben da und wird ganz sicherlich nicht von alleine wieder gehen. Eine Ergo kann niemals KISS beseitigen. Immer erst muss KISS beseitigt sein, dann erst kann die Ergo greifen, und die Folgen von KISS behandeln.

Ich denke mal, man wollte wohl einfach nicht zugeben, dass die Behandlung einfach nix gebracht hat oder nicht eben nicht komplett.

Vielen Dank noch mal für Eure Meinungen und Erfahrungen.

Ich werde nach Mittwoch hier auf jeden Fall berichten, was Dr. Spittank dazu gesagt hat.

LG Daju



Hallo und guten Morgen,

ich wollte doch noch berichten, wie es nun bei Dr. Spittank in Dortmund war.

Also, ich habe Dr. Spittank erzählt, was Dr. Thieme uns so alles gesagt hat. Dr. Spittank hat sich alles ganz ruhig angehört, hat dann von unserem Sohn die Schuheinlagen genommen und meinte ganz ruhig zu mir, wenn wir in drei Monaten in Hattingen zur Kontrolle sind, soll ich die Schuheinlangen nehmen und dem Dr. Thieme bang bang bang um die Ohren hauen.

Dr. Spittank hat die KISS-Blockade sofort gelöst und der Kopf war sofort frei beweglich. Außerdem hatte unser Sohn eine Blockade im Sacralgelenk und dass würde wohl auch seine Knick-Senk-Füße verschlimmern. Dr. Spittank meinte, ich wäre doch erst eine Woche vorher in Hattingen gewesen, warum die das denn nicht gesehen haben???

Auf jeden Fall war Dr. Spittank entsetzt über die Aussage, dass eine KISS-Blockade sich so von alleine lösen soll. Und das unter dem Gesichtspunkt, dass die Herren Kosub und Thieme vor seiner Zeit selber in Dortmund wohl gelernt haben sollen.

In drei Monaten sollen wir zur Kontrolle.

Wir sind so froh, dass wir wirklich noch mal nach Dortmund gefahren sind. Und ich glaube, wir suchen uns einen neuen Kinder-Orthopäden.

Jetzt war unser Sohn krank, wo wir auch Antibiotika brauchen. Wir können nur hoffen, dass dadurch nicht die Blockaden zurückkommen. Aber wir lassen es ja jetzt immer regelmäßig kontrollieren.

Vielen Dank noch mal für Eure Hilfe.

LG Daju



Wie geht es deinem Kind jetzt?
LG Michaele




Hallo,

oh, ich habe erst jetzt den letzen Beitrag gesehen.

Wie es meinem Sohn geht, eigentlich würde ich sagen gut, aber ich glaube, er fällt wieder in die Blockade rein.

Mein Sohn war ja kurz nach der Behandlung in Dortmund krank, da war ich dann auch mit ihm bei meiner Heilpraktikerin. Sie arbeitet auch osteopathisch und hat sich meinen Sohn angesehen, nur angesehen, nix gemacht, das darf nur Dortmund.

Sie meinte auch zu mir, da wäre keine Blockade mehr da, aber er hätte eine kleine Verhärtung.

Vorige Woche war ich noch mal mit meinem Sohn bei der Heilpraktikerin, da meinte sie zu mir, dass wieder eine kleine Blockade da wäre, nicht stark, aber sie wäre da. Aber behandeln tut sie nicht, das darf wieder nur Dortmund, auf meinen ausdrücklichen Wunsch.

Die Heilpraktikerin meinte, dass mein Sohn im Nacken-Schulterbereich unheimlich verspannt wäre, er hätte eine harte Muskulatur, sehr angekrampft und würde so wohl wieder in die Blockade zurückfallen.

Wir versuchen jetzt, Junior homöopathisch zu behandeln, um ihn ein wenig lockerer zu machen, damit wir hoffentlich zukünftige Blockaden verhindern können. Anfang Mai haben wir wieder Termin in Dortmund, wo dann hoffentlich die Blockade wieder beseitigt werden kann.

Morgen haben wir Elterngespräch mit der Ergo, um die Ergebnisse der Diagnostik zu besprechen. Wir wissen es zwar noch nicht ganz genau, aber so wie sie angedeutet hat, ist es wohl bei Junior "nur" die Grobmotorik, alles andere soll gut sein. Und bei der Grobmotorik Schwerpunkt Gleichgewicht. Junior hat Probleme mit dem Gleichgewicht. Ich weiß jetzt nicht, inwieweit das mit KISS zusammenhängen könnte.

Oh, ich hoffe wirklich, dass wir KISS in den Griff bekommen werden. Auch wenn wir in Dortmund die Blockade immer wieder behandeln können, wenn Junior dann immer wieder in die Blockade zurückfällt, ist das ja auch nicht prickelnd.

LG Daju

Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten