Pro-Steilstrecke-Forum Nürburgring
Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Film "The Green Hell"


Der Film "The Green Hell" wird am 21. Februar veröffentlicht.
Der Film läuft sogar in ausgewählten Kinos. V

Mehr Infos unter

Movie The Green Heel

Gruß Eifelburki



Hey das ist doch was!

Burki, weisst Du etwas über "ausgewählte Kinos", doch nicht in Deutschland?

Vermutl. nur in englischer Sprache!



........Eifelyeti


Hallo Eifelyeti,

der Film wird im englischen Original mit deutschem Untertitel ausgestrahlt.

Alle ausgewählten deutschen Kinos gibt es unter:

UCI Kinos

Und dann unter "Wähle dein UCI Kino"

Vermutlich ist Hürth Park bei Köln für dich am nächsten.

Gruß Eifelburki



Danke für die Info.

Ausgerechnet an dem Termin kann ich nicht dorthin fahren. Vielleicht gibt es ja irgendwann noch einen anderen Temin oder mal auf DVD zu kaufen.

Viele Grüsse

........Eifelyeti


Hallo Motorsportfreunde,

klar kann (muß!!) man sich das Teil auch auf BluRay holen. Aber das ist kein Grund, die Premiere zu verpassen! Vor allem, wenn das nur eine halbe Stunde weg ist. (Viel schneller wäre man auch nicht in Aachen, bei den ganzen scheiß Hippies, die da unterwegs sind.)

Ich würde nächste Woche nach Hürth fahren. Das Angebot zur Fahrgemeinschaft steht!

LG
Mosh




Hallo Freunde,
Michi und meine Wenigkeit waren da.
Zur allgemeinen Info möchte ich euch meinen Eindruck beschreiben.
Zunächst das "Drumherum": Das Kino ist groß und modern und gut zu erreichen. Sitze und Klimaanlage erstklassig. Parken gratis. Man hätte auch annehmen können, daß die Technik erstklassig sei, das Bild war aber flach und leicht flau, der Ton ohne Punch. Typisch liebloser kommerzieller Kino-Einheitsbrei leider.

Der Film: Chronologisch abgedeckt werden die letzten 100 Jahre, also die Zeit vor dem I. WK bis heute. Die Bedeutung einer dezidierten Renn- und Erprobungsstrecke im deutschen Kaiserreich wird gut erklärt. Alle Helden aus allen Epochen werden gewürdigt. Das Ganze ist eher eine gute Doku, als ein "Spielfilm". Es gibt keine Rahmenhandlung, dafür aber ein beknacktes Musikvideo am Anfang. Historische Aufnahmen sind immer wieder abwechselnd mit Interviews unserer Helden. Die interessantesten Beiträge -fand ich- kamen von Sir Jackie, vom Jochen Maas, vom Langen, vom Strietzel, von Sir Stirling und uns Sabine. Diverse Manager von Aston Martin haben auch das Wort. Da fallen einem natürlich direkt Namen auf, die fehlen.
Es gibt einige geile Onboardaufnahmen und ein paar Luftaufnahmen. Es wird immer gerne auf die Widersprüche und Besonderheiten der Rennstrecke Bezug genommen.
Was mir fehlt, ist ein "roter Faden". Der Ring ist ja eigentlich ein Lebewesen, ein Fabelwesen wie ein Lindwurm. Er will dich bezwingen, aber du mußt das Tier bezwingen, sonst frißt es dich. Sowas in der Art vermisse ich. Die Sage, die Fabel, die Erotik, den Horror. Da hätte man mehr machen können.
Also, der Film ist meiner Meinung nach kein ergreifendes Werk, das dich eintauchen läßt, dich entführt und deinen Puls hochtreibt, wie das bei den kühl-brutalen Kunstwerken von Deimel der Fall ist, wo einem regelmäßig das Pils aus dem Mundwinkel läuft. Aber sehenswert ist er natürlich schon. Ob ich dafür 27€ auf BluRay ausgeben würde, weiß ich nicht.

Dem Publikum scheint es ähnlich gegangen zu sein. Waren natürlich alles Fans, aber gerade deswegen fand ich es erstaunlich still und gesittet im Kinosaal. Es kam einfach kein Adrenalin auf. Ist eben im Stil einer klassischen Doku angelegt.
Ach ja, der Film ist OmU, d.h. wenn die Interviews in Englisch geführt wurden, was teils sogar bei deutschsprachigen Interviewpartnern so ist, bleibt es in Englisch mit schnöden deutschen UT.
Prost!
Mosh
PS: Ich hoffe, wir sehen uns am 25. März!
PPS: Habe die Produzenten angeschrieben, wann es denn davon eine Bluray geben wird? Antwort: Jetzt noch nicht, aber wird kommen.




Zuletzt bearbeitet: 31.07.17 15:27 von Mosh
Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten

Webdesign - Shop-System - Newsletter-System - Homepage-Verzeichnis