Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: 25jähriges Godenjubiläum


Wie schnell die Zeit doch vergeht. Am 6. 11., also "zufällig" genau zum Winternacht-Fest begehe ich mein 25jähriges Jubiläum als Gode.

Es war genau am 6. 11. 1989, als ich im Heiligtum der Externsteine in einem feierlichen Ritual meine Weihe zum Goden erhielt. Die Wissensprüfung hatte schon am 6. 7. 1989 stattgefunden. Zwar hatte ich bereits ab 1983 Feste geleitet und war "quasi-Gode", aber eben noch kein richtiger Gode, wie es sein muß. Also war ich zuvor eher ein Ewart (Hilfspriester); die Tatsache, daß niemand anderes da ist, der die godischen Aufgaben erledigt, macht aus dem, der es dann macht natürlich keinen vollgültigen Goden. Damals galt es ja sowieso, eine Tradition neu zu beginnen und dabei mußten Kompromisse gemacht werden. Einer der Kompromisse war, daß wir für die Weihezeremonie auf Priester anderer Gemeinschaften bzw. Richtungen zurückgreifen mußten - richtige Gden gab es noch nicht. Aber da diese Priester teils andere inhaltliche Vorstellungen hatten, konnten sie natürlich die Wissensprüfung nicht abnehmen, das mußte in Ermangelung echter Goden der Gemeinschaftsrat (der Heidnischen Gemeinschaft) machen. Meine Gegner haben mir später vorgeworfen, daß die Weihe durch diese andern Priester erfolgte. Dabei kommt es ja gar nicht auf deren Wissen an, sondern allein auf deren spirituelle Kraft, und die war eindeutig und im Übermaß vorhanden, wie auch andere Heiden bestätigt haben.

Durch die lange Zeit im Heidentum kenne ich noch einige heidnische Vorkämpfer persönlich, die schon länger verstorben sind, so besuchte ich 1988 den isländischen Allsherjargoden Sveinbjörn Beinteinsson, kenne Thorsteinn Gudjonsson persönlich (er besuchte mich sogar in Berlin), kenne Dr. Odfried Jungklaaß von der "Deutschgläubigen Gemeinschaft" und hatte sogar Briefverkehr mit Dr. W. Kusserow (Treuekreis Artglaube Irminsul). Ich kenne Sigrun v. Schlichtig, Harry Radegeis, Arienvey na Corr Glass und stand auch mit Ludwig Dessel in Schriftverkehr. Viele gute Leute sind zu den Göttern gegangen, zuletzt Jonas Trinkunas. Und heute tummeln sich in der Szene teilweise Individuen herum, mit denen man sich nie privat abgeben würde. Es ist da ein großer Niveauverfall eingetreten, aber das ist wohl eine allgemeine Erscheinung in der Gesellschaft.

Ich werde so weitermachen, wie bisher, d. h. als Gode die Götter verehren und nebenbei die Gemeinschaft der Altheiden leiten. Alle Versuche meiner Gegner blieben und bleiben erfolglos, mich kann da nichts aufhalten, da ich meine Gelübde den Göttern gegenüber einhalten werde. Ich weiß natürlich auch nicht, was die Zukunft nun genau bringen wird (und ich frage die Götter darüber auch nicht). Sicher werde ich weitere Bücher schreiben und Im Weltnetz auf Unverstand und Ahnungslosigkeit stoßen, sicher werde ich weiterhin die Götter verehren, im größeren Kreis, im kleinen Kreis oder zur Not auch allein.

Mit Lichtgruß,
Geza





Verehrter Allsherjargode Geza von Nemenyi,

ich gratuliere Dir herzlich zu Deinem 25-jährigen Jubiläum Deiner Berufung durch die Götter. Ich hoffe, ich habe mich richtig ausgedrückt. Meine Glückwünsche kommen vom Herzen! Auch wenn wir uns nicht persönlich kennen, schätze ich Deine Leistung und Deinen Mut, Deinen Einsatz, Dein Wissen und Engagement!
Mögest Du weiterhin neben all Deinen Verpflichtungen Freude und Glück haben! Dir und Deinen Liebsten wünsche ich den steten Beistand unserer Götter!

Asenheil und Vanensegen!

Gerne würde ich Dich mal persönlich kennenlernen, ich denke, dass uns das Schicksal noch zusammenbringen wird. Gerne würde ich Dich vieles fragen. Persönlich fällt es mir doch leichter, als über das Forum.



Hallo Geza,
ich möchte mich den Glückwünschen anschließen und hoffen, das du dich nicht nach Innen kehren willst, weil die Zeiten immer schlechter werden.
Man kann das verstehen, warum es so ist und man braucht Mut, die Feigheit der Erdengesellschaft ertragen zu können. Mehr geht nicht.
Mit bestem Gruß
Erwin

"..es lebe unser heiliges Deutschland..."


Erstaunlich wie lange du das schon machst, auch von mir ein "Alles Gute" zum Jubiläum. Hoffen wir mal, daß dies auch weiterhin so bleibt ;).

plusque ibi boni mores valent, quam alibi bonae leges. Germania XIX


Guten Tag Geza,

auch von mir Gratulation zum Jubiläum! Mach weiter so und lass dich nicht beirren.

LG
Holger



Hallo lieber Geza.
Auch ich gratuliere Dir herzlich zu Deinem 25-jährigen Jubiläum,
Wünsche dir noch alles gute und daß dies auch weiterhin so bleib.

Liebe grüsse Tom


Zuletzt bearbeitet: 29.10.14 17:45 von Tom


Hallo, Geza !

Auch von mir herzliche Glückwünsche zu Deinem Jubiläum, mögest Du noch viele glückliche Jahre unser Allsherjargode sein !

Mit heidnischen Grüßen

Dirk
(der Suchende)



Lieber Geza

Auch ich wünsche Dir für Dein Jubiläum alles gute. Ich möchte Dir auf diesem Weg von ganzem Herzen Danken, für all das Wissen welches du mit uns teilst.
Ich möchte Dir danken für die Schriften mit denen Du mir die Augen geöffnet hast und welche mir immer wieder Kraft und Mut geben, meinen Weg zu den Göttern zu gehen.
Mögest Du noch viele viele Jahre unser Allsherjargode sein und die Herzen der Menschen erreichen.
Alles gute für Deine weiteren Wege, mögen die Götter immer an Deiner Seite sein.

Danke für alles

Toby



Hallo Geza,

zu Deinem 25jährigen Godenjubiläum recht herzliche Glückwünsche aus dem hohen Norden. Mögen Dir die Götter Deine unermüdliche Schaffenskraft erhalten.

Dir und Catrin alles Gute !

Ich wünsche ALLEN eine schöne Winternacht !

Ratger

- Sprich gut oder schweig -


Hallo Geza,

auch von mir herzlichste Glückwunsche zu Deinem Jubiläum.
Mögest Du noch lange Deiner Bestimmung auf Midgart nachgehen können und uns wieterhin zur Seite stehen.

Dir und Catrin ein schönes Fest am heutigen Abend.

Stefan



Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten