www.stromerforum.ch

STROMER – Elektrik & Elektronik: Alles, was mit Strom zu tun hat

Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: 111% oder Meiner ist größer als Deiner!


Ich versuche meinen Akku (814Wh für St1X) so gut wie möglich zu schonen, d.h. nicht mehr als nötig zu entladen (möglichst selten unter 20%) und seit es nicht mehr so kalt ist und kaum mehr temperaturbedingter Mehrverbrauch und es auch so für den Arbeitsweg reicht, lade ich ihn auch nicht mehr ganz voll, also nur sagen wir 90-98%. Dabei war jetzt der Verbrauch auf dem Hinweg IMMER massiv höher, als ob doch noch Minusgrade wären. Wenn ich randvoll auf 100% lade (und dann auch den Lader nicht gleich abstöpsel), ist der Verbrauch auf dem Hinweg dagegen ein Traum, mind. 30% geringer.

Ich schließe daraus, dass 100% nicht 100% sind, sondern bei mir eher etwa 110-115%, während 98 oder auch 99% eben 99 bzw. 98% sind.
Das mag nur ein Anzeigeproblem sein, aber es wäre irgendwie schön, es genauer zu wissen, ob z.B. 99% eher 88% und man für wirklich voll einfach noch eine Weile nachladen muss, auch wenn 100% schon erreicht sind oder ob der Akku ab 100% überladen wird (was man wohl eher vermeiden sollte). Oder auch um das ganze steuern zu können, wie viel man ihn für die nächste Fahrt genau haben will, z.B. 105% statt 111%. Und es wäre schön wenn man das am Lader einstellen könnte und er von selbst beim gewünschten Ladezustand stoppen würde, ohne dass man ihn abstöpseln muss.
Der ein oder andere hat doch so etwas glaube ich bei seinem Stromer realisiert/gebastelt, also z.B. ein intelligenteres Ladegerät dafür, oder?

Ich selbst bin kein Akku- oder E-Profi, aber bei meinen Modellflug-Lipos und dem Lader dafür geht das auch besser, man kann die Ladeschlussspannung einstellen/verändern und man sieht, wie viel mAh reingeschoben oder rausgenommen wurden.

Gruß
Jo


Zuletzt bearbeitet: 13.04.18 00:06 von jodi2


Hallo Jodi...

Halte dies ähnlich wie du und habe dies für mich mittels einer einfachen 5€ Schaltuhr gelöst.

Das Ladegerät liefert gemessene 180 W und was bei der nicht linearen Kapazitätsanzeige des Stromers ca. 20% pro Stunde bedeutet.

Bewege ich den Stromer zwischen 80 - 20%, so stelle ich halt 3 h Ladezeit ein.

Dies so, dass der vom Ladevorgang erwärmte Akku zeitnah in Betrieb genommen wird.

Schön wärs, wenn das relativ simple, preislich eher teure Ladegerät in etwa die Logik hätte, welche die Ladegeräte von Lupine haben. Diese erlauben die Schwebehaltung und ein kontrolliertes ent- und beladen.

Habe mir schon überlegt, mit Hilfe des Forums Microcontroller.net ein intelligentes Ladegerät zu konzipieren. Dieses sollte erlauben, den Akku auf einen bestimmten Zeitpunkt und Ladestand zu laden.

Sonnige Grüsse, CCRider

-----------------------------------------------------------------------------------------
Stromer ST1x Comfort Charcoal (4 men) 984 Wh
Stromer ST1x Comfort Orange (4 women) 984 Wh
Beide am 12. August 2017 bei stromvelo.ch in CH 5400 Baden AG gekauft.

Seit 25.10.17 zusätzlich Stromer ST2s Sport 984 Wh von privat mit Werkgarantie bis 2020 gekauft.


Ja, so ähnlich mach ich das auch, aber das ist halt recht grob, wenn ich genau auf xx Prozent will, klappt das nicht/nur in etwa.
Ich mache es sogar so, dass ich versuche Rad/Akku nie länger sehr voll oder sehr leer stehen zu lassen, sondern immer so bei ⅔ und erst kurz vor der Fahrt ins Büro (muss erst mittags da sein) noch 1,5h, dann ist der Akku nicht rammelvoll, falls ich doch mal nicht ins Büro oder mit Zug oder Auto fahre volllade. Und wenn ich das Nachladen mal vergesse, auch kein Drama, ich komm mit ⅔ sicher ins Büro.

>Schön wärs, wenn das relativ simple, preislich eher teure Ladegerät in etwa die Logik hätte, welche die Ladegeräte von Lupine haben. Diese erlauben die Schwebehaltung und ein kontrolliertes ent- und beladen.

Oder die Intelligenz eines RC/Modellbau Lipoladers.

>Habe mir schon überlegt, mit Hilfe des Forums Microcontroller.net ein intelligentes Ladegerät zu konzipieren. Dieses sollte erlauben, den Akku auf einen bestimmten Zeitpunkt und Ladestand zu laden.

Ja, an Dich dachte ich dabei, dachte aber, Du hast sowas schon gebastelt.



% sind relativ. Im dem Fall spielt vermutlich die Erwärmung des Akku beim Laden eine Rolle, die nicht ohne weiteres kompensiert werden kann.

Der Morgenstart mit ladewarmem, vollem Akku hat bei mir schon zu den unterschiedlichsten %-Zahlen am Zielort geführt. Sogar die weitgehende Verbrauchlosigkeit kam ab und zu vor.

Auch das Nachladen des vollen Akku hatte ich schon mal probiert: Mit orangem LED aber ohne Lüfter liess sich offenbar noch etwas Kapazität in den Akku quetschen. Ich habe dies auf den Temperaturunterschied zurückgeführt.

__________________________________________________________

Stromer 500 Bestellt am Stromer Kick-Off vom 23. Mai 2009 vor dem Stade de Suisse in Bern - fährt seit 11/09 in Basel


>Im dem Fall spielt vermutlich die Erwärmung des Akku beim Laden eine Rolle, die nicht ohne weiteres kompensiert werden kann.
>Der Morgenstart mit ladewarmem, vollem Akku hat bei mir schon zu den unterschiedlichsten %-Zahlen am Zielort geführt.

Da hab ich bisher wenig Unterschied bemerkt, mal abends geladen und am nächsten Tag dann erst gefahren, mal morgens und kurz danach gefahren. Verbauch war ähnlich bzw. massiv besser eben wenn randvoll geladen bis der Lader abschaltet/ruhig wird und mal bei 98-99% Schluß gemacht, wonach der Verbrauch scheinbar ganz übel ist. Egal ob direkt vor der Fahrt geladen oder ein hhaber Tag davor.

Und wie gesagt, nett fände ich bei einem 1500 Euro Akkku halt, wenn ich keine Experminte machen müsste, wieviel ich reinquetschen (oder maximal rausholen kann), sondern das Ladgerät so schlau und mitteilsam wäre, dass es mir darüber mehr Auskunft gibt und ein exaktes Einstellen der gewünschten Ladung ermöglicht, was RC Lipolader unter 100 Euro besser können und (bei mir) mit Akkus für ganze 15 Euro dran...



Hallo Stromer Gemeinde,

mich würde mal Eure Meinung zum Thema Akkuladedauer interessieren. Ich schließe üblicherweise mein ST2S direkt an das Ladegerät an, wenn ich vom Büro nach Hause komme. Der Akku hat dann noch eine Restkapazität zwischen 10% - 20% je nach Wetter-, Wind- und Konditionsverhältnissen . Am nächsten Morgen trenne ich dann das Ladegerät vom Bike und fahre wieder Richtung Büro. Nun kommt es aber durchaus vor, das das Bike auch mal 2 oder 3 Tage kontinuierlich am Ladegerät hängt, weil ich einfach vergesse, es nach der Vollladung zu trennen, z.B. Wochenende, oder wenn ich mal einen Termin in einer anderen Office-Lokation habe. Ist das dauerhafte Laden schädlich für den Akku? Ich würde bei einem 1.900 EUR Akku und nem 400 Eur Ladegerät erwarten, dass die intelligent genug sind, solche Situationen zu meistern? Wie sind da Eure Erfahrungen und Erkenntnisse bzgl. des "Dauerladens"?

Danke für Eure Meinung und viele Grüße
StromerAtWork

Mein ST2S fährt seit 2.8.2016 rund um Köln und hat derzeit ca. 3100 km geschafft!
Zurück zur Übersicht


www.stromerforum.ch | info@stromerforum.ch

Weiterführende Links und Informationen
Hersteller www.stromerbike.com
Stromer Basiswissen, ST1 + ST2 Support-Informationen
Stromer offiziell auf Facebook
Stromer offiziell auf YouTube
Stromer generell auf YouTube
Stromer ST2 auf YouTube
Stromer Fachhändler
Stromer Flagship Store in 3173 Oberwangen bei Bern (Hauptsitz / Stromer Campus)
+41 31 848 23 00 info@stromerbike.com
Thömus Veloshop in 3145 Niederscherli bei Bern (Hauptsitz / "Bauernhof")
+41 31 848 22 00 info@thoemus.ch
Thömus Filialen in Bern an der Effingerstrasse 1 und im Westside
Weitere Stromer Plattformen
Blog Stromer e-bike im Alltag