Forum

Zur Übersicht --- Bilder-Upload --- Benutzerhilfe


Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Wechselschalter mit 4 Polen


Hallo,

ich wollte gerade einen Bewebungsmelder (3 Polig) an die Stelle eines Wechselschalters bauen.
Als ich diese abgebaut hatte, musste ich feststellen, dass er 4 Polig war. Es kommen dort also 4 Kabel aus der Wand..

Wie ist denn der Aufbau einer Wechselschaltung mit 4 Poligen Schaltern zu verstehen?
Ich habe dazu absolut nichts gefunden und ich verstehe einfach nicht, wofür das 4te Kabel ist...

Vielen Dank für eure Hilfe!!
Viele Grüße,
Jan



Es kann sein, dass es sich um eine Kreuzschaltung handelt, die Du da "angezapft" hast:



Der vierpolige Schalter in der Mitte wäre dann der Kreuzschalter.

Viele Grüße,
Stephan.
---------------------------------------------------------------------------------------------
Auf jedes noch so kleine Stückchen Papier passt noch eine Idee.
---------------------------------------------------------------------------------------------


danke für die schnelle Antwort!

hm, das ist ja echt blöd! also kann ich die Idee mit dem Bewegungsmelder wohl vergessen? Oder gibt es da irgendwie eine andere Lösung?



ne vergessen musst du das nicht
ich als azubi kann dir da nicht viel sagen.
aber das spielt keine rolle was für eine ausgangsschaltung du hast der bewegungsmelder is ja im prinzip nur eine art schalter wenn er was sieht fließt strom durch.

korigiert mich falls ich auf dem holzweg bin



hm.. ja, das stimmt schon. aber ich müsste ja die ganze schaltung verändern, wenn ich einen schalter mit 4 polen durch einen mit nur 3 polen ersetzt, oder?



Ich würde sagen, dass Du in einer Wechselschaltung sowieso keinen Bewegungsmelder einsetzen kannst, weil der Bewegungsmelder nach der eingestellten Zeit wieder in die Ausgangslage zurückschaltet.

In einer Wechselschaltung aber muss jeder Schalter in beiden Positionen stehen bleiben können, sonst funktioniert das Ganze nicht:



Viele Grüße,
Stephan.
---------------------------------------------------------------------------------------------
Auf jedes noch so kleine Stückchen Papier passt noch eine Idee.
---------------------------------------------------------------------------------------------


mir wär es auch egal, wenn die anderen beiden noch vorhandenen Schalter ihre Funktion verlieren würden!
Die brauche ich ja dann im Endefekt sowieso nicht mehr...

Wie könnte ich in dem Fall dann den Kreuzschalter durch einen 3poligen Bewegungsmelder ersetzen?





ich habe mich jetzt dazu entschlossen einen der wechselschalter zu ersetzten.
aber wie schließe ich das denn jetzt an? Komme einfach zu keiner Lösung
hier mal das Datenblatt meines Bewegungsmelders: Datenblatt



sag mal welche aderfaben du jetzt zur auswahl hast



... also ich werde jetzt einfach die Kabel der Wechselschalter so verbinden, dass ich beim Kreuzschalter zwei Kabel habe, die ich dann mit einem Bewegungsmelder (2Polig) verbinde sodass dieser dann einfach den (einfachen) Stromkreis öffnet und schließt. Die anderen Schalter verlieren dann ihre Funktion aber das ist dann eigentlich sowieso egal.



Sehe ich das richtig das du einen schalter ausbauen möchtest und dafür einen Bewegungsmelder einbauen möchtest
nach dem datenblatt sieht es so aus
aber es wird nicht so gehen



Hallo Leute,

ich finde, rumraten bringt uns nicht weiter.

@jan026

Ein 4-adriges Kabel ist wirklich merkwürdig.
Normal ist 3- und 5-adrig.

Du mußt die Leitungen schon durchprüfen.
Wir müssen wissen, wo welches Kabel hinführt.
Und ja, die Schaltung muß verändert werden.

Karlsson

-----------------------------------------------
Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.


Diese Idee hatte ich auch schon gehabt und als "Idee" wieder abgehakt. Dadurch das feste Schaltstellungen durch die Lichtschalter gegeben sind, ist der Bewegungsmelder nur mit einem höheren Aufwand (Koppelrelais) einzubinden und das ist alles zu Aufwendig.
Vorschlag: Tausche einfach alle Wechsel- und Kreuzschalter gegen Taster aus, somit kann der Bewegungsmelder mit einem sehr kurzen Impuls die Funktion des Tasters übenehmen. Wenn der Bewegungsmelder zu lange Einschaltzyklen hat einfach versuchen das zu Ändern oder ein Hilfsrelais noch mit einzubinden das einen kurzen Impuls zulässt. Die ganze Kreuzschaltung muß natürlich umgeklemmt werden.Zusätzlich kannst du die Spannung 220V bis zum Bewegungsmelder mitführen da genügend Adern zur Verfügung stehen.
Aderfarben: grün/gelb - NUR als Schutzleiter verwenden !!! diese Ader darf keine andere Funktion übernehmen.
Blau ist immer der Null, die aderen egal ob Phase oder geschalteter Draht.



Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 26. Januar 2011 17:00 von glasprint


also da sind bei mir doch 5 kabel (das PE-Kabel war nicht angeschlossen). Ich dachte mir jetzt, dass ich die Kabel einfach so verbinde, dass es nur noch einen Stromkrei gibt und dazwischen setzt ich dann einen Bewegungsmelder, der dann nur öffnet und schließt. Die Farben stimmen mit der oben geposteten Darstellung der Schaltung überein, sodass ich dann mal davon ausgehe, dass das hier auch genau so aufgebaut ist...



so, hier jetzt nochmal mein Plan: Plan
Einen Wechselschalter habe ich schon erfolgreich funktionslos gemacht. Nur beim Zweiten gehen in den einen Pol zwei Kabel hinein (eines davon geht, so wie es aussieht in die Steckdose, die sich darunter befindet). Wie ist das hier zu verstehen? Hier mal zwei Bilder von diesem Schalter Bild1 Bild2

Kann ich zum Verbinden der Kabel folgende Lüsterklemmen verwenden?

Lüsterklemme


Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 26. Januar 2011 21:59 von jan026
Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht


Springe nach oben



Ein Forum für Deine eigene Homepage holen. Klick hier.