* Forum World of Animals *
In Memoriam Hartmuth Wiedenroth († 03.06.2011)

Seiten: Anfang ... 2472 2473 2474 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Eisbär Knut - So war sein Leben / The Knut Diary


Trotzdem traurig....

Danke, Uli.

Lieben Gruß - Hannelore

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“



Hello Dear All, I hereby want to thank all those who were in Berlin yesterday to remember Knut. It is still hard to realize that this lovely young bear is no longer with us, but it is warming the heart and the soul to know that he is not forgotten. And at this moment, I also want to pay all my respects to the two who has also left us way too soon, but who has offered us this wonderful forum: Hartmuth and Doris. I am often thinking of them.



Again a special day to remember how wonderful Knut has been for us all. And also, again another day to be grateful for this Forum created by Hartmuth.



So ist er doch in unseren Herzen...



Lieben Gruß - Hannelore

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“





Treibt die Gefangenschaft Eisbärin Corinna in den Wahnsinn?

Immer wieder tapst ein Eisbär im Stuttgarter Zoo von links nach rechts, von rechts nach links: Das Video eines
Besuchers wirft bei vielen Facebook-Nutzern Fragen auf – einige erheben schwere Vorwürfe gegen den Zoo,
auch PETA-Experte Peter Höffken. Die Wilhelma weist die Vorwürfe zurück.


Mittwoch, 18.05.2016, 16:59 · · von FOCUS-Online-Autor Fabian Herbers

Ein Video-Clip zeigt den Eisbären in der Wilhelma, wie er auf einem Stein hin und her läuft und dabei immer wieder den Kopf bewegt. "Man braucht kein Veterinärexperte zu sein um zu erkennen, dass dieses Tier hier eine Verhaltensstörung aufweist!", steht unter diesem Video. Diese Annahme bestätigen auch Experten.
"Es ist eine klassische Verhaltensstörung, die fast alle Eisbären in deutschen Zoos zeigen", sagt PETA-Experte Peter Höffken im Gespräch mit FOCUS Online. Er ist froh, dass dieses Thema in Deutschland endlich Aufmerksamkeit bekommt, denn:
"Wir haben uns die Eisbärhaltung in Deutschland angeschaut. Rund 85 Prozent der Eisbären führen diese Verhaltensstörung aus." Behauptungen, es seien persönliche Ticks des Eisbären, weist er zurück: Der Eisbär sei verhaltensauffällig, weil er eingesperrt ist.

Großes Wanderbedürfnis bei Eisbären
Es sei ein Phänomen, das nur bei Eisbären in Gefangenschaft zu beobachten sei, sagt PETA-Experte Höffken. So würden sich gefangene Eisbären von ihren Artgenossen in freier Wildbahn abgrenzen: "Da ist es noch nie beobachtet worden."
Ein Grund für diese Verhaltensstörung könnte in der eingeengten Situation der Tiere liegen. Eisbären haben in freier Wildbahn ein enormes Wanderbedürfnis und legen manchmal bis zu 90 Kilometer Wegstrecke zurück.
Diesem Trieb können die Zoo-Eisbären nicht nachkommen und müssen ihn dann irgendwie kompensieren. Auch bei anderen Tieren, beispielsweise Elefanten und Pferden, sind diese Verhaltensmuster in Gefangenschaft zu beobachten.
"Für den Eisbären ist diese Bewegung wie ein Ventil. Der Bär hat ein seelisches Ungleichgewicht. Diese Verhaltensstörung ist ein Ausdruck seines schweren Leidens", so Höffken. Er hofft nun, dass die Geschichte aus der Stuttgarter Wilhelma so große Wellen schlägt, dass die Situation der Eisbären in deutschen Zoos angepasst wird.

Der komplette Text in focus.de

Gruß
Klaus

www.worldofanimals.de


WIKIPEDIA – Knut (Eisbär)

Viele Grüße von
Brit
http://www.worldofanimals.de




Eisbärchen-Alarm in Berlin
Wer ist süßer – Knut oder Fritz?



Berlin – Seit Mittwoch hat das Berliner Eisbärchen einen Namen: Fritz! Doch ist es genau so süß wie der legendäre Knut?

Knapp drei Monate lang blieb Berlins Eisbärchen namenlos – auch weil sein Geschlecht zunächst unbekannt war. Aus mehreren Tausend Vorschlägen wurde nun ein Name ausgesucht. Der Mini-Bär im Berliner Tierpark heißt Fritz.

mehr bei bild.de

Gruß
Klaus

www.worldofanimals.de


Klaus:
Eisbärchen-Alarm in Berlin
Wer ist süßer – Knut oder Fritz?



Knut 2006...


Eigentlich doch egal - Bärchen ist Bärchen und alle Babys sind süß!
Nur unserem Herzen ist natürlich Knut viel näher... und wir wissen warum.


Lieben Gruß - Hannelore

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“



Traurige Nachricht aus dem Berliner Tierpark
Eisbär Fritz ist gestorben



Das erst gut vier Monate alte Berliner Eisbärenbaby Fritz ist gestorben. Das teilte der Tierpark Berlin am Dienstag mit.

mehr auf rbb online ...

So reagiert das Netz auf Fritz' Tod Berlin: Wir wollen keinen neuen Eisbären!



Die Erinnerung bleibt...



Lieben Gruß - Hannelore

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“

Seiten: Anfang ... 2472 2473 2474 Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten