* Forum World of Animals *
In Memoriam Hartmuth Wiedenroth († 03.06.2011)

Seiten: Anfang ... 2470 2471 2472 2473 2474 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Eisbär Knut - So war sein Leben / The Knut Diary


B.Z. 18. Oktober 2012

Das Knut-Denkmal wird eingeweiht

Bald ist es so weit: "Knut der Träumer" soll am kommenden Mittwoch im Berliner Zoo eingeweiht werden.

Kommende Woche ist es so weit. Am Mittwoch soll das Denkmal für Eisbär Knut im Zoo feierlich eingeweiht werden. Damit wird im Zoo eine Tradition fortgeführt, die bereits bei anderen Publikumsmagneten wie dem Flusspferd Knautschke begann, wie der Zoo am Donnerstag mitteilte. Finanziert wurde das Projekt über Spenden.

Der Förderverein von Tierpark und Zoo hatte in Kooperation mit dem Zoo Berlin einen Ideenwettbewerb für das Knut-Denkmal gestartet. Gewonnen hatte der Entwurf „Knut – Der Träumer“ des Bildhauers Josef Tabachnyk, der in Nürnberg lebt und schon zahlreiche Skulpturen von Zootieren angefertigt hat.

Das Denkmal zeigt den im März 2011 gestorbenen Eisbären Knut auf einer Eisscholle aus weiß-grauem Granit. Seinen Kopf hat er auf seiner Vorderpfote abgelegt. Das Denkmal ist etwa 1,40 Meter lang und 1,15 Meter hoch.

Der Künstler erklärt seine Umsetzung des Denkmals so: „Oft lag Knut da, die Schnauze auf den Pfötchen, in Denkerpose oder der eines Träumers.“

Zoo- und Tierpark-Direktor Bernhard Blaszkiewitz interpretiert die Knut-Statue etwas pragmatischer: „Es wird im wahrsten Sinne des Wortes eine Skulptur zum Begreifen. Kinder dürften sich draufsetzen und den Bären anfassen.“


Viele Grüße von
Brit
http://www.worldofanimals.de




Aus den Nürnberger Nachrichten:

Video über die Enthüllung des Knut-Denkmales im Berliner Zoo

http://bcove.me/v6gg7xqb

Liebe Grüße
Doris


...und ein wichtiger Freund fehlte...

Lieben Gruß - Hannelore

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“





Sein Tod machte Berliner und Bärenfreunde in der ganzen Welt traurig, am 24.10.12 ist Eisbär Knut
mit einem Denkmal verewigt worden. Die Skulptur „Knut - der Träumer“ wurde am Mittwoch im
Berliner Zoo offiziell eingeweiht.
Einige Besucher legten bunte Blumen auf die 1,40 Meter lange und 1,15 Meter breite Figur,
die einen träumenden Knut auf einer Eisscholle aus weiß-grauem Granit zeigt.
(Quelle: tagesspiegel.de)



Zuletzt bearbeitet: 25.10.12 08:27 von Administrator


Kommt Knut denn nie zur Ruhe?

Tapsig, liebenswert, verspielt - so haben Millionen Fans den Eisbären in Erinnerung.
Als er 2011 mit nur vier Jahren an einer Hirnentzündung starb, löste die Nachricht weltweite Trauer aus.
Doch heute, zwei Jahre nach seinem Tod, tobt ein erbitterter Streit um Knut. In dieser Woche widmet die ARD ihm eine Reportage (Sa 16.02./15.30 Uhr) .
Es geht um die Pläne des Berliner Zoos, den Ex-Publikumsliebling auszustopfen - und die Proteste dagegen. "Leichenfledderei", meinen empörte Knut-Freunde.
Zudem befürchten sie, dass mit dem toten Knut nur wieder Geld verdient werden soll.
Dennoch arbeiten Präparatoren des Berliner Naturkundemuseums an einer Plastik mit Knuts Fell, um ihn originalgetreu ausstellen zu können.


Ich gehöre nicht zur Knut-Fangemeinde, aber das finde ich abscheulich!

Gruß
Klaus

www.worldofanimals.de


Der tote Eisbär Knut kehrt dauerhaft zurück - zumindest als Plastik mit Fell.
Das Ergebnis der Präparation ist ab Samstag (16. Februar) im Naturkundemuseum Berlin zu sehen, wie die Einrichtung am Montag mitteilte. Knut bekommt eine eigene Vitrine. Bis Mitte März wird das präparierte Tier kostenfrei im Foyer des Hauses ausgestellt.
Der neue "Knut" ist laut Museumsangaben als Dermoplastik präpariert. Dabei wurde das originale Fell über eine künstlich angefertigte Körperform gezogen.

Viele Fans hatten sich fürs "Ausstopfen" ausgesprochen, andere halten die Erinnerung in dieser Form für pietätlos und lehnen eine Zurschaustellung nach dem Tod ab.


Quelle: Ruhrnachrichten

Meine Meinung:
Da hat man Knut mal wieder das Fell über die Ohren gezogen.




Der Vollständigkeit halber:

Es gibt ein Wiedersehen mit Knut, dem Eisbären. Allerdings als Präparat und im Berliner Naturkundemuseum

Knut im Museum ansehen



Heute vor 2 Jahren....
(c)...von Hartmuth...




Lieben Gruß - Hannelore

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“



Berliner Zoo siegt im Markenstreit
Gute Geschäfte im Namen des Eisbären
Eisbär Knut bewegt auch mehr als zwei Jahre nach seinem Tod noch die Gemüter. Im jüngsten Streit hat nun das EU-Gericht entschieden. Es ging um viel Geld - nämlich die Vermarktung des tierischen Stars. Freuen kann sich der Berliner Zoo.

mehr dazu unter tagesschau.de

Gruß
Klaus

www.worldofanimals.de



Knut in Wikipedia

Gruß
Klaus

www.worldofanimals.de

Zuletzt bearbeitet: 25.09.13 11:51 von Administrator
Seiten: Anfang ... 2470 2471 2472 2473 2474 Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten

Webdesign - Shop-System - Newsletter-System - Homepage-Verzeichnis