* Forum World of Animals *
In Memoriam Hartmuth Wiedenroth († 03.06.2011)

Seiten: 1 2 3 4 ... Ende Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Verschiedene Zoos und Tiergärten


Passend zu der alten Elefantendame ist ein Artikel in der Zoopresseschau von 2006:

<Wilhelma Zoologisch-Botanischer Garten, 22.02.2006
Der Geburtstag der „alten Damen“
In den Hüften ziept’s ein bisschen, die Zähne lassen nach und die Frisur wirkt manchmal etwas struppig – aber die Stimme ist noch respektheischend, und ein spielerischer Prankenhieb auf die Schulter wäre für Menschen nach wie vor wenig bekömmlich: „Schiela“ und „Elektra“, die beiden Löwinnen in der Wilhelma, sind stolze 21 Jahre alt geworden. Auch wenn die Figur für den Laufsteg nicht mehr taugt, so ruht auf der Wärmebank im Raubtierhaus der Wilhelma doch richtig seltener Löwenadel: „Schiela“ und „Elektra“ sind nämlich Berberlöwen, deren Großeltern noch Palastlöwen beim marokkanischen König waren! Ihren Rudelchef, den prächtigen „Atlas“, haben „Schiela“ und „Elektra“ locker überlebt, er starb 2003 im Alter von 18 Jahren. Die Wissenschaftler weltweit haben sich förmlich um Gewebepröbchen von ihm gezankt, um am Stammbaum der Berberlöwen genetisch forschen zu können! In freier Natur sind Berberlöwen längst ausgestorben – der letzte freilebende Berberlöwe wurde 1922 im Atlasgebirge von einem Farmer erschossen. In Menschenobhut haben einige wenige überlebt, weil Berberstämme aus dem Atlas beim König ihre Steuerschuld mit gefangenen Löwen beglichen. 1970 zogen die königlichen Löwen um in den Zoo von Rabat: Alle etwa 60 Berberlöwen in den Zoos der Welt sind Nachkommen dieser „Steuerlöwen“, wobei die Reinrassigkeit infolge ungenügender Zuchtbuchführung in Marokko zweifelhaft ist. Die Löwendamen in der Wilhelma („Elektra“ ist die dunklere der beiden, sie zeigt Ansätze einer „Altersmähne“) genießen jedenfalls ihren „herrenlosen“ Ruhestand: Zum Beispiel bei einem schmackhaften Seniorenteller, sprich 5 bis 6 Kilogramm Fleisch pro Tag und Löwe, aber bitte nicht püriert: Als kleiner körperlicher Ausgleich für die fehlende Jagd kämpft man zumindest mit Knochen, Sehnen oder Federn. Allerdings wird die „Beute“ nicht mehr in jugendlicher Gier verschlungen, sondern gemächlich über den Tag verteilt weggeknabbert. Daher können die Besucher fressende Löwen auch außerhalb der Fütterungszeit der Raubtiere antreffen. >

Hut ab vor diesem Zoo, in dem die Tier alt werden können!!!!!




Da ist wohl wirklich alles noch mal gut gegangen für Vilja, was für ein Glück Für die anderen Elefanten war das bestimmt auch ein gewaltiger Schreck, kein Wunder, wenn sie etwas ruhiger sind im Moment.

Liebe Grüße, Ruth



http://www.ez-online.de/lokal/stuttgart/stuttgart/Artikel1460194.cfm

war so klar das dieser bericht nun kommen muss....

Only Elephants Should wear Ivory!
http://picasaweb.google.com/Heike.Klabunde
LG Ellifan


Auf sowas braucht man ja wirklich nicht lange warten, sobald in einem Zoo was passiert. Wie das Amen in der Kirche, genauso zuverlässig

Liebe Grüße, Ruth



....ich kann es nicht nachvollziehen, was da geschrieben wurde.....

Only Elephants Should wear Ivory!
http://picasaweb.google.com/Heike.Klabunde
LG Ellifan


Wer gern einmal Videos von den ersten Ausflügen des kleinen Pandas in Wien sehen möchte, der klicke auf diesen Link:

http://wien.orf.at/stories/253168/



Heute morgen kam ich in die Wilhelma und....das Elefantenhaus war zu. Um 10 wurde es zur Führung geöffnet. Ich habe mir gleich einen Pfeger geschnappt......Vilja geht es sehr, sehr schlecht. Ironie des Schicksal....Sturz sehr gut überstanden nun bricht sie körperlich so sehr ein.....sie wiegt weit unter 3 Tonnen. Die Pfleger wurden heute Nacht um 4 Uhr gerufen.....sie bekam Infusionen und Aufbauspritzen.....Ihr letzter Zahn ist glatt, was bedeutet sie kann nicht mehr richtig beissen.......Wir, d.h. Volker Scholl und ich machen uns nichts vor....sie wird es vielleicht noch ein paar Tage/Wochen machen, aber wenn ihre Lebensquali einbricht wird man sie einschläfern.........

Wie ihr Euch vorstellen könnt, bin ich ziemlich runter mit den Nerven und sehr, sehr traurig, den Vilja und ich verbindet doch einiges,,,,,

Only Elephants Should wear Ivory!
http://picasaweb.google.com/Heike.Klabunde
LG Ellifan


@ellifan: Ach Mensch, das tut mir sehr leid Es ist schlimm, wenn man sich einem Tier so verbunden fühlt und es dann gehen muss. Vielleicht hat ihr der Sturz einfach doch mehr zugesetzt, als man dachte. Und Vilja soll ja auch nicht leiden, wenn es wirklich nicht mehr geht. Ich wünsche dir, dass euch noch ein wenig Zeit bleibt, damit du dich wenigstens von ihr verabschieden kannst.

Alles Liebe, Ruth



ich habe mich heute von ihr schon verabschiedet.....das ihr Zahn nun nicht mehr mitmacht hat mit dem Stuzr wirklich nicht zu tun, wenn glatt dann geht da nicht mehr viel....ich morgen wieder bei ihr und werde berichten....Danke für Deine lieben Worte

Only Elephants Should wear Ivory!
http://picasaweb.google.com/Heike.Klabunde
LG Ellifan


Ellifan, danke für Deinen sehr traurigen Bericht über die alte Elefantendame. Ich bin jetzt total erschüttert das zu lesen. Ich finde auch nicht die richtigen Worte. I
ch hoffe, die Elefantin muss nicht zu sehr und zu lange leiden. Natürlich fällt solch ein Abschied dann sehr sehr schwer...

Viele Grüße nach Stuttgart
Hartmuth


Seiten: 1 2 3 4 ... Ende Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten