Kamerunschaf.de - Schäferforum
Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Bock stößt


hallo gestern hat meine Frau den Schafen Rüben gebracht, wie immer und unsere Kleine mitgehabt die den Schafen immer die Rüben gab...
Aber diesmal ging der Bock auf die Kleine los....
Hat Der Bock in meiner Tochter einen Konkurent gesehen.... Oder war er diesmal nur super scharf auf die Rüben...

Mfg Andreas


Zuletzt bearbeitet: 23. Nov. 2011 20:52 von Colonel1


hallo
genau kann ich dir das nicht sagen. wenn der bock mit gesenkem kopf drauf los ging wars eher ein angriff als futtergier würde ich sagen, jedenfalls musst du das im auge behalten, denn so ein angreifender bock kann eimem erhebliche verletzungen zufügen.dun selber wirst ihm wohl paroli bieten können und ihm zeigen, daß du der boss bist. wenn er aber weiterhin so macht schick ihn in die gefriertruhe.

grüsse manni






Zuletzt bearbeitet: 29. Jan. 2012 21:57 von Anton


Hallo

mit nem "stossenden" Bock ist absolut nicht zu spassen !
leider kommt es immer wieder mal zu solchen Unarten mancher Böcke - meistens liegt es an der Haltung derselben - es sind oft Handaufzuchten oder "Streichelböcke" die gerne mal ein soches Verhalten aufnehmen ... dieses Problem ist so alt wie Schafe gehalten werden ... hier http://www.schaf-foren.de/forum/index.php?showtopic=3255&hl=Shawn und hier http://www.schaf-foren.de/forum/index.php?showtopic=3888&st=50 wurde vor Jahren schonmal drüber diskutiert ...

leider geht ja das alte Forum nimmer - hatte damals schon einiges dazu geschrieben - ich hoffe ja noch darauf dass es vlt irgdwann als Archiv hierher kopiert werden kann

mfg

Kijerumani


Zuletzt bearbeitet: 23. Nov. 2011 10:29 von Kijerumani


hallo
also eine Handaufzucht ist es nicht...

Vor mir hat er respekt, und werd am besten meine Kinder erst mal nicht mehr mit zu den Schafen nehmen bis ich die Auen von den Böcken trennen kann.... hab im Moment ja nur einen Bock und den allein stellen ist nicht gut, oder.?

Mfg Andreas



Colonel1:
hallo gestern hat meine Frau den Schafen Rüben gebracht, wie immer und unsere Kleine mitgehabt die den Schafen immer die Rüben gab...
Aber diesmal ging der Bock auf die Kleine los....
Hat Der Bock in meiner Tochter einen Konkurent gesehen.... Oder war er diesmal nur super scharf auf die Rüben...

Mfg Andreas


... und unsere Kleine mitgehabt die den Schafen immer die Rüben gab... <------- da liegt der Hund begraben ! Kameruner zu verhätscheln indem man sie aus der Hand füttert kann pööööööse ins Auge gehn ... die sind von Natur aus sehr scheu und eigtl genetisch auf "Flucht" programmiert , wenn man die aus der Hand füttert verlieren sie ihre angeborene Scheu und werden von Mal zu Mal "frecher" - der "Stoß" war eine "zärtliche" Aufforderung des Bocks sofort alles "fressbares" herauszugeben .... im Prinzip dasselbe Verhalten wie es auch ein Strassengangster in den Strassen von New York an den Tag legt - Messer vorhalten und Kohle verlangen ... hier ists nen zärtlicher Schubs der locker Knochen brechen kann für Leckerlis ...

nicht falsch verstehn bitte ... ich mags auch wenn meine Mädelz auf mich zugerannt kommen wenn ich mit nem Kanten trocken Brot "winke" - ich hab auch nen Bock dabei stehn der auch gern was abhaben würde dass hab ich dem aber gleich von Anfang an abgewöhnt - der bekommt seine Ration aus dem Futtertrog aber nie nie niemals aus der Hand ... der bleibt immer schön auf Abstand da er mich nur in "direktem" Körperkontakt erlebt wenn ich ihm an die Klauen gehe ... das weiss er mittlerweile genau und bleibt lieber in nem gewissen Sicherheitsabstand und ist froh wenn ich IHM nicht zu nahe komme ...

von demher rate ich dir dringend da etwas zu unternehmen ausser du verfügst über den absoluten Ausnahmefall dass du über eine absolut "einbruchsichere" Koppel verfügst oder im Umkreis von 150km niemand wohnt - sollte beides nicht der Fall sein musst immer damit rechnen dass "spielende" Kinder neugierig sind und deinen Schafen auf die Pelle rücken - wenn dein Bock aber gewohnt ist dass er jedesmal etwas bekommt aber die Kinder haben nix dabei kannst dir gerne selber ausmalen was da so alles dann passieren kann ...

lieber den Teufel 1x zu oft an die Wand gemalt als 1x zu wenig ...

mfg

Kijerumani






Zuletzt bearbeitet: 29. Jan. 2012 21:58 von Anton


Hallo
Danke für die Ratschläge.... ich weiß jetzt selber das es nicht so gut war meine Kleien mitzunehmen und dann auch noch den Bock mit ran zu fütttern.
Bin grad schon wieder dabei Ihm den Abstand anzugewöhnen wie ich denke das es richtig ist...

Zu viel schwarzmalerei mag ich aber auch nicht. Vorsicht ist auf alle Fälle die bessere Variante als das was passiert. Nur wie gesagt noch ging alles gut, und jetzt weiß ichs....

Mfg
Andreas






Zuletzt bearbeitet: 29. Jan. 2012 21:59 von Anton


Hallo Andreas!

Ich kann dir mal meine Erfahrung mit Böcken erzählen.
Ich kaufe meine Böcke meistens im Alter von 4- 6 Monaten. Bei meinem ersten Bock habe ich noch den Fehler gemacht ihn zu zähmen. Bis er eines Tages mich auch von hinten angegriffen hat. Ich hatte keine Nahrung in der Hand und die Mädels waren zu diesem Zeitpunkt schon gedeckt. Mir ist in den letzten Jahren aufgefallen, dass sich die Böcke erst ab diesem Zeitpunkt ( ab dem Sie nicht mehr aufsitzen dürfen ) anders verhalten. Seitdem ersten Bock zähme ich keinen mehr, ich meide den Kontakt zu Ihnen und sage auch Besuchern das Sie den Bock nicht streicheln sollen. So halten die Böcke immer einen gewissen Abstand.

Aber letztendlich muss das jeder selber für sich entscheiden.

Gruß Manu

Seiten: 1 2 Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten