Kamerunschaf.de - Schäferforum
Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Ablammbucht


Hallo liebe Leute.
Hab mir Anfang Oktober 5 Kameruner zugelegt.
4 Damen und einen geklemmten Bock.
Eine der Auen müsste trächtig sein, laut Verkäufer.
Man sieht es deutlich. Sieht aus als will sie bei Zeiten platzen.
Jetzt meine Frage.
Braucht man zwingend eine Ablammbucht?
Der Bock wird Ende Januar geschlachtet. Dann bleiben nur noch die 6 und 8 Monate alten Weiber übrig.

Wie haltet ihr das?



Ich habe nie eine Ablammbucht gebraucht. Eines meiner Lämmer ist im tiefen Schnee mitten auf der Weide geboren worden und alles hat gut gegangen.
Grüße
Monika

"Last night I dreamed I ate a ten-pound marshmallow, and when I woke up the pillow was gone." - Tommy Cooper


Mir geht es ja auch nur darum, das nix passiert oder so.
Meine Schafe stehen mittlerweile in ihrem Winterquartier, sprich also im geschlossenen Stall. Und so riesig ist der leider nicht. Früher war das mal eine großzügige Pferdebox



Hallo Sandro
und warum stallst du Schafe im Winter so eng auf????? Hast du schon mal raus geschaut wie warm es diesen Winter draußen ist?
Schafe brauchen Luft und Sonne Aufstallen ist nur bei Schneehöhen von 1m und mehr besser.

Nun zur Frage zurück ich hatte immer Lämmerbuchten gehabt aber nur für Notfälle (schwache Lämmer, Scheiden- oder Gebärmuttervorfälle,Mehrlinge, usw). Zu 99% braucht man bei Schafen keine Ablammbuchten es ist aber von Vorteil wenn man eine hat.
MfG Matthias



Hallo Sandro
kleine Fäche heißt immer eine Brutstätte für Krankheiten, Würmer und Einzeller.Dzu kommt noch 100% zufüttern und es fällt viel mehr Mist an.

MfG Matthias





Ich lass sie ja auch immer wieder raus. Allerdings nach spätestens 1 Stunde stehen alle zusammen am Zaun und wollten wieder rein. Haben noch restliches Gras und bekommen natürlich auch Heu. Letzte Woche ist sogar eine über den Zaun gesprungen um wieder in die Box zu kommen... Konnte sich dann allerdings nicht entscheiden ob sie rein geht oder bei den anderen bleibt... Darum dachte ich, das sie gleich drin bleiben können



Vielleicht wollen sie nur rein weil es drinnen Leckerlies gibt. Im Allgemeinen sind die Kameruner lieber draußen. Meine Schafe haben die Möglichkeit in den Unterstand zu gehen, schlafen aber trotzdem lieber draußen. Gib ihnen doch einfach die Möglichkeit, dann wirst Du nach einer Weile sehen was passiert. Einen Teil des Stalles kannst Du dann sicher als Ablammbucht nutzen.
Hast du schon mal raus geschaut wie warm es diesen Winter draußen ist?
Schafe brauchen Luft und Sonne Aufstallen ist nur bei Schneehöhen von 1m und mehr besser.
kleine Fäche heißt immer eine Brutstätte für Krankheiten, Würmer und Einzeller.Dzu kommt noch 100% zufüttern und es fällt viel mehr Mist an.

Auf jeden Fall!
Grüße
Monika



"Last night I dreamed I ate a ten-pound marshmallow, and when I woke up the pillow was gone." - Tommy Cooper

Zuletzt bearbeitet: 15. Dez. 2015 17:15 von legaspi96


Hallo Sandro
Nachts habe ich meine Schafe auch immer aufgestallt. So sind Behandlungen an den Schafen ganz einfach zuerledigen ohne Stress für Schaf und Schafhalter. Dazu sind sie Nachts geschützt von 2 und 4 Beinigen Dieben.Nachts aufstallen ist der beste Herdenschutz da hält kein Zaun oder Herdenschutzhund mit.
Für eine Ablammbucht oder Krankenbucht reichen 2 Horden oder Holzpaletten.

MfG Matthias



Hallo.
Mein Stall ist dummer weise genau in der Scheune. Um auf ihre "Winterweide" zu kommen müssen wir ca 30 m Hof und Pferdekoppel überqueren bzw umgehen. Das klappt prima. Die laufen sehr gut immer um mich herum und wenn der Weideneingang erreicht ist, wird volles Programm durchgestartet. Aber wie gesagt. Nach ca 1 Stunde ruft sozusagen der Stall. Leckerlie gab es jetzt nur draußen, trotzdem zieht der Stall.

Also fazit. Stall einfach offen lassen geht nicht so einfach.

Zurück zur Übersicht

WebMart Homepage Tools: Eigenes Forum kostenlos starten

Webdesign - Shop-System - Newsletter-System - Homepage-Verzeichnis